Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 6

    Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    hallo,
    muss man methylphenidat immer aus eigener tasche zahlen oder gibt es auch die volle kostenübernahme von den krankenkassen?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    Als Erwachsener zahlst du immer.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    aber es muss doch irgendeine möglichkeit geben, wenigstens einen teil dazu bezahlt zu bekommen, oder? kann man darüber einen antrag bei der krankenkasse stellen oder ist das aussichtslos?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    Soviel ich mitbekommen habe, geben manche Krankenkassen ein Teil dazu, bzw bezahlen es voll. Am besten anrufen und nachfragen.

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    Hallo

    ichnicht schreibt:
    Als Erwachsener zahlst du immer.
    So nicht ganz richtig.

    Es gibt durchaus, wenn auch relativ wenige Erwachsene, bei denen entweder deren Krankenkasse die Kosten für eine Methylphenidat-Medikation übernimmt oder die von ihrem Arzt entweder aufgrund dessen Unkenntnis oder aufgrund dessen kalkuliertem Risiko anhand einer off-label-Verordnung Methylphenidat auf Kassenrezept verordnet bekommen.

    Gute Karten für eine Kostenübernahme hat man dann, wenn man bereits vor dem vollendeten 18. Lebensjahr eine Methylphenidat-Medikation erhalten hat oder wenn man bei einer privaten Krankenversicherung versichert ist.

    Es bezahlen also definitiv nicht alle Erwachsenen mit einer AD(H)S Methylphenidat-Medikamente aus eigener Tasche.

    Ob und wann es das erste Methylphenidat-Präparat mit einer regulären Zulassung für erwachsene geben wird, bleibt abzuwarten.

    Die Erweiterung der Zulassung von Kindern und Jugendliche auf Erwachsene wurde zumindest von der Firma medice für das Präparat "Medikinet retard" bereits vor einigen Jahren beantragt und es bleibt abzuwarten, ob und inwieweit die Ergebnisse der von der Zulassungsbehörde geforderten, weiteren Studien eventuell vielleicht noch in diesem Jahr die Zulassung für Erwachsene erwirken können.

    chaostante schreibt:
    Soviel ich mitbekommen habe, geben manche Krankenkassen ein Teil dazu, bzw bezahlen es voll. Am besten anrufen und nachfragen.
    Dem würde ich mich anschließen.


    Liebe Grüße,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    Wie ist des eigentlich, wenn man auf grund der AD(H)S vom Arzt als Chronisch krank erklärt wir, bekommt man dann des Methylphenidat kostenlos, wenn man über 1% seines Jahres Lohns kommt, oder gild dies nicht für dieses Medi, weil es nicht für Erwachsene zugelassen ist?

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    Nach meinem Kenntnisstand:
    - ist Methylphenidat zur Behandlung von AD(H)S nur bei Kindern/Jugendlichen zugelassen, daher ist die Übernahme durch die KV eher fraglich.
    - werden die Kosten zur Behandlung bei Erwachsenen nur von einigen privaten KV übernommen.

  8. #8
    IchBins

    Gast

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    @RoadRunner,

    lies dir doch nochmal Alex Beitrag durch. Den schließe ich mich an. Meines Wissens kommt es einfach auf die Krankenkasse an OB sie es übernimmt und/oder wieviel sie dazu zahlt. Ärtze erstellen auch Gutachten mit Begründung auf Verordnung dieses Medikamentes mit der Bitte auf Kostenübernahme für den Patienten. Dies geschieht in der Regel aber nur, wenn der Patient weitesgehend beruflich und privat eingeschränkt ist und andere alternative von der Krankenkasse bezahlten Medikamte nicht in Frage kommen. Die Krankenkasse wird dies prüfen ob nicht ein alternatives Präparat eingesetzt werden kann. Dies gilt es aber auch zu begründen von Seiten des Arztes warum KEIN anderes Medikament für die Behandlung in Frage kommt. Es gibt durchaus Fälle da übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Etwas "Glück" gehört wohl auch dazu.

    Lieben Gruß,

    IchBins

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    RoadRunner, hat es doch auf den Punkt gebracht !

    .





    .

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen?

    girl89 schreibt:
    Wie ist des eigentlich, wenn man auf grund der AD(H)S vom Arzt als Chronisch krank erklärt wir, bekommt man dann des Methylphenidat kostenlos, wenn man über 1% seines Jahres Lohns kommt, oder gild dies nicht für dieses Medi, weil es nicht für Erwachsene zugelassen ist?

    öhm,wie meinen ??



    .



    .

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 17:21
  2. Zulassung von Methylphenidat bei Erwachsenen
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 2.06.2011, 18:37
  3. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 21:04
  4. Methylphenidat - wieso nicht immer retardiert?
    Von Christof im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 13:47
  5. Methylphenidat-Rebound - nicht auszuhalten!
    Von Kaja im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.09.2009, 19:23

Stichworte

Thema: Methylphenidat bei Erwachsenen nicht Kassen zugelassen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum