Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Ich hab da was entdeckt was mir Angst macht, da ich selbst noch keine Berufsunfähigkeitsversicherun g abgeschlossen habe, aber MPH nehme.

    Verbraucherschützer: Oft keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalin-Behandlung Versicherer fragten oft die letzten fünf bis zehn Jahre ab - GDV - Yahoo! Nachrichten Deutschland

    Kein Berufsunfähigkeitsschutz : Ritalin mit Spätfolgen - n-tv.de <- Hier ist was interessantes am Ende zu lesen, dass man Anonym bei Versicherungen nachfragen kann...

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Malzeit.. ich würde gerne mal den Grund wissen.. ist ein Behandelter ADHS´ler wirklich so "teuer" ?

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    frag ich mich auch...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Ja, das habe ich auch mitbekommen.
    Ich finde es unglaublich, wenn man sich als Betroffener, egal welcher psychischen oder physischen Krankheit, helfen lässt und dass man als "Risikoperson" bei den Versicherungsunternehmen angesehen wird. Ohne Behandlung, so scheint es mir, ist die Gefahr, erst recht krank zu werden und mit seinem Leben nicht klar zu kommen, ja viel höher.
    Ich habe zum Glück schon vor paar Jahren eine gute Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung abgeschlossen, damals wurde ich noch in keinster Weise behandelt. Heute wäre das wahrscheinlich beinah unmöglich, dass mich eine Versicherung nimmt, wenn ich alle Karten auf den Tisch legen würde!
    Geändert von Glockenspiel (11.05.2010 um 12:14 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Also mir wurde bei der Terminvergabe gesagt, dass ich die Berufsunfähigkeitsversicherun g abschließen soll bevor ich zur Diagnose kommen. Natürlich freiwillig.

    Ich schätze mal, dass die Statistiken besagt, dass ADHSler ein höheres Risiko haben den Job zu verlieren.

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Naja

    Nicht mehr wirklich neu, dieser Hut. Auch, wenn er momentan recht medienwirksam aufgezogen verbreitet wird.

    Dass man alleine mit der Diagnose ADS bzw ADHS und erst recht bei einer entsprechenden Medikation z.B. mit Methylphenidat-Präparaten bei verschiedenen Arten von Versicherungen sehr schlechte Karten bei der Aufnahme hat, weiß man schon seit längerer Zeit.

    Das betrifft nicht nur Berufsunfähigkeitsversicherun gen, sondern z.B. auch private Krankenversicherungen, Krankentagegeldversicherungen, private Kranken-Zusatzversicherungen, Unfallversicherungen, etc. ...

    Das gilt ja nicht nur explizit für ADS bzw ADHS, sondern auch für andere, chronische, psychische Krankheiten oder Störungen.

    War ja auch hier im Forum schon des Öfteren Anlass für entsprechende Diskussionen, z.B.:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-all...r-adhsler.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-adhs-ads.html

    ichnicht schreibt:
    Ich schätze mal, dass die Statistiken besagt, dass ADHSler ein höheres Risiko haben den Job zu verlieren.
    Bei weitem nicht nur das.



    Liebe Grüße,
    Alex

  7. #7
    xia


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    Lächeln AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Hallo!
    Ich hatte das ja schon mal geschrieben.
    Du bekommst nach einer Diagnose,
    keine Versicherung(bzw.alle wo Gesundheitsfragen sind) mehr.
    Außer es sind Pflichtversicherungen,da müssen sie dich nehmen.
    Wenn es aber da eine Möglichkeit gibt,hast du dann höhere Beiträge.
    Mit der Diagnose zählst du als Risikopatient.
    Zum Beispiel eine Konzentrationstörung,
    dadurch kannst du ja zum Beispiel einen Unfall bauen.
    Das du dich durch die Medis besser konzentrieren kannst,zählt nicht.
    Ich hatte ja damals,
    nach meiner ersten schriftlichen Ablehnung mit noch einigen telefoniert.
    Da bekam ich dann solche und ähnliche Erklährung.
    Ich kann es nur immer wieder sagen,alles vorher abschließen,
    auch bei Kindern.
    Da zählt das selbe Prinzip nur denken da viele nicht daran
    oder wissen es nicht,leider wird es vorher zu wenig gesagt.
    Aber wie Alex schon sagt,wird es jedes Jahr wieder aufgewärmt.
    LG Xia!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Was mich mal interessieren würde:

    Wenn es doch angeblich so individuell gemacht wird:

    Würde es vielleicht helfen wenn man nachweisen könnte dass man die letzten Jahre keine ausergewöhnlich häufige Unfälle hatte ?

  9. #9
    xia


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    Lächeln AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    Hallo Kerberos!
    Also bei mir hat die Diagnose ausgereicht!
    So nach dem Motto:
    "Es könnte ja,auf Grund vorhandener Symtome, evtl.etwas passieren!"
    Eine Versicherung
    (frag mich jetzt nicht welche,dafür bin ich zu vergesslich)
    hatte gesagt,das sie mich evtl.Versichern würden,
    aber höhere Beiträge
    und alles was als Folge durch die Diagnose passiert,
    ist nicht versichert und muss ich selbst tragen.
    Damit konnte ich mir das sparen,man kann alles als Folge auslegen,
    wenn man möchte.
    Das war zusätzliche Krankenversicherung und ich glaube Unfallversicherung .
    Aber versuch es doch einfach,mehr wie ablehnen können sie auch nicht.
    Da ich inzwischen dauerhaft/unbegrenzt EU-Rente bekomme,
    brauch ich das gar nicht mehr versuchen.
    LG Xia!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung

    xia schreibt:
    Hallo Kerberos!
    Also bei mir hat die Diagnose ausgereicht!
    So nach dem Motto:
    "Es könnte ja,auf Grund vorhandener Symtome, evtl.etwas passieren!"
    Hm.. das kann jedoch immer passieren...
    ADHS ist doch nicht zwangsweise immer mit einere erhöhten Unfallgefahr verbunden..

    Die Frage ist doch.. aktzeptieren die Nachweise (Arzt, Krankenkasse) die belegen dass es keine erhöhten Unfallzahlen gibt

    Ausprobieren.. später.. noch nicht relevant.. aber interessant schon..

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Concerta: keine Wirkung
    Von chaot2112 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 13:49
  2. Diagnose, die keine ist.
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:00
  3. Erster Termin beim Arzt
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 15:03

Stichworte

Thema: Keine Berufsunfähigkeitsversicherun g nach Ritalinbehandlung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum