Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    Idee Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Wie viel kostet dafür Amphetamin ?
    Das soll ja um einiges günstiger sein habe ich mal gelesen.



    Edit Alex: Beitrag hier abgetrennt und neues Thema erstellt (Off-Topic)
    Geändert von Alex (16.07.2010 um 13:54 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Hab für 60 Kapseln D/L Amphesulfat a 20mg -> 70euro bezahlt..

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Hallo

    deprigenerat schreibt:
    Wie viel kostet dafür Amphetamin ?
    Das soll ja um einiges günstiger sein habe ich mal gelesen.
    Naja, Problem bei der Sache ist nur, dass man nicht einfach 1 mg Methylphenidat = 1 mg Amphetaminsulfat setzen kann.

    Sowohl bei Methylphenidat, wie auch bei Amphetaminsulfat ist die erforderliche und passende Dosierung etwas absolut individuelles.

    Zudem kann man (d.h. der behandelnde Arzt) auch nicht einfach den einen Wirkstoff gegen den anderen austauschen, da auch die individuelle Reaktion auf den Wirkstoff überhaupt unterschiedlich ist.

    Eine erfolgreiche Methylphenidat-Medikation (der ja an sich schon eine aufwändige Erst- und Folgeeinstellung voraus geht) zugunsten einer Ersparnis von wenigen Euro pro Monat abzubrechen und satt dessen trotz absolutem Unwissen, wie die Reaktion darauf ausfallen wird und wie die Behandlungserfolge sein werden bzw, ob es überhaupt welche gibt, durch eine Medikation mit Amphemtaminsulfat zu ersetzen, macht in meinen Augen im Regelfall nicht viel Sinn.




    Viele Grüße,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Ok, mir war nicht klar, dass die beiden Substanzen so verschieden wirken können.
    Ich glaube Amphetaminsulfat ist eh die letzte Lösung, falls MPH nicht wie gewünscht wirkt oder man zu viele Nebenwirkungen hat, oder irre ich mich da ?

    Gibt's denn bei den beiden Substanzen typische Wirkungen oder Nebenwirkungen, die sogut wie bei jedem auftreten ?

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Hallo

    deprigenerat schreibt:
    Ich glaube Amphetaminsulfat ist eh die letzte Lösung, falls MPH nicht wie gewünscht wirkt oder man zu viele Nebenwirkungen hat, oder irre ich mich da ?
    Das würde ich bedingt so stehen lassen, ja.

    Allerdings gibt es auch noch andere Alternativen (bestimmte Antidepressiva, Atomoxetin (Strattera)), die man im Einzelfall ebenfalls berücksichtigen muss.

    Was mir oft auffällt (nicht nur hier im Forum) ist, dass bei Betroffenen oft bereits nach sehr kurzer Dauer einer Methylphenidat-Medikation und wenn diese nicht sehr schnell wie gewünscht "wirkt", der Wunsch nach einer Medikation mit Amphetaminsulfat aufkommt, bevor überhaupt ansatzweise die Möglichkeiten, die Methylphenidat bietet, ausgeschöpft sind.

    Methylphenidat hat generell einen großen Nachteil, nämlich die sehr kurze Halbwertszeit von individuell etwa 2,5 bis 4,5 Stunden.

    Genau dieser Nachteil ist aber auch ein sehr großer Vorteil von Methylphenidat.

    Das deshalb, weil es genau aus diesen Gründen etliche, retardierte und unretardierte Präparate auf dem Markt gibt, von denen sich zumindest die Retard-Präparate (Ritalin LA, Ritalin SR, Medikinet retard, Equasym retard, Concerta) ganz eklatant in verschiedenen Gesichtspunkten (Tagesverlauf des Spiegels im Blut, Wirkdauer, ...) unterscheiden.

    So etwas gibt es bei kaum einem anderen pharmakologischen Wirkstoff und ein ADS- bzw. ADHS-sachkundiger und mit der Behandlung erwachsener Betroffener erfahrener Facharzt für Psychiatrie (von denen es aber leider immer noch verschwindend wenige gibt) kann das optimal für die medikamentöse Einstellung nutzen, indem er entweder nur einzelne Präparate oder jede, denkbare Kombination mit jedem denkbaren Dosierungsschema zum Einsatz bringt.

    Bevor dieser riesige Vorteil nicht vollständig ausgenutzt ist (was im Falle des Falles eben auch mal länger dauern kann) bin ich persönlich allgemein betrachtet nicht dafür, auf Amphetaminsulfat zurück zu greifen, da die Erfahrungen mit Methylphenidat allgemein gut und eben im Vergleich zu Amphetaminsulfat sehr umfangreich vorhanden sind. (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel)

    Was letztlich in welchem Umfang und wie konkret zum Einsatz kommt, ist aber natürlich immer die Sache des behandelnden Facharztes für Psychiatrie.

    deprigenerat schreibt:
    Gibt's denn bei den beiden Substanzen typische Wirkungen oder Nebenwirkungen, die sogut wie bei jedem auftreten ?
    Naja, beide sind Stimulanzien und Sympathomimetika mit den entsprechenden, regulären Wirkungen.

    Dazu gehören u.a. eben vor allem eine Steigerung der Vigilanz (= Aufmerksamkeit, "Wachheit") und auch entsprechende Nebenwirkungen, wie z.B. auf psychischer Ebene und solche auf kardio-vaskulärer (Blutdruck, Pulsfrequenz ...) und das vegetative Nervensystem betreffender Ebene.

    Würde aber den Rahmen hier sprengen, darauf detailliert einzugehen und ist auch nicht das Thema hier im Thread.





    Viele Grüße,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    Also in "meiner" Apotheke kosten mich, 60 Kapseln a 10mg = 41 Euro!

    Hatte aber schon für die selbe Medikation in einer "anderen" Apotheke 54 Euro bezahlt...

    Benötige 2-3 Kapseln am Tag.

    Was ich aber wirklich sagen kann ist, das ich Methylphenidat überhaupt nicht vertragen habe sowie einige Antidepressivas auch!!!

    Unter Methylphenidat(sowie auch Concerta):
    -ganz "fiese" Stimmungsschwankungen/Gefühlsveränderungen(depress iv, aggressiv usw.)
    -Ausserdem hatte ich durch die MPH einnahme, ein sehr sehr schlechtes Hautbild bekommen.
    Welches mich ziemlich gestört hat...

    Alle Nebenwirkungen sind seitdem Amphetaminsulfat verschwunden...

    Nur ein paar komische Blicke und Bemerkungen musste ich mir bei Rezeptabgabe antun(in diese Apotheke gehe ich nun nicht mehr, waren eh zu teuer).
    Jedoch bin ich durch das Amphetaminsulfat die Ruhe selbst.
    Endlich mal gelassener Sachen angehen(ohne Chaos zu verbreiten) und auch zu Ende bringen, ist eine völlig neue Welt für mich
    Geändert von pinkpanther (19.07.2010 um 21:51 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?

    ja das mit den extremen preisschwankungen nervt ziemlich, wobei ich auch 2 mal a 20mg nehme, und die sind gut teuer...

    muss mir ne neue apotheke suchen. letztes mal 70euro, dann 85euro für die selbe menge, laut dem von der apo preissteigerung, was ich dem aber nich abkauf...

    naja will jetzt auf dextroamphetamin umsteigen.... hoffentlich is das nich arg teurer

Ähnliche Themen

  1. Kosten, Antrag für Behindertenausweis (Schwerbehindertenausweis)
    Von girl89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 10:09
  2. Medikinet Kosten gesenkt
    Von Petra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.06.2010, 12:20
  3. So schaut ne Ablehnung der Kosten für Methylphenidat aus
    Von dslthomas im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 9.04.2010, 12:21
  4. Eure Kosten für Methylphenidat-Medikamente ?
    Von Miro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 08:26
  5. Kosten + Kostenübernahme d. Medikamente
    Von Chaosfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.03.2010, 21:25

Stichworte

Thema: Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum