Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Homöopathie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Homöopathie

    Hallo zusammen

    Es ist mir klar, dass Homöopathie für viele eine Glaubenssache ist. Und darum ist es wichtig hier sachlich zu bleiben.

    Einfach nur sagen, dass es wirkungslos sei, ist in meinen Augen genauso falsch, wie zu sagen, es kann alles heilen.

    Es gibt viele gute Nachweise, dass Homöopathie wirkt. Und ich kenne einig ADS-Betroffene die damit eine Verbesserung der Symptome erreicht haben.

    Aber das ist eben nicht mit der Schulmedizin zu vergleichen. Und selbst wenn es in einigen Fällen nur Placebo-Effekt ist, zählt doch dann das Ergebnis und das sich die Patienten damit wohl fühlen.

    Ich möchte euch bitten, zu respektieren, dass es Menschen gibt, die halt etwas anders suchen als Schulmedizinische Hilfen.

    Ich habe selber sehr gute Erfahrungen mit Homöopathie, aber auch mit Kinesliologie und Bachblüten gemacht. Trotztdem weiss ich, dass diese Heilmethoden ihre Grenzen haben. Für die ADS nehme ich auch Ritalin, aber gegen meine Depressionen komme ich mit Bachblüten besser klar als mit AD, die ich gar nicht vertragen habe.

    Aber das ist mein Weg, wegen dem sage ich nicht dass es alle so machen sollten.

    Deshalb möchte ich euch bitten in diesem Thread nur noch eure Erfahrungen mit der Homöopathie mitzuteilen.

    Denn damit könnt ihr den Fragenden wirklich helfen sich ein Bild darüber zu machen.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Homöopathie

    Hallo Zusammen!

    *hach*ist es nicht herrlich auch hier (bin eigentlich aus dem Tourette-forum..da ich "nebenher"noch n böschn Tourette(seit 21Jahren )hab;-)
    trifft man wieder Menschen aller couleur!;-)
    ZUm Thema Homöopaticum.
    Ich schalt mich da mal kurz mit ein Sumpfi(fetziger Nickname,ich bin übrigens der Lauri)
    :JA,auch ich habe da allerhand durch..(Angefangen bei Tees,über pressäfte bis hin zu Schüssler sowie Homöopathischen und sogar energetischen Mittelchen.(die auf die Aura wirken sollen)..und was ich sagen kann ist:


    AUSPROBIEREN!!!(*boo!)
    JA,richtig gelesen!
    Es gibt so viele Mittelchen,Kürchen und Naturheilglobulichen die in manchen Augen nichts weiter als wertlose Scheinmedis sein mögen.
    Aber (und davon kann ich ein ganzes Bühnenprogramm singen)
    es gibt auch genausoviele NICHT ,SCHLECHT ODER VOR ALLEM ANDERS!!! WIRKENDE MEDIS aus dem (das wirkt das ist medizinisch belegt)Sektor,
    Was ich damit sagen will ist:

    ADHS mit all seinen Komorbitäten ist eine Beeinträchtigung die gerade durch ihre psychologische Komponente eben auch durch sanfte Mittel beeinflussbar ist(bitte essen sie die Packungsbeilage oder erschlagen sie ihren Apotheker;-)
    und ich denke es ist wohl ganz klar das psychopharmazeutische Mittel schneller und vielleicht direkter wirken..Aber heisst das jetzt austomatisch das kein Kraut und kein Wirkstoff(ich darf an ernährungsphysiologische Ansätze erinnern die mittlerweile schon vielen Betroffenen Erleichterung verschafft haben) sowie keine alternative Therapieform (Akupunktur)eine positive Auswirkung haben sollte??
    Natürlich nicht!

    und was "Abhängigkeiten"betrifft. ..

    Wenn ich mir mein Amphy mal Monate lang reinknall und merk wie sich alles strukturierter angehen lässt und dann aus gesundheitlichen Gründen meine es ausschleichen zu ,müssen und mich schlimmer fühle als vorher ..da spricht man natürlich nicht von Sucht nöö,dat is dann körpereigenem Pech oder einfach auch Dummheit..oder vieleicht grade noch psychische Abhängigkeit ...

    richtig verstehen:Medis sind wichtig und sicherlich von einem guten Arzt in der optimalen Dosierung ein Segen aber alles üaralell zur Schulmedizin existierende deshlb schlecht und lächerlich zu machen ist weder eine Lösung noch gerechtfertigt.

    So,jetzt aber genug referiert(gilt das eigentlich nun auch als EINSTANDSMAIL?;-)

    Konkrete Tips tun Not:
    AAALSO

    Mir persönlich ist bekannt das Coffeein in homöopathischer Dosierung(potenz)
    bei ADHS gute Dienste erweisen soll(bei MANCHEN!!!!)
    ;-)
    was die pfanzliche Sache anbelangt so soll Galgant(aus der Familie der Ingwergewächse)die Gedanken strukturieren..(für die Schulmedifreakz:siehe Inhaltstoffe Galgant auf wikipedia)

    ich persönlich hatte gute Erfahrungen mit Goldmohn(HAAAAALT nix OPIUM!!! )wird auch als kalifornischer Mohn vertrieben -ich merkte einen deutlichen Spannungsabbau sowie eine bessere Konzentratioh hoffe

    Soviel von mir ,
    ich hoffe ihr könnt damit was anfangen..


    Beste Grüsse

    Laurelius

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Homöopathie

    Ich betone nochmal das ich "niemals" diese Homöopathischen Mittel ausprobieren würde...

    Nur das ich nicht falsch verstanden werde neee

    Nehme Amphetaminsulfat und komme damit bestens zurecht ist und bleibt nun bei mir Mittel der ersten Wahl...
    Geändert von pinkpanther ( 6.07.2010 um 16:07 Uhr)

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Homöopathie

    Ich möchte euch bitten, zu respektieren, dass es Menschen gibt, die halt etwas anders suchen als Schulmedizinische Hilfen.
    Ich bin ein absolut toleranter Mensch, so lange man bei der Wahrheit bleibt und andere Menschen nicht gefährdet werden.

    Im Begriff SCHULmedizin liegt schon ein Widerspruch in sich, es gibt nur eine Medizin.

    Schulmedizin ? EsoWatch

    Es gibt viele gute Nachweise, dass Homöopathie wirkt.
    Das wäre mir neu! Zeig mal her, ich ändere ab sofort meine Meinung, was die Homöopathie betrifft, wenn das stimmt!

  5. #25
    IchBins

    Gast

    AW: Homöopathie

    @fakier,

    sehr konstruktiver Beitrag. oh man.

    Weisst du auch was mit deinem Körper passiert wenn du zu oft Antibiotikum bekommst? Weisst du warum viele Ärtze es vermeiden direkt Antibiotikum zu verschreiben? Weisst du warum Ärzte zunächst "bewährte" pflanzliche Mittel einsetzten? Als ersten Versuch, völlig vertretbar was dein Arzt gemacht hat.

    Bei einer Mandelentzündung beispielsweise, schwöre ich auf plfanzliche Mittel, je nach Ausprägung natürlich, hat bei mir Wunder gewirkt.

    @verhaltensO

    Ich schmeiss mich weg. Die Menschen selbst die es erleben sind Nachweis genug.
    Es geht hier um Erfahrungen mit Homöopathie und nicht um Erfahrungen OHNE Homöopathie... Ist das sooo schwer zu verstehen??

    IchBins

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Homöopathie

    @IchBins

    1. Woher willst du wissen, dass ich keine Erfahrung mit Homöopathie habe

    2. Sind eigene Erfahrungen stets subjektiv und nicht repräsentativ. Objektive Ergebnisse erhält man im Bezug auf Medikamente in der Regel durch Doppelblindstudien.

    Natürlich kann der einzelne bei eigener Anwendung den Eindruck gewinnen, dass Homöopathie wirkt, hier kommt stets der Placeboeffekt zum Tragen. Dabei spielt es noch nicht einmal eine so große Rolle ob ich selbst daran glaube oder nicht, ausschlaggebend ist alleine schon das Wissen darum, dass ich etwas gegen etwas genommen habe. Da die Erwartungshaltung des Verabreichenden dabei sogar eine Rolle spielen kann, müssen alle Medikamente (von Homöopathika zur Zeit noch abgesehen) einen Wirksamkeitsnachweis in Form von Doppelblindstudien erbringen!

    Die Behauptung, dass wenn es auch nichts nutzt, es auch nicht schaden kann stimmt leider nicht. Neben dem Nocebo-Effekt kann es unter anderem zu verschleppten Krankheiten mit schweren Folgen kommen.

    Meiner Meinung nach bin ich entweder so krank, das ich ein nachgewiesenes wirksames Medikament benötige (und dann bin ich auch wirklich krank und Homöopathie wäre mehr als fahrlässig) oder ich bin nicht so krank und werde von alleine wieder gesund. Was im Bezug auf die psychiche Gesundheit auch gesünder ist, denn gerade Kindern sollte man nicht suggerieren, dass sie für jedes Wehwechen was einwerfen müssen, und das man bis zu einem gewissen Punkt ganz gut ohne Medikamente auskommt. In meinen Augen ist da keine Grauzone in der die Homöopathie platz hätte

  7. #27
    IchBins

    Gast

    AW: Homöopathie

    @verhaltensO

    Hast du Puckis Beitrag gelesen? Ich denke da steht alles drinne, was für dieses Thema relevant ist. Ebenso ist in ihrem Beitrag deutlich gemacht worden worum es geht und es ist auch auf den Placebo-Effekt eingegangen worden.

    Ich wehre mich nur grundlegend gegen Falschaussagen und Behauptungen die nicht stimmen.

    Natürlich kann der einzelne bei eigener Anwendung den Eindruck gewinnen, dass Homöopathie wirkt, hier kommt stets der Placeboeffekt zum Tragen
    Ist eine Behauptung die einfach falsch ist, sondern wie du schon sagtest rein subjektive Wahrnehmung deinerseits.

    Ausserdem scheinst du mit der Quelle: Wikipedia ja super vertraut zu sein.

    Die Wirksamkeit von Homöopathie ist im übrigen auch durch Studien belegt. Vielleicht findest ja na bisschen Suchen auch dazu etwas.

    Hier nur EIN Beispiel: DHU-Pressemitteilung - Studie belegt Wirksamkeit der Homöopathie bei akuter Entzündung der Nasennebenhöhlen

  8. #28
    fakier

    Gast

    AW: Homöopathie

    hi
    joa nen beispiel aber

    Wirkstoffe Cinnabaris Trit. D3, Hydrastis Trit. D3, Kalium bichromicum Trit. D3 sowie Echinacea Trit. D1. Cinnabaris (Zinnober)

    das sind ja auch nicht die superverduennungen. aber kp muesste mal halt gucken, was ist als heipflanze bekannt welche dosing ist bekannt, wie oft wurden die medikamente eingenommen wieviel wirktsoff ist eine wirkung zu erwarten ...
    also so muesste man vorgehen... nja kp vermute ihc mal
    einfach sagen ja super, hat in 90% der faelle geholfen bringt ja wenig.
    ich muss ja auch immer gucken, was erwarte ich...hm

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Homöopathie

    fakier schreibt:
    hi
    joa nen beispiel aber

    Wirkstoffe Cinnabaris Trit. D3, Hydrastis Trit. D3, Kalium bichromicum Trit. D3 sowie Echinacea Trit. D1. Cinnabaris (Zinnober)

    das sind ja auch nicht die superverduennungen. aber kp muesste mal halt gucken, was ist als heipflanze bekannt welche dosing ist bekannt, wie oft wurden die medikamente eingenommen wieviel wirktsoff ist eine wirkung zu erwarten ...
    also so muesste man vorgehen... nja kp vermute ihc mal
    einfach sagen ja super, hat in 90% der faelle geholfen bringt ja wenig.
    ich muss ja auch immer gucken, was erwarte ich...hm

    Eben, in den Verdünnungen sind noch Bestandteile drin die wirken! Es kann tatsächlich sein, dass dieses Zeug gewirkt, aber eben nicht nach dem Prinzip der Homöopathie. Wie sich das in diesem Fall genau aufschlüsselt müsste man einen Pharmakologen befragen.

    Wenn man das allseitsbekannte Meditonsin in einen beginnenden Infekt hinein nimmt "wirkt" das auch. Zum einen kann es sein dass Du den Infekt einfach wegdesinfizierst durch den enthaltenen Alkohol und bestimmte Bestandteil sind so wenig verdünnt, dass sie tatsächlich noch wirken, aber eben nicht homöopathisch.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Homöopathie

    IchBins schreibt:
    @verhaltensO


    Die Wirksamkeit von Homöopathie ist im übrigen auch durch Studien belegt. Vielleicht findest ja na bisschen Suchen auch dazu etwas.

    Hier nur EIN Beispiel: DHU-Pressemitteilung - Studie belegt Wirksamkeit der Homöopathie bei akuter Entzündung der Nasennebenhöhlen
    Da haben wir´s mal wieder,
    was so alles als Studie herhalten muss
    um zu demonstrieren das Homöopadie hilft !

    Wie fakier schon sagt,
    und wie ich es schon ganz zu Anfang gesagt hab,

    das ist eigentlich gar keine Homöopathie,

    das sind einfach nur Verdünnungen 1:1000

    eines davon sogar nur 1.10 (D1)

    in dieser Verdünnung (1:1000)
    gibt es jede Menge an Stoffe die wirken,
    und mit 1.10 ja eigentlich fast alles !


    Wer war eigentlich der Auftraggeber der Studie ?


    So etwas wird nun in einen Topf geschmissen (mit purer Absicht von der Deutschen Homoöpathie Union) um zu zeigen wie wirksam Homoöpathie doch ist.

    Die selbe Homoöpathie die Verdünnungen (bei der D-Potenz-Reihe) bis D30 herstellt und behauptet umso höher die Potenz, desto stärker das Mittel.

    D30 entspricht einer Verdünnung von einem Tropfen auf 50 komplette Planeten Erde !
    ...nein, nicht etwa ein Tropfen auf eine Badewanne oder so, nein auf 50 mal das Volumen der Erde !!!!!!!

    Heyyyy,
    wir können die ganze Galaxie versorgen,
    die Homöopathen sind einfach genial !

    Wo lagern die eigentlich das ganze Geld, dass sie damit verdienen ???

    Das müßen ja Geldbunker sein wie bei Dagobert Duck !!!

    ...wieviele Studien wird man da wohl mit finanzieren können ?


    Grüßle,
    Sumpfi

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Homöopathie?!?
    Von misscalypso im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 18:28

Stichworte

Thema: Homöopathie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum