Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 52

Diskutiere im Thema ADHS und Paradoxe Reaktion auf Medikamente!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Hiho!

    Ja, das kenne ich Alles leider auch... Aspirin vertrage ich auch nicht, Paracetamol wirkt überhaupt nicht, Ibuprofen ja, aber genau wie bei Cassie (sind wir irgendwie verwandt? *g*) erst ab ca, 600mg... hatte früher im Studium mal Tranquase10 bekommen, sowas wie Valium, weil ich nicht schlafen konnte (Prüfungsangst) - und konnte dann erst recht nicht schlafen... innere Unruhe, Zittern, Aufgedrehtheit, Schwitzen... seitdem war ich strikt gegen Psychopharmaka und habe mich auch geweigert, ein Antidepri zu nehmen, als meine komplexe PTSD und die Depressionen diagnostiziert wurden. Heute nehme ich gezwungenermaßen eines, s. mein Beitrag bzgl. Venlafaxin. *seufz*

    Bei Vollnarkosen wirkt das Beruhigungsmittel, was man morgens bekommt und wovon man angeblich schon müde wird und bestenfalls einschläft, bei mir leider gar nicht, im Gegenteil... werde davon munter und darf folglich auch immer selber auf dem OP-Tisch klettern. Danach dauert es ewig, bis ich endlich in die Narkose sinke... meistens sind die Ärzte dann so genervt, dass sie, im wahrsten Sinne "schlagartig" (...) irgendwas machen, was soch tatsächlich so anfühlt, als bekäme ich einen Schlag auf den Kopf und ich kann nicht mehr atmen - und dann bin ich aber auch sofort weg. Ziemlich unangenehm und angsterzeugend. Und die postoperative Phase ist jedesmal wieder eine Qual... angeblich habe sich ja alles geändert und die Narkosen seien heute viel verträglicher als früher, laber, blubb, das erzählne sie mir jedes Mal... nee, ich reagiere immer wieder heftig (will das nicht näher ausführen, ist eklig).

    Örtkliche Betäubungen wirken wenig, beim Zahnarzt brauche ich ca. die doppelte Menge, und als ich mal an einem Finger operiert wurde, wirkte die örtliche Betäubung gar nicht und der Chirurg schnitt ihn ohne Betäubung auf, weil keine Zeit mehr war... war ein "interessante" Erfahrung...


    Jaja, man hat schon ein schweres Päckchen zu tragen mit seiner AD[H]S... *seufz*

    LG,

    Ulrike

    P.S. Kaffee wirkt auf mich auch nicht belebend.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Ich bin Schilddrüsenkrank und nehme L-Thyroxin irgendwie die kompie mit MPH ret und Sofortwirkendde tabl verträgt sich glaube ich gar nicht ? wer ist noch Struma operiert und kann mir da Erfahrungsaustausch geben?Erst war aufpuschende wirkung aber mit den ret tabl irgendwie ernüchterung! Habe schlafstörungen! und der Arzt meint hätte Anzeichen von Deppresionen aber Hallo no go Noch mehr med und ich hebe ab! Grüsse Neues Mitglied Hurts

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Hallo Hurts!

    Erstmal herzlich willkommen hier!

    Also, ich habe eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, Thyreoiditis Hashimoto, und nehme schon lange L-Thyroxin, inzwischen 175µg, auch als ich Ritalin nahm (2002-2003). Bei mir hatte L-Thyroxin keine Wechselwirkungen mit Ritalin, soweit ich mich erinnere. Eine aufputschende Wirkung hatte Ritalin bei mir aber auch nicht. Vielleicht lag das aber daran, dass ich auch einen Betablocker nehme? Hm.

    Erst war aufpuschende wirkung aber mit den ret tabl irgendwie ernüchterung!
    Was genau meinst Du damit, möchtest Du denn die "aufputschende Wirkung" haben?

    Grüße,

    Ulli

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Hallo nochmal,

    habe erst jetzt Deinen Beitrag Methylphenidat / MPH: Berg- und Talfahrt gesehen & gelesen.
    Also, das Alles lässt mich doch schwer vermuten dass Du nicht AD[H]S hast. Denn dann würde das Ritalin nicht so wirken, wie bei Dir.
    Welche Tests hat denn Dein Arzt gemacht, die ihn zu der Diagnose kommen ließen?

    LG,

    Ulli

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    OH ja ,mir kommt alles so unwirklick vor zur zeit . gedankenaustausch ist gut grüsse hurts

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Danke Uli für deine Antwort,ich bin da so schnell reingerutscht ,auf grund verdacht zum psychiater gegangen gespräch gehabt und schon hatte ich die medikation MPH 3 mal eine meine stimmung war klassre totalmotiviert so unglaublich redegewandt aufgeweckt interessiert und aktiv wurde ich:danach wollte ich aber sicherheit und bekamm probleme mit den schlafen stellte arzt auf ret ein ! habe zweite meinung eingeholt der machte textbogen fragen mit mir kamm raus ja ADS irgendwie komm ich mir verascht vor! nichts gesichert Arbeite im pflegeberuf dauernd stress bin zur zeit der belastung nicht mehr gewachsen es haut mich alles aus der spurr will sicherheit anfänglich war ok mit med jetzt weiss ich nicht mehr die Probleme stabeln sich jetzt mein vorgesetzter der ,betriebsarzt ,und einige Arbeitskollegen haben es jetzt mitbekommen .habe natürlich angst das die weiterbildung die ich zur zeit mache abbrechen muss die ewigen wechselschichten führten dazu das ich einfach mal eine zusätzlich einwarf um mich voll zu konzentrieren nun bin ich total zerstreut und emotional drauf ! bin krankgeschrieben schäme mich deswegen! weiss nicht mehr was richtig ist soll ich einfach absetzten weiss moment echt nicht mehr weiter grüsse hurts

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    ich glaub habe null durchblick total konfuz lg grüsse hurts

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Na erst diese aufpuschende vwirkung und jetzt flash ,habe das zeug erst genohmen weilich weiterbildung im beruf mache mittelerweile denke ich ist es das wert ! komme mir vor als würde ich verückt im kopf willgewissheit ob ich nun ADa habe ? zwei Psychiater sagen es weil ich so frage bögen ausgefühlt habe meine beschwerden waren konzentrationsschwache die liess sich beheben und ich fühlte mich anfänglich sau gut (soory) nun bin ich nur bedrückt weil meine kollegen auch sagten ich mal gut und dann wieder katasthrope verstehe die welt gar nicht mehr da bin ich jetzt total überfordert noch dazu weiss ich jetzt gar nicht ,ob ich richtige wahl draf med zu nehmen auf grund zwei meinungen !!! also so kann das nicht weitergehen das weiss ich aber wie soll ich das jetzt anpacken! Danke dir für deine Antwort

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    Wie soll ich das Jetzt Raus finden einfach absetzten das Zeug !!! und diagnose test sicher machen mein Hausartzt ist überfordert und ich sowie so !! Auch fäält mir der Partner an meiner seite stehe alleine mit dem problem,schwimme allein im ozean lach fg

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS und Paradoxe Wirkung auf Medikamente!?

    DieChaosUlli schreibt:
    Hallo nochmal, ok vielleicht haste recht wie soll ich gewissheit bekommen ? wo hin bin selbst unsicher wer ist Specialist in der Oberpalz mh wo bekomme ich Ad raus alles so weit weg denke das nächste ist in münchen muss was tun das weiss ich danke dir habe zweifel an den Ärzten ( LEgatheniker ) grüsse zurück

    habe erst jetzt Deinen Beitrag Methylphenidat / MPH: Berg- und Talfahrt gesehen & gelesen.
    Also, das Alles lässt mich doch schwer vermuten dass Du nicht AD[H]S hast. Denn dann würde das Ritalin nicht so wirken, wie bei Dir.
    Welche Tests hat denn Dein Arzt gemacht, die ihn zu der Diagnose kommen ließen?

    LG,

    Ulli
    Nur so frage Text das ist doch witz oder Sagte es gäbe keine richtige diagnose ich bin echt frustriert!!

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Paradoxe Reaktionen und Rebound bei Methylphenidat / MPH
    Von crazyy1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:26
  2. Baldrian, paradoxe Wirkung
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 16:19
  3. Starke Reaktion auf best. Nährstoffe und ADS
    Von Kathleen87 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:01
  4. ADHS-Medikamente - Alternativen?
    Von ceridwen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 23:51
  5. medikamente gegen adhs aus den usa !
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 19:07

Stichworte

Thema: ADHS und Paradoxe Reaktion auf Medikamente!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum