Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 52

Diskutiere im Thema ADHS und Paradoxe Reaktion auf Medikamente!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    purzel schreibt:
    huhu, sowas von emotianal zur zeit !!! sehe auch nur noch gefühle liegt das an den med ! lach hurts
    na wo soll das noch hinführen
    geht mir ähnlich.....

    coffeintabletten und red bull eingeatmet und trotzdem saumüde, oder erst recht

    johanniskraut, baldrian...etc.......

    damit war ich aufgekratzter als sonst schon

    und von den schmerzmitteln kann ich ein lied singen.

    solche widerlichen kopfschmerzen gehabt.......

    aspirin, paracetamol.....konnt ich in die tonne hauen

    ibu 400 auch

    nach 3 ibu 800 und schlafen ging es ein wenig besser.

    muss dazu sagen, dass mit die tabletten unheimlich auf den magen geschlagen haben

    und

    wie ich später mal erfahren habe.....

    zuviele schmerzmittel können den schmerz auch erst recht triggern

    ich nehme jetzt nur noch ganz selten schmerzmittel

    und dann auch nur eine ibu 800

    auch beim zahnarzt nach einer betäubung hatte ich immer noch grosse angst, hab immer irgendwie doch noch was gemerkt...

    naja

    was mir noch einfällt......

    hab mal gelesen ( irgendwo im internet von einem adhsler

    " NACH BALDRIAN UND JOHANNISKRAUT KANN ICH NEN MARATHON LAUFEN "

    auch bei meinem unglaublichen colakonsum wurde ich immer beäugt.....

    " also ich würde nachts im bett stehen mit soviel koffein in mir "

    jaja

    ich bin eben anders als die anderen

    lg vom purzel
    na mir gehts,irgendwie gar nicht gut so emotional grüsse hurts

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Hallo hurts!

    Also, die Art, wie Du schreibst, hat schon etwas leicht Erschreckendes, weil völlig wirr... es fiel mir schwer, Deine Beiträge zu lesen, und beim Zitieren ist auch alles durcheinandergeraten. Also, ich bin keine Ärztin, aber so, wie es wirkt, würde ich sagen: Finger weg von MPH! Du musst irgendeine andere Erkrankung haben, vielleicht sogar "nur" BurnOut. Aber AD[H]S sicher nicht, denn das MPH wirkt bei uns nicht so, wie bei Dir. Bei uns wirkt es beruhigend und ausgleichend, aber Du wirkst wie jemand, der schwer auf Amphetaminen ist.

    Ich würde morgen früh sofort den Arzt anrufen, ihm das alles schildern und fragen, was Du tun kannst, um wieder 'runterzukommen. Und heute versuche irgendwie, Dich zu entspannen, vielleicht mal einen Spaziergang machen oder so? Oder Musik hören, die Du magst, oder mach was Dich sonst immer entspannt. Und halte uns auf dem Laufenden!

    Alles Gute!

    Grüße von

    Ulli

  3. #43
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    DieChaosUlli schreibt:
    Und die postoperative Phase ist jedesmal wieder eine Qual... (...)Örtliche Betäubungen wirken wenig, beim Zahnarzt brauche ich ca. die doppelte Menge
    Dem kann ich mich nur anschließen. Beim Zahnarzt brauchte ich immer doppelte Menge und neuerdings, seit ich Medis nehme gegen ADHS und Depressionen, wirken sie gar nicht mehr vollständig.

    Bei Vollnarkosen kam ich gut rein, aber nachher war ich einige Male total bedröhnt und es zog mich immer wieder in den Schlaf, was ja völlig o.k. wäre, wenn ich dabei nicht aufhören würde, zu atmen. Tiefschlaf und Atmen aufhören zu vermeiden dauert dann stundenlang. Eine Riesenqual.
    Als dazu auch noch einmal ein krampfartiges Zittern am ganzen Körper kam, meinten die Fachleute, die Narkose würde noch zu stark wirken und spritzten ein Gegenmittel, das halft sofort.

    Jetzt muss ich mir immer den Anästesisten vor der OP zur Brust nehmen und ihn davon überzeugen, dass Narkose bei mir während der OP und nachher untypisch wirken kann und zwar mal in die Richtung Unterdosierung wie aber auch Überdosierung.

    LG Maggy

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Das kenn ich nur zu gut. Schmerzmittel wie Aspirin, Paracetamo, Ibu usw. wirken bei mir gar nicht . Ibu in Dosen ab 800...meist bekomme ich Novaminsulfat -Tropfen verschrieben, die wirken wenigstens...
    Kaffee, Cola, Energydrinks---keine aufputschende Wirkung
    Valium (bekam ich 1 mal vor ner Op): ich bin wie gedopt im Vor-OP Bereich abgegangen( muß wohl lustig ausgesehen habe, ich renn, mit den tollen hinternfreien Hemdchen da hin und her...)
    Sertralin: Elefantendosis wirkt nicht
    Tramal: Übelkeit und das Gefühl total besoffen und zugedröhnt zu sein...
    Dann hab ich in meiner Jugend auch mal Joints probiert, aber keine Wirkung feststellen können...

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Ich habe während meines letzten Aufenthaltes in der Tagesklinik ein Medikament bekommen, dessen Wirkung es eigentlich sein sollte, meine Aggressionen einzudämmen. Statt dessen wurde ich aber noch aggressiver als ohne diese Pillen. Damals sprach die Oberärztin auch von einer paradoxen Wirkung und setzte die Medikamente ab.

    Kaffee, Cola und Co sind bei mir auch bessere Schlafmittel. Ruhige Musik macht mich total unruhig, während ich bei Rammstein, Scooter, In Extremo etc. bestens einschlafen kann.

    Während meiner Reha konnte ich auch feststellen, daß die "anderen" beim Sortieren von kleinen Perlen keine Ausdauer hatten. Ich konnte stundenlang vor dem Kasten sitzen und mit Hingabe die Perlen nach Farbe und Größe sortieren. Das hatte sogar die Ärztin sowie die Ergotherapeutin erstaunt.

    Fällt mir gerade noch ein: Beim Zahnarzt brauche ich immer sehr hohe Dosen an Betäubungsspritzen. Ohne geht bei mir sowieso nichts, aber es meinte einmal ein Zahnarzt zu mir, daß er mit der Dosis, die ich gespritzt bekommen habe, ein Kleinkind hätte einschläfern können und wenn ich immernoch nix spüre, wollte er den Job aufgeben. Inwieweit diese ernstzunehmen ist, weiß ich nicht, aber an dem Tag hatte ich reichlich Spritzen gebraucht.

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Sandy79 schreibt:
    Das kenn ich nur zu gut. Schmerzmittel wie Aspirin, Paracetamo, Ibu usw. wirken bei mir gar nicht . Ibu in Dosen ab 800...meist bekomme ich Novaminsulfat -Tropfen verschrieben, die wirken wenigstens...
    Yep, wie bei mir

    Kaffee, Cola, Energydrinks---keine aufputschende Wirkung
    Kann ich auch trinken vom Aufstehen bis zum Schlafengehen

    Dann hab ich in meiner Jugend auch mal Joints probiert, aber keine Wirkung feststellen können...
    Yep, ich konnte damals nie verstehen was meine "Freunde" daran sooo toll finden. Ehrlich, ich hab gedacht die Spinnen nur rum ....


    LG
    Ela

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Paradoxe Reaktion auf Valium (Diazepam). Bekam das mal notfallmäßig von einem HNO der Notdienst hatte wegen meinen Schlafstörungen, ausgelöst durch eine bipolare Störung. Eigentlich soll Valium ja entspannen und ein angenehmes Gefühl machen. Aber naja, mich macht das irgendwie unruhig und nervös, gleichzeitig war ich aber auch noch matschig müde. Richtig gemeine Kombination.

    Seitdem vermute ich, dass ich auf alle Benzodiazepine paradox reagiere und teile jedem neuen Arzt diese Information mit bzw. Trage das auf dem Formular ein, wenn man zum ersten mal bei einem bestimmten Facharzt ist.


    Kaffee, Cola, Tee kann ich trinken wie nix.

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Also ich muss sagen das bei mir Diazepam(Valium gut wirkt) schöne angenehme Wirkung . Habe das Zeug in der Entzugsklinik bekommen.
    Ok ich muss schon sagen mein Zimmernachbar war von 5mg breit und hat gepennt . Ich bin mit 50 mg noch rum gelaufen und alles gemacht.
    Bei einer Magenspieglung habe ich mal Dormicum bekommen zusammen mit Propofol . Also ich weiß von nichts aber die mussten mich da zu fünft festhalten.
    Habe um mich geschlagen und so. Die konnten die Spieglung nicht machen.
    Beim Joint rauchen habe ich immer Herzrasen bekommen . War richtig eklig . Kennt das noch jemand ???



    liebe Grüße

  9. #49
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    67dicA schreibt:
    Beim Joint rauchen habe ich immer Herzrasen bekommen . War richtig eklig . Kennt das noch jemand ???
    Herzrasen hatte ich auch einmal, wobei es sich eher um Einbildung gehandelt haben muss. Aber auch sonst empfand ich die Wirkung von THC stets als recht unangenehm. Auf THC fühlte ich mich immer wie sich eine Jacke fühlen müsste, die mit dem Innenfutter nach außen gewendet getragen wird. Dieses Gefühl war unerträglich. Dazu das gewaltige aufputschen einerseits und das "Stoned"-sein andererseits, das hatte immer was von "Lock-in". Es war nie meine Droge, meinen letzten Joint hatte ich vor gut 15 Jahren anläßlich einer Party geraucht - waren nur zwei Züge - nie wieder.

    Bei Diazepam & Co., auch bei Barbituraten (von denen ich vor Jahren reichlich genommen habe), bin/war ich meistens auch schön getrieben und zugleich wunderbar konzentriert (ich nehme an, durch Dämpfung externer Reize bzw. derenEmpfindung) - auf 2-3 Tabletten Cyclobarbital die Nacht durchmachen, kein Thema - ich konnte recht intensiv arbeiten und die Ergebnisse waren absolut vorzeigbar. Aber diese Medikamente sind ja nicht für den Dauereinsatz geeignet.

    Beim Zahnarzt & Co. muss grundsätzlich ein- bis zweimal nachgespritzt werden, sonsts wirkt die örtliche Betäubung nicht.

    Als letztes Jahr eine OP anstand, hatte ich dem Anästhesisten im Vorgespräch das Ganze erzählt (inkl. Medikamentenmissbrauch) - er hat nur lächelnd genickt und meinte, ich würde die doppelte Dosis Propofol bekommen, man wolle schließlich kein Awareness-Risiko eingehen. Hat auch wunderbar geklappt

  10. #50
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Mir fällt da auch noch was ein. Musste als Kind mal wegen Leistenbruch operiert werden. Davor gab es auch ein Mittelchen zur Beruhigung (vor der eigentlichen Narkose). Ich bin im Bett rumgehoppst und hab gelacht. Beruhigung? Fehlanzeige.

    Ich habe dann noch mitbekommen, wie sie im Op die Messer gezückt haben, bevor ich dann endlich geschlafen hab. Horror!!!
    Aber nach der OP war ich sehr schnell wieder fit.

    Betäubungen schlagen bei mir auch nie richtig an. Ich brauche da auch immer höhere Dosierungen. Bei einer ambulanten OP an der Hand, hat´s auch nicht richtig gewirkt, was mir die dusslige Schwester nicht glauben wollte. Ergo: ich habe alles wunderbar gemerkt. DAS muss ich auch nicht nochmal haben...

    Bei einer Magenspiegelung bin ich auch zu früh aufgewacht.
    Sehr zum Erschrecken der Schwester, die mich festhalten musste. Dafür war ich danach sofort wieder topfit und hab mich schrecklich gelangweilt. Alle anderen im "Aufwachraum" haben selig geschlafen. Ich bin dann durch die ganze Praxis gegeistert, was die Schwestern doch sehr verwundert hat.

    Bei großen OP´s etc. wissen die Narkoseärzte aber im Regelfall von diesem Phänomen und dosieren entsprechend anders. Allerdings sollte man das im Vorgespräch schon mal erwähnen.
    Auch das Pflegepersonal ist damit im Regelfall vertraut und stellt sich dann auf die "randalierenden ADHSler" ein.


    Dafür fühlte ich mich bei einer Notfallbehandlung (anapyhlaktische Reaktion nach einem Insektenstich) mit Tavegil und Prednisolon wie gerädert. Ich bin andauernd eingeschlafen und wurde prompt "vergessen".
    Ich habe dann den ganzen Tag nur gepennt (Behandlung war am Morgen)...

    Das passiert mir übrigens auch bei Vomex (ein Mittel gegen Übelkeit). Ich komme dann nicht mehr hoch und könnte stundenlang schlafen.

    Bei Schmerzmitteln wirkt bei mir auch nur Ibuprofen ab 600 mg. Aspirin und Paracetamol schlagen gar nicht an. Von Tramal wird mir nur schlecht + diverse andere heftige Nebenwirkungen (selbst bei niedrigster Dosierung).

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Paradoxe Reaktionen und Rebound bei Methylphenidat / MPH
    Von crazyy1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:26
  2. Baldrian, paradoxe Wirkung
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 16:19
  3. Starke Reaktion auf best. Nährstoffe und ADS
    Von Kathleen87 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:01
  4. ADHS-Medikamente - Alternativen?
    Von ceridwen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 23:51
  5. medikamente gegen adhs aus den usa !
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 19:07

Stichworte

Thema: ADHS und Paradoxe Reaktion auf Medikamente!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum