Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 68

Diskutiere im Thema Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    :-)

    Gast

    Lächeln Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Hallo lieber Leute im Forum,

    ich habe mal wieder eine Frage rund um das Thema Medikamente ? Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Adderall / Focalin / Vyvanse gemacht oder ist damit schon einmal behandelt worden.

    Keine Angst ich bin sehr gut eingestellt auf meine Medikamente , würde nur gerne mal Wissen ob es jemanden gibt der damit schon mal behandelt wurde.

    Speziell die Erfahrungen damit würden mich interessieren !

    Lg :-)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Hi! Leider sind diese 2 medis nicht in D zugelassen, Adderall z.b enthält Dextroamphetamin und D/L Amphetamin ,daher kann man es mit normalem Amphetaminsaft vertgleichen. Berichte dazu findest du hier im Forum.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Ups, hab Focalin übersehen,das enthält Dextromethylphenidat. Methylphenidat besteht im Verhältniss 50/50 Dextro/Levo Methylphenidat. Beim Focalin wurden die beiden von einander getrännt,da Levo hauptsächlich körperliche Wirkungen hat,bewirkt Focalin eine reinere Wirkung mit weniger NW. Übrigens benötigt man nur die halbe Dosis.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse


  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    @ verpeilt: Das hat jetzt was genau mit der Fragestellung in diesem Thema zu tun?

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Adderall / Focalin / Vyvanse gemacht oder ist damit schon einmal behandelt worden.






    Liebe Grüße,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Wollte damit nur aussagen,dass sie hier keine Erfahrungsberichte finden wird.

    Ich dachte das könnte man aus meinen Anworten+ zusatzinfo herauslesen^^

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Unglücklich AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    :-) schreibt:
    Hallo lieber Leute im Forum,

    ich habe mal wieder eine Frage rund um das Thema Medikamente ? Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Adderall / Focalin / Vyvanse gemacht oder ist damit schon einmal behandelt worden.

    Also, ich jedenfalls no ned.

    Meine Ärztin, die wo mich diagnostiziert hat, hat zwar gesagt, glückseligerweise habe ich schon einige Erwachsenen-AD(H)Sler in meiner Praxis, die sich Adderall regelmässig leisten können. Aber Sie, wenn ich Sie mir so betrachte, sehen nicht so aus, als ob sie die 500 Galoschen pro Monat berappen könnten.

    Nun ja, damit liegt sie ned so ganz daneben. Schad eigentlich. Trotzdem danke.

    Des ist jetzt aber nun au kein Beinbruch ned, lieber :-).

    Nicht zuletzt deshalb, weil wir ja den - nach eigenem Verlautbaren - erfahrensten Medikamenteneinsetzter bei Erwachsenen-AD(H)S in Deutschland überhaupts, hier in unserem Forum haben. Ha, jo.

    Also, frag gefälligst ned so deppert ind Gegend nei, :-). Bist ja lang gnug drbei, um nicht zu wissen, was für ein Verarschungsspiel mit erwachsenen AD(H)Sler im allg., bezüglich ihrer Medikation im besonderen hierzuland gespielt wird...

    An den würd ich mich mal an Deiner Stelle trotzdem wenden, lieber T., jedenfalls nach dem ich meine Neigung zu rhetorischen Fragen überwunden hätte, gerade unter der Berücksichtigung des ganzen, minimalen psychiatrischen Sachverstandes zum Thema medikamentöser Behandlung von adultem AD(H)S in Deutschland überhaupts.

    Ansonsten, kannst Du ja mal an dieser Stelle von Deinem letzten U.S.A.-Aufenthalt einmal berichten, inwiefern die Amerikaner beim Thema Adderall XR/Vyvanse u.s.w. weiter gekommen sind als wir... Wobei ich natürlich nicht in Abrede stellen will, dass wir die allererfahrensten AD(H)S-Behandler überhaupt hier in Deutschland haben, nicht zuletzt in diesem Forum, diese also sogleich zu diesem Thema selbst befragen könnten. Dieses aber trotzdem nicht tun. Nicht zuletzt aus dem letzten Funken Restachtung, die wir noch vor uns selber haben. Also, nix für ungut, Leut.

  8. #8
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Irgendwie habe ich Deinen Beitrag nicht verstanden, Eiselein...

    Könntest Du vielleicht nochmal in anderen Worten erläutern, was Du meintest? Ich habe einiges an Sarkasmus herausgelesen - bin aber jetzt irgendwie verunsichert, ob ich damit richtig liege.

    Vielen Dank und viele liebe Grüße!

    Virtuna

  9. #9
    :-)

    Gast

    Lächeln AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    hmmm lieber eiselein , vielen dank für deine lange ausführung zu diesem thema , leider konntest du mir auch nicht die frage beantworten , bei allem respekt aber meine frage war ernsthaft gemeint und hat sehr wenig mit meinen privaten dingen zu tun. es ist eine """ ernsthafte """ frage . aber ich möchte auch mit respekt behandelt werden und nicht im forum an den öffentlichen pranger gestellt werden ,sorry aber da muss ich virtuna recht geben !

    also bitte die frage richtig lesen !!!

    vielleicht ist doch noch jemand da der die frage beantworten kann !

    lg :-)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    verpeilt schreibt:
    Wollte damit nur aussagen,dass sie hier keine Erfahrungsberichte finden wird.

    Ich dachte das könnte man aus meinen Anworten+ zusatzinfo herauslesen^^


    verstehe ich auch nicht.

    warum sollte hier keiner erfahrungen haben damit ?

    nur wegen der zulassung ?

    es werden wenn, sicherlich nicht viele sein. jedoch besteht die möglichkeit.
    dieses forum ist ja erstens nicht auf deutschland begrenzt und zweitens gibt es zb.auch menschen hier, die vielleicht aus usa kommen oder dort gelebt
    haben etc.





    .


    .

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Stichworte

Thema: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum