Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Cymbalta - Müdigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    Ausrufezeichen Cymbalta - Müdigkeit

    Hallo
    Bei mir wurde ADHS festgestellt , Habe Cymbalta 60 mg bekommen nehme es abends ein mein Problem ist das ich morgens zu müde bin und mein antrieb ist im laufe des Tages nicht so gut, nach 7 Wochen Einnahme keine Besserung zur Müdigkeit sonst ist alles gut, habe jetzt Venlafaxin-CT 75 mg bekommen bin jetzt nicht mehr so müde , Nachteil rege mich aber wieder auf und bekomme undkontrollierte Wutausbrüche, gibt es eine andere Lösung Cymbalta für abends und zum wach werden bzw. zum Antriebssteigerung morgens was kann ich dazu nehmen Rialin vielleicht.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Cymbalta - Müdigkeit

    hallo becca!

    kann dich gut verstehen, also mich hat venlafaxin eher hyperaktiv gemacht, ritalin wirkt bei mir ganz gut.... besprich es doch mal mit deinem facharzt, wenn ich hier eins gelernt habe, dass jeder auf etwas anderes anspricht...

    ich habe 7 monate gebraucht bis ich mich zum ritalin durchgekäpft habe......

    alles lieb erin...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Cymbalta - Müdigkeit

    erinraven schreibt:
    hallo becca!

    kann dich gut verstehen, also mich hat venlafaxin eher hyperaktiv gemacht, ritalin wirkt bei mir ganz gut.... besprich es doch mal mit deinem facharzt, wenn ich hier eins gelernt habe, dass jeder auf etwas anderes anspricht...

    ich habe 7 monate gebraucht bis ich mich zum ritalin durchgekäpft habe......

    alles lieb erin...

    Das Problem ist das mein Arzt schon gesagt hat Ritalin würde nur in betracht
    kommen wenn es keine Möglichkeit mehr gibt, weil ich eine steile Drogen
    kariere ca 18 Jahre hinter mir habe, habe vor 15 Monaten eine Entgiftung
    alleine aus freien stücken gemacht und danach selber in der Klinik mich
    testen lassen auf ADHS. Wenn diese Müdigkeit nicht wäre ist Cymbalta sehr
    gut.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Cymbalta - Müdigkeit

    lieber becca!

    sorry muss wohl die uhrzeit sein, dass ich dich für eine frau gehalten habe sorry..


    Das wusste ich natürlich nicht mit den Drogen , aber cymbalta kenn ich nicht und venlafaxin ist ja wie beschrieben bei mir nicht gut bei hyperaktivität....mein adhs doc meinte würde immer ein anderes verschreiben, aber wie gesagt jeder reagiert anders auf die medis, also schwierig zum sagen.......


    aber wenn es dich so müde macht, sage es dem doc, ich habe vorher mal dronabinol versucht, weil ich angst vor ritalin hatte, und da habe ich ein monat fast nur gepennt., war also auch nicht ideal...

    Lg erin

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Cymbalta - Müdigkeit

    hallo ihr

    eigentlich noch meinen nach forschungen (dhs.befase mich sehr mit adhs und psyhologie) ver hindert oder beugt ritalin ja eine drogensucht vor.
    ritalin ist im dem sinne ja nur für die jenigen eine droge die nicht an adhs leiden und es auf gut deutsch in hohen dosen mißbrauchen.
    ritalin macht auch nicht abhängig so lang es in normaler dosierung und nicht in die venen gegeben wird bei adhslern.
    ob meine info richtig sind kann ich nicht sagen aber bis jetzt hab ich noch nichts gegenteiliges gehört oder gelesen.
    ich will mich auch nicht zu weit aus dem fester lehnen,den dies steht mir nicht zu.
    auch will ich diesbezüglich keine falschen infos verbreiten und desbewgen stelle ich auch keine behauptungen auf.
    meine ausagen sind nur reine erlesen und nicht mehr.

    ich hatte auch probleme vor jahren das ich schlafmittel nicht mehr von alleine absetzen konnte.
    ich kam zwar unverschuldet in diese situaton und man hängt mir deswegen an das ich mal benzo abhängig gewesen sei und deswegen bekomme ich auch rittalin.

    ich kann es nicht nach vollziehen was das mit deiner früheren drogenabhängikeit zu tun haben soll.vieleicht magst du es mir erklären.
    ich kann verstehen das man angst hat ritalin zu nehmen aber eigentlich gibt es nichts zu fürchten.

    ich hab nur positve erfahrungen mit ritalin gemacht.aber jeder muß für sich entscheiden.
    red mal mit deinem artzt und frag auch vieleicht welche agumente er gegen ritalin zwecks deiner frühren drogengeschichte hat.
    und es gäbe ja auch noch conerta das nicht unter das beteäbungsmittelgesetz fällt.
    dies sind nur tips die dir vielcht etwas weiter helfen könnten.
    cymbalta ist glab ich auch ein mittel gegen depris.
    schau doch mal im netz da findest bestimmt was.
    lg Andrea
    kopf hoch

Stichworte

Thema: Cymbalta - Müdigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum