Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Änderung muss her im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    Änderung muss her

    Hallo zusammen,


    nach langem hin und her habe ich nun endlich beschlossen doch zu schreiben, weil sonst sowieso nichts passiert. Ich versuche mich kurz zu fassen, aber das wird wohl schwierig



    Ich bin männlich, 26 Jahre alt und bin kurz vor dem Ende meines Studiums. Mein ganzes Leben lässt sich wunderbar mit dem Wort apathisch beschreiben. In der Schule habe ich keinen Moment aufgepasst und brach irgendwann auch ab. Das Abi holte ich nach einer Berufsausbildung nach. Während dem Studium war alles wie immer bis vor ungefähr 18 Monaten schleichend diverse Probleme anfingen. Hauptsächlich stark apathische Zustände wo ich stundenlang ins Leere gestarrt habe und eine Art „Anfälle‟(?) mit starker Übelkeit, kognitiven Einschränkungen und der Angst zu Erbechen. Nach einem langen Ärztemarathon bin ich mittlerweile beim Neurologen gelandet, der ADS diagnostizierte und nehme seit drei Monaten Ritalin. Das hilft mir auch sehr, da ich nun konzentriert bin und auch einen Antrieb habe. Zudem finde ich, dass ich irgendwie mehr in der Realität bin (schwierig zu beschreiben). Zurzeit nehme ich jeden Tag Medikinet Retard 30mg.


    Soweit so gut. Nur geht es mir objektiv gesehen nicht viel besser. Konzentration und Antrieb sind bezogen auf mein bisheriges Leben sagenhaft, aber extrem ungerichtet und ich mache den ganzen Tag nichts Sinnvolles. Sollte eigentlich meine Diplomarbeit schreiben, da ich diese in 6 Wochen abgeben muss und habe trotz der erhöhen Konzentration und dem Antrieb die letzten Monate einfach gar nichts dafür gemacht.


    Ich bin im Moment an einem Punkt angekommen in meinem Leben, wo ich mich entscheiden muss ob ich alles so lasse wie es ist oder versuche etwas zu ändern. Das Problem ist, dass ich glaube nicht ADS oder zumindest nicht nur ADS zu haben. Der Arzt hilft mir dabei nicht wirklich weiter, sondern ist stets der Meinung ich soll weiterhin Ritalin nehmen und alles wird besser. Ich hoffe jemand von euch kennt die Symptome/Problematiken und kann mir vielleicht weiterhelfen.


    Symptome von sich selbst zu beschreiben ist nicht so einfach, aber ich versuchs mal.


    Antriebslos und teilweise apathisch (durch Ritalin besser)


    Konzentration schwierig oder gar nicht verhanden (auch besser geworden)



    starkes Desinteresse an so ziemlich Allem und kaum Bedürfnisse, Wünsche oder Zukunfsvorstellungen. Daher fehlt auch jegliche Motivation. Das ist wohl der Knackpunkt. Aber wie entwickelt man Interesse?



    daraus folgt auch eine schreckliche Langeweile den ganzen Tag über. Mache nicht viel, langweile mich dadurch, hab aber keine Lust irgendwas zu machen (eine Art Kreis). Seit ein paar Wochen ist das teilweise schlimmer geworden, so dass ich dann mittags schon ein Bier trinke damit der Tag schneller und gedämpfter vorbeigeht. Hört sich zwar nicht dramatisch an, aber da ich kein grosser Alkoholtrinker bin (nur gesellschaftlich), finde ich es schon ein wenig dubios wenn ich dann alleine drei Bier trinke, damit es nicht so langweilig ist. Suchtverhalten hatte ich nie grossartig, aber seit dem Ritalin neige ich doch ein wenig mehr dazu. Rauche viel mehr als zuvor und hätte gerne auch weitere Drogen, aber bisher hab ich mich nicht darum gekümmert.



    leichte Bradykardie wurde festgestellt (Ruhepuls unter 60), seit dem Ritalin ist der Puls gestiegen, aber der Arzt meint das sei in Ordnung (Ruhepuls nun bei ca. 90, bei Bewegung gegen 120)



    ansonsten wurde so ziemlich alles untersucht und ich bin körperlich kerngesund, ausser ein paar kleineren Allergien, Kreislaufschwäche und ungeklärte Würgereize beim Zähneputzen + Essen



    Depression scheint nicht vorzuliegen, da dies als erstes angenommen wurde und eine Behandlung mit Antidepressiva keinerlei Verbesserung brachte



    die nervösen Störungen mit Übelkeit und kognitiven Einschränkungen, die panikartig auftreten, aber kein erkennbares Muster aufweisen. Manchmal kurz und hart, manchmal lang und milde.



    ich bin einigermassen zufrieden mit mir und meinem Leben, weiss aber dass es vielfach besser sein könnte. Habe eine konstante leicht positive Stimmung, die aber weder Höhen noch Tiefen besitzt und emotional gesehen ist zwar auch alles vorhanden aber irgendwie eingeschränkt



    sozial gesehen ist „eigentlich‟ auch alles wunderbar. Habe ausreichend Freunde, nur meist keine längerfristigen. Habe immer das Gefühl als würde die meisten Menschen früher oder später etwas von mir erwarten und wenn das nicht passiert, verlieren sie das Interesse an mir. Habe leider nie herausgefunden was es ist.



    kein geregeltes Leben. Kann mich wunderbar versorgen, aber irgendwie bekomme ich viele Sachen nicht auf die Reihe, da ich schnell überfordert bin (speziell Formulare, Versicherungen, etc.) und feste Termine bereiten eine gewisse Unbehaglichkeit



    zwar meinte ich, dass sozial alles in Ordnung ist, aber das stimmt nicht ganz. Ich kann täglich nur eine gewisse Zeit (ca. 3-4h) sozial unter Menschen sein und danach bin ich irgendwie innerlich leer und vollkommen überfordert von anderen Personen und muss dann alleine sein. Die Anwesenheit von jemand anderem stört mich dann extrem. Solange ich mich zurückziehen kann ist das kein Problem für mich. Das bedeutet aber auch, dass ich nie eine Beziehung haben kann. Hatte nie eine und wenn ich ehrlich bin fehlt mir das manchmal. Aber irgendwie sind Beziehungssachen für mich verwirrend und bereiten auch moralische Bedenken, da ich von Anfang an wüsste, dass ich eine Beziehung wahrscheinlich nicht auf Dauer aushalten könnte.








    Ich merke bei mir selbst, dass es im Moment eben eine Art Abzweigung im Leben gibt. Für mich wäre es nicht schlimm mein ganzes Leben weiterhin nutzlos am Rande der Gesellschaft zu verschwenden, aber ich weiss halt auch, dass es besser gehen könnte. Auf mich alleine gestellt wird aber nichts passieren. Mein Arzt beschränkt sich auf die Rezeptvergabe. Das Ritalin hilft mir schon enorm, aber im Endeffekt ist es nebensächlich ob ich den ganzen Tag unkonzentriert und fast katatonisch die Wand anstarre oder eben mit Ritalin konzentriert und aktiv rein sinnlose Sachen mache, nur damit mir nicht langweilig ist.


    Vielleicht hat jemand ja ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Ratschläge geben für die ich sehr dankbar wäre. Die Diagnose mit ADS scheint ja schon zutreffend, aber eben nicht ausreichend zu sein. Mich würde auch interessieren wie bei euch die Zukunft aussieht? Die Vorstellung mein restliches Leben lang Ritalin zu nehmen ist nicht gerade erfreulich und zudem auch teuer.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Änderung muss her

    Hallo Melvin,

    da hast du unglaublich viel geschrieben

    aber versteh mich nicht falsch,
    ich finde gut,dass du soviel schreibst

    Auch wenn ich dir auf deine fragen keine antworten habe,
    wollte ich dich auf diesem weg einfach mal willkommen heissen!

    liebegrüsse

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Änderung muss her

    Tach Melvin,

    einige Sachen die du beschreibst kenn ich sehr gut.


    Als ich 18 war, war bei mir alles im Umbruch/Einbruch.. und dabei gab es meinerseits einen Ausbruch.

    Um genauer zu sein musste ich bei allem was mich irgendwie nervös gemacht hat oder aufgeregt hat kotzen.

    Ich bin morgens aufgestanden und habe nach einer schlechtdruchträumten Nacht erstmal gekotzt. Dann ging es ab zu meinen Vorstellungsgesprächen.

    Meine erste Freudin hat mit mir Schluss gemacht. Ich war verloren.

    Ich bin dann auch zu Ärzten hin und meinte das ich dauernd kotze. Ich hatte keine körperlichen Probleme. Ich war Topfit -> aha.

    Das war verdammt frustrierend. Das einzige was ich hatte war ein Reizmagen. Keine Medizin. Heißt ich würde da selbst irgendwie rauskommen müssen.

    Der Arzt meinte nur es ist ein Psychologische Ursache.


    Ich war aber nie bei einem Psychologen oder so. Ich hatte auch noch nie von ADHS gehört. Jetzt wo ich so darüber nachdenke bring ich das umso mehr damit in Verbdindung.



    Von dort an war mir klar das ich da nur selbst raus kommen würde.
    Ich wusste es liegt an mir und ich wollte so nciht weitermachen.

    Immer und überall quasi einen Kotzanfall zu bekommen. Ich hatte immer angst davor in die Bahn oder in den Bus zu kotzen. Am Ende war ich dann so aufgeregt das ich nach dem aussteigen sofort gekotzt habe.

    Zudem kam auch noch das ich einen Ausbildungsplatz gefunden hatte. Ich war so fertig mit allem. Aber mir blieb nur der Weg nach vorn!

    Und ich war bereit ihn zu gehen!
    Die Ausbildung half mir auf andere Gedanken zu kommen. Ich hatte ein Ziel!
    Die Ausbildung schaffen! Es war trotzdem nicht leicht für mich. Ich hab mich auch da oft gehen lassen.

    Das schlimmste und schwerste waren meine Gedanken. Ich bin eigentlich jemand der gerne und überall lacht, irgendwelche Witze reißt, immer auf trab ist, impulsiv, anders... und doch endeten viele versoffene Nächte damit das ich meiner Ex-Freudin nachgetrauert hab.

    Auch daraus hab ich wiederum für die Zukunft gelernt.

    Diese extreme Langeweile am Tag kenn ich nur allzugut. Die 0 Bock Stimmung auch. Es ist auch für mich schwer irgendwie in Gang zu kommen.

    Ich kenn mich auch, ich lern auch nicht wenn mir langweilig ist, ich nutze meine 1-2 Stunden wo ich wirklcih aufnahmefähig bin zum lernen!

    Während der Berufsschule wusste ich nicht warum, aber es gab Zeiten, in denen konnte ich nicht lernen!

    Also lernte ich dann Zuhause alles in 30 min nach. Nach meinen Regeln!
    Das half sehr! Außerdem nutzte ich meine Möglichkeiten hier und da auch mal zu Schummeln. Dabei half mir meine Kreativität ;-)


    Nochmal zur Langeweile! Ich brauch am liebsten was aufregendes:
    Freizeitpark, SpaßSchwimmbad, Baskettballspielen, usw.

    Ich bin auch noch Schwimmtrainer.

    Allerdings ist es oft Paradox, es gibt Tage die könnte ich nur im Bett verbringen. Vor allem wenn es mir gerade extrem gut geht und ich einfach nur Glücklich bin.
    Dann erhol ich mich komplett um wieder Kraft zu haben.

    Ans0nsten würde ich dir auf jedenfall raten, such dir einen Sport!
    Das hilft sehr. Momentan mach fahr ich voll auf Krafttraining ab, ich mach das mit einem Freund zusammen. Wir trainieren 3x die Woche. Haben uns Tagelang im Internet über alles informiert, unterhalten uns über neue Trainingsmethoden etc.

    Außerdem bin ich ja noch 1 mal die Woche als Trainier selbst tätig. Zusätzlich fahr ich gern ab und zu mal mit dem Rad zur Arbeit. Immerhin 32 KM pro Tag.
    Wenn ich fahre.

    Leider ist mein Leben oft so verdreht, dass ich oft nicht dir nötige Ruhe finde.
    Ich trinke sowieso zu viel Kaffee ;-) und dann bekomme ich noch zu wenig schlaf und trainiere dann zu viel!
    Daran muss ich umbedingt arbeiten xD

    Naja aber Sport ist meine Droge, ich hab bisher noch keine Medikamente genommen. Ich würd es gern auch so schaffen.

    Genauso wie ich das damals mit meinen Kotzanfällen hinbekommen habe.
    Es hat Monate gedauert, aber dann wurde ich innerlich ruhiger... naja oder zumindest stärker, das ich es sehr gut kontrollieren konnte.

    Ich denke ich könnte heute immernoch auf Kommando kotzen, aber ich kann bestimmen wann ;-)

    Useless Skill No. 322 xD

    Such dir Ziele, Ziele die dir wichtig sind!
    Mach dein Studium gut fertig!
    Freudin suchen die zu dir passt etc.

    Allein wenn du dafür schon unterwengs bist, vergeht dir die langeweile!

    Hast du eine Lieblingsband? Kauf die Konzertkarten! Geh auf ein Festival!

    Nimm dir ein paar Freunde und geh Go-Kartfahren!

    Mach Dinge die nciht in deinem Alltag vorkommen!
    Fängt damit an das du einen komplett anderen Weg zu deiner Uni fährst oder so^^

    Auch das mit dem das du irgendwann deine Ruhe für dich brauchst kenn ich.
    Ich kann dann auch nicht mehr anderen folgen!
    Das ist ok...

    Ich bin selbst noch dabei meine Ziele zu verwirklichen.

    Momentan sind es auch so Ziele wie, Wohnung suchen, Freudin finden und irgendwie im Job noch weiterkommen... vielleicht studieren!

    Außerdem hab ich zu meinem Geburtstag ein Ritual eingeordnet.
    Wir sind zu 10 Mann und Frau in ein Spaßbad gefahren, wo vorher jeder dachte.. .ach... ich war als Kind zuletzt schwimmen und jetzt heißt es... ey wann fahren wir endlich nochmal?

    So auch ziemlich viel geworden!
    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Um das ganze abzuschließen ein Zitat:"Fühle dich nie vollständig!"[Tyler Durdon]

  4. #4
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.121

    AW: Änderung muss her

    Sag mal hast Du Freunde, die Dir was die Diplomarbeit betrifft,
    evtl. beim Schreiben helfen könnten?
    Ich habe eine Freundin, Sie meinte als es endlich mit Ihrer
    Diplomarbeit geschafft war wenn es nicht Hilfe und ein dadurch
    gesteigertes "Ich will" gewesen wäre, hatte Sie sicher kein Diplom.

    Alos bleib dran und wenn Du Leute hast die Dir helfen können und sei
    es nur beim Kaffeekochen, Essen vorbeibringen und Mut zusprechen.

    Ich wünsche Dir das Du Deine Diplomarbeit und wenn auf die letzte Minute
    (war bei Ihr so), aber doch mit einem richtig Klasse Ergebnis.

    LG Henrike

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Änderung muss her

    Ich finde, dass es schon etwas nach Depression oder depressiven Stimmungen klingt. Nur weil die Antidepressiva nicht angeschlagen haben, heißt es ja nicht, dass du keine Depression haben kannst. Ist ja oft ein mühsamer und langer Weg, ein hilfreiches Mittel zu finden.
    Mehr kann ich dazu leider nicht sagen..
    Alles Gute!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Änderung muss her

    Hey Melvin ich kenne gut was du gerade dort beschriben hast.

    In einem der bucher die ich uber ADHD gelesen habe stand es auch drinnen das viele von uns auf dise radical enderung warten und hoffen. Wir sind halt ihrgend wo exstremisten in den dingen die wir tuhn wen wir etwas machen dan nur ganz oder garnicht.

    Ein grosses problem aber ist das viele patienten (mich eingeschlossen) disen radikal bruch nie follzihen werden das iat auch warum viele von uns so depresive sind (glaube ich). Den gibts nemlich garnicht oder zumindest ist es exstrem schwirig fur uns den zu machen. Wir halten normalerweise nicht durch oder konnen es nur fur kurze zeit machen. Eine viel bessere technik die viel mer erfolg verspricht ist kleine schritte oder baby steps wie die amis das nennen.

    Ich wurde dir forschlagen das du als erstes deine schlaf gewonheiten anschaust versuch vor 12 am im bett zu sein und zu schlafen und dan versuch morgens aus dem bett zu kommen relative fruh halt. Du wirst sehen das das viel verendern wird bei dir.


    Ich habe auch gerade meine end prufungen gemacht und weiss wie du dich fuhlst. Habe mich auch dauerned ubergeben und den ganzen anderen mist. ich wusste einfach nicht wo ich anfangen solte und habe mir immer dise risigen schritte zur aufgabe gemacht die absolut nicht zu machen waren. Also teil dir die arbeiten ein. sag dir heute mach ich das zum beispiel (ne liste daruber was ich lesen muss), und versuch keine perfektzionist zu sein. Dan schaf dein kleines gesetztes ziel und genise deinen erfolg beschenk dich mit ihrgend was das du magst das du lerns wie sich das anfuhlt wen man geduld hatte und was gutes beckommen hat dafur dan mach morgen wider das selbe halt mit einem anderen kleinen ziel. Was ebr wichtig ist das du dich darauf einstellen musst das du versagen wirst es ist aber ok stell dir das for als wen di ein lang strecken leufer bist und bist halt umgefallen da stehst du auf und machst weiter.

    versuch auch ein bischen abwekslung in deinem altag rein zu bringen dammit meine ich versuch loss zu lassen geh mal aus und hab nen kaffe mit deinen freunden und dan komm wider hab 3 oder 4 dinge an den du arbeitest und alle par stunden weksel up was du machst.

    Auch wichtig ist das du mit dir selbst redest und dich fragst jedes mal wen du nicht machst was du machen soltest. Solte ich das machen??? Nein ok was muss ich tuhn damit ich wider zuruck zu dem komme was ich machen muss?? Wichtig ist das du dir in deinem gedanken vorstellen musst wie du es machen wirst (die aufgabe meine ich) nicht nur das end result nein die eigentliche arbeit. stell dir es vor bildlich in deinem kopf. dan mach das. When du sihst das das nicht functioniert steh einfach auf und bewege dich weg von der stelle und komm wider zuruck. Du must halt deinen weg finden das ist halt was mir geholfen hat.


    Und vergiss das "solte ich mein ganzes leben endern oder es so sein lassen wie es ist" das wird nichts. Du wirst warscheilich mit beiden nicht richtig glucklich oder erfolg haben du musst sie kombinieren und dan kanst du es schaffen.


    Ich hoffe das hat ein bischen geholfen. Ach ja und geh jogging das hat bei mir wunder gewirkt.

    best
    V.
    Geändert von invictus (24.08.2010 um 00:35 Uhr)

Stichworte

Thema: Änderung muss her im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum