Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 50

Diskutiere im Thema Diagnose ADS und Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    zupzup schreibt:
    @linus
    das elontril würd ich an deiner stelle ruhig mal testen.
    mit den meisten andern AD's hat das so gut wie garnichts gemeinsam. dementsprechend sind die nebenwirkungen
    auch eher milde im gegensatz zu den standard AD's.

    die nebenwirkungen von den zeug sind eher die von stimmulanzien. grund dafür ist das es sozusagen ne milde "öko" version von amphetamin ist

    das zeug wirkt durchaus, und kann einigen adhs'lern mit sicherheit helfen. anderen wiederum reicht es nicht aus, da elontril im vergleich zu z.b. mph ziemlich schwach ist.

    vor den hohen milligramm angaben vom elontril, brauchst dich deshalb auch nicht schocken lassen.
    da elontril keine wiklich starke "keule" ist, kannst gegebenenfalls auch gleich mit der 300mg varriante beginnen.
    ich hab früher auch gleich mit den 300mg angefangen, aber du solltest das am besten mit dein arzt abklären

    ich würde dir empfelen die dinger ruhig mal einen monat lang zu testen, weils garnicht mal so schlecht ist.


    falls es dir nichts bringen sollte, denn würde ich mir an deiner stelle nen neuen arzt suchen der dir das mph verschreibt.
    weil grossartig andere ausweich medikamente gibt es denn ja kaum noch. ich finde das jeder die möglichkeit haben sollte das richtige medikament für sich finden zu dürfen....


    das er dir wegen früherer drogenerfahrungen kein mph verschreiben will, kommt garnicht mal so selten vor.
    das natürlich totaler humbuk, da die rückfallwahrscheinlichkeit eines unbehandelten ADHS'lers mit sicherheit deutlich höher ist als die , die das mph auslösen könnte.

    es gibt genug ex drogensüchtige die mph bekommen.

    also halt die ohren steif

    @ zupzup

    bitte lies dir mal diesen beitrag durch:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...fehlungen.html


    du hast da ein paar krasse behauptungen und medikamentierungs empfehlungen in deinem beitrag.
    das ist so nicht okay.




    .


    .

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    hab doch gesagt das ers mit seinen arzt abklären soll.

    da gibts eh nur 150 und 300mg tabletten von.
    die darf man auch eigendlich nicht zerteilen oder sowas, weils
    sone art weiterentwickelte retardpillen sind.
    deswegen kann man auch nur eine der beiden dosen wählen.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    ist das hier der passende thread? Habe leider nichts besseres gefunden.

    Ich möchte gerne mehr zu ELONTRIL erfahren, habe seit ein paar Tagen die Diagnose Erwachsenen-ADS und mir wurde ärztlicherseits Elontril empfohlen.
    Ich hätte auch Methylphenidat verschrieben bekommen, hätte dann aber weiter Fluoxetin nehmen müssen, was ich überhaupt nicht vertragen habe (u.a. extreme Müdigkeit, Schwäche und Schwitzen).

    Habe also heute die ersten 150mg ELONTRIL eingeworfen und harre der Dinge, die da kommen ;-)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn andere ADS-Betroffene hier ihre Erfahrungen mit Bupropion mitteilen würden, vielen Dank!

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    Hallo Jurist,

    warum musst du Fluoxetin dazunehmen? Depri?

    Also meine persönliche Erfahrung mit Elontril ist, dass es bei mir gegen die ADHS Problematik nicht besonders viel bringt. Es ist ein in erster Linie antriebssteigernders AD. Also wenn du eine depressive Phase mit überwiegender Antriebslosigkeit hast, wär's ja nicht verkehrt.

    Ansonsten ist MPH noch immer das Mittel 1. Wahl.

    Noch ein kleiner Tipp: Elontril heißt in Ö und in der CH "Wellbutrin". Unter dem Namen findest du weitere Erfahrungsberichte.

    glg pocoloco

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    pocoloco schreibt:
    warum musst du Fluoxetin dazunehmen? Depri? Ja

    Also meine persönliche Erfahrung mit Elontril ist, dass es bei mir gegen die ADHS Problematik nicht besonders viel bringt. Es ist ein in erster Linie antriebssteigernders AD.antriebssteigernd soll es ja sein! Also wenn du eine depressive Phase mit überwiegender Antriebslosigkeit hast, wär's ja nicht verkehrt.
    wir werden sehen, bin guter Hoffnung da die Wirkstoffe ja ähnlich wie Fluoxetin UND Methylphenidat auf Dopamin und Noradrenalin wirken (sollen)

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    Hallo!

    Ich habe aufgrund meiner Suchtvergangenheit ebenso Elontril verschrieben bekommen.
    Nach der ersten Einnahme diesen Freitag hab ich mich heute nicht mehr getraut.

    Ich war den Vormittag über völlig verwirrt und kam mir noch viel reizoffener vor.Das wurde zwar am nachmittag besser, schlug aber in Müdigkeit ( und Reizbarkeit) um. Von der Konzentration her wieder auf den üblichen Standart.
    Hatte sonst jemand diese Verwirrungszustände? Wird das mit längerer Einnahme besser?

    LG

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    kati123 schreibt:
    Hallo!

    Ich habe aufgrund meiner Suchtvergangenheit ebenso Elontril verschrieben bekommen.
    Nach der ersten Einnahme diesen Freitag hab ich mich heute nicht mehr getraut.

    Ich war den Vormittag über völlig verwirrt und kam mir noch viel reizoffener vor.Das wurde zwar am nachmittag besser, schlug aber in Müdigkeit ( und Reizbarkeit) um. Von der Konzentration her wieder auf den üblichen Standart.
    Hatte sonst jemand diese Verwirrungszustände? Wird das mit längerer Einnahme besser?

    LG
    Hi Kati,
    habe noch keine negativen Nebenwirkungen festgestellt, fühle mich eher leistungsfähiger, antriebsstärker und kontaktfreudiger!
    Viellecht liegt es bei dir an deiner Vorerkrankung (MCD)?
    Was hast du denn vorher genommen bzw. wie lange hast du es schon abgesetzt?
    LG

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    Die MCD ist keine Vorerkrankung, sondern eine mittlerweile veralterte Diagnose für unterschiedliche Syndrome. Es gilt mittlerweile als zu unspezifisch. ADHS wird mit MCD in Zusammenhang gesehen..
    Ich hab mich nur eine Einnahme getraut. So Kann ich nicht arbeiten gehen.

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    Ah, falsch gelesen. Das ist jetzt schon zehn Jahre her. Beinah alles auf dem Markt (nix mit ner Nadel), mit einer Vorliebe für Upper.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Diagnose ADS und Elontril

    Jurist-FFM schreibt:
    wir werden sehen, bin guter Hoffnung da die Wirkstoffe ja ähnlich wie Fluoxetin UND Methylphenidat auf Dopamin und Noradrenalin wirken (sollen)
    Fluoxetin hat in therapeutischen Dosen nichts mit Dopamin zu tun.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Elontril
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 23:40
  2. Elontril eine Chance geben?
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 15:13
  3. Hiilfee..Elontril und Ritalin gleichzeitig?
    Von Chaosfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 16:48
  4. Elontril verschrieben
    Von suppenkasper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 7.09.2009, 11:41

Stichworte

Thema: Diagnose ADS und Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum