Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 68

Diskutiere im Thema Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Virtuna schreibt:
    Irgendwie habe ich Deinen Beitrag nicht verstanden, Eiselein...

    Könntest Du vielleicht nochmal in anderen Worten erläutern, was Du meintest? Ich habe einiges an Sarkasmus herausgelesen - bin aber jetzt irgendwie verunsichert, ob ich damit richtig liege.

    Vielen Dank und viele liebe Grüße!

    Virtuna

    auch wenn ich jetzt in die gleiche tröte tröte,

    aber so geht es mir auch .




    .



    .

  2. #12
    :-)

    Gast

    Lächeln AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    wollte eigentlich jetzt keine Grundsatzdiskussion starten, wollte eigentlich nur eine Antwort auf meine Frage !

    Sorry liebe Virtuna und Tibet nicht Böse sein - habe aber verstanden was ihr meint !





    Also nochmal für alle die dieses Thread verfolgen und lesen !

    hat jemand von Euch Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse ?

    Wenn ja würde ich mich sehr freuen etwas genaueres zu hören

    Lg :-)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    [quote=Eiselein;53724]Also, ich jedenfalls no ned.

    Meine Ärztin, die wo mich diagnostiziert hat, hat zwar gesagt, glückseligerweise habe ich schon einige Erwachsenen-AD(H)Sler in meiner Praxis, die sich Adderall regelmässig leisten können. Aber Sie, wenn ich Sie mir so betrachte, sehen nicht so aus, als ob sie die 500 Galoschen pro Monat berappen könnten.





    IM ERNST JETZT?? Oder war das nur so eine Vermutung...
    EINE "MONATSRATION"(Adderall / Focalin / Vyvanse ) SOLL/KÖNNTE 500EURO KOSTEN?
    BEI WIEVIEL "MG" AM TAG?

    Hat jemand evtl. eine Preisliste?
    Das würde mich interessieren...

  4. #14
    :-)

    Gast

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Adderall / Focalin / Vyvanse ?

    hat doch nur eine Zulassung durch die FDA in den USA !

  5. #15
    :-)

    Gast

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Update

    Anmerkung zum Thema Vyvanse

    (Für den Inhalt übernehme ich keine Gewähr und sonstige Rechtliche Verantwortung !)

    Inhalt stammt aus verschiedenen Quellen und wurde nochmals Zusammengefasst :

    + Pharmaunternehmen Shire bringt in kürze VYVANSE (Lisdexamphetamine Dimesylate) nach Europa (Sommer 2009).

    + Es hat geringe missbrauchspotenzial weil es Inaktiv ist und erst im Magen-Darm Takt zu den aktiven dextroamphetamin wird.

    - In Deutschland wird es eh nicht eingeführt, weil da D-Amphetamin in der zweiten Anlage steht
    hmm aber als DL-Gemisch als 2.Anlage (was nun 2.oder 3. Anlage ?)

    + In Deutschland steht Dextroamphetamin in der III. Anlage des Btmg und ist verschreibungsfähig (Btm-Rezept)

    ? Seit 1981 steht DAmfetamin in Anlage 3 (in der vom Stand: Januar 09 stehts auch in der III.)

    Also der Start ist voraussichtlich 2012. Laut Homepage von Shire

    Angeblich ist es von der Wirkung her Stärker und viel angenehmer als ADDERALL. Es enthält 100% Dextroamphetamin. Adderall enthält 75% D-Amphetamin und 25% L-Amphetamin. Viele ADHS ler sind in den USA von Adderall auf Vyvanse umgestiegen und sind angeblich sehr zufrieden.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    es gibt tausende erfahrungsberichte, z.b. in den usa dazu - lach - also dortige foren, berichte, und besser noch studien ansehen, gibt ja viele dazu....
    also wissen und erfahrung gibts genug.
    hier kommts mir auch bissl sarkastisch vor, aber ja, vielleicht bekommts ja einer irgendwie? wie?

    nun wie käme man hier dazu? das wär interessant, ist oder sind ja nicht zugelassen. vyvanse kommt angeblich 2012 - zulassungsverfahren in europa läuft.

    also wie kamen die leut von eiseleins ärztin dazu? rechtlich ok, es zu bestellen in america oder so? angeblich kann man es bei uns, selbst mit rezept, nicht bestellen lassen, da keine einfuhr über grenze erlaubt ist? stimmt das, oder ist das falschinformation, die ich bekommen habe?

    lg,
    ianna

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    ok vielleicht mussten sie 500 irgendwas zahlen, als die medis an der grenze geschnappt wurden -

    nagut, hoff, ich les was interessantes, wie die zu adderall hier kamen?

    lg, ianna

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    oder sie baten jemand in den usa es illegal mitzunehmen, flug gezahlt, das mit den 500 würd dann in etwa hinkommen ok ich spinn halt vor mich hin, nachdem jetzt niemand mehr schreibt, für mich allein.... mal so überleg wie das mit den 500 so läuft hahaha
    ianna

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Hallo Ianna,

    mich würde es auch interessieren, wie man zu Adderall kommt. Es MUSS doch einen Weg geben! Wahrscheinlich sind wir nur zu naiv und uns fehlen die Connections, denn ich kann es mir kaum vorstellen, dass es auf dem Schwarzmarkt in D nicht gibt, oder halt in Österreich. Ja, es wäre schon toll, wenn Eiselein zu mindest schreiben würde, ob er es aus Spaß oder ernst gemeint hat.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse

    Ich gehe davon aus das es unter bestimmten Vorraussetzung schon möglich wäre, Adderall / Focalin / Vyvanse zu bekommen.
    Meine damit vom Doc verordnet und per Internationale Apotheke Importiert...

    Bestimmt wurde es auch schon in D verschrieben!
    Ist eben nur kein Standardrezept.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Stichworte

Thema: Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum