Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Methylphenidat und Urlaub / Reisen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Hallo,

    sorry aber ich verstehe nicht warum Ihr sagt meine Aussage wäre komplett falsch. Ich habe jedes mal direkt beim Zoll angerufen und nachgefragt. Und bitte glaubt mir das oben geschriebene ,denn ich bin mindestens 6-8x im Jahr im Ausland und wurde auch schon nach diesen Medikamenten befragt. Jedes mal hat das Attest vom Arzt ausgereicht. Als ich zum Beispiel bei unserer Gesundheitsbehörde nachgefragt habe sagte man mir, "so was kennen wir nicht da müssen wir uns erst schlau machen" und das ist nicht gelogen.

    Also bitte sagt nicht das ich Lüge, denn genau so ist und war es bisher!!!

    Gruß

    Ingo

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    @ unknown:

    Nur, weil du bisher mit deiner Verfahrensweise Glück gehabt hast (etwas anderes ist das nicht), so ist es trotzdem rechtlich nicht konform.

    Innerhalb von Staaten, die das Schengener Abkommen unterzeichnet haben (siehe: Auswärtiges Amt - Was sind die Schengener Staaten? ), gelten die vereinfachten Verfahrensweisen mit dem hier im Thema verlinkten Formular des Bundesamtes für Arzneimittel.

    Falls du es bislang noch nicht entdeckt hast, hier noch einmal das Formular:

    http://www.bfarm.de/cln_028/nn_42441...g_formular.pdf

    Diese müssen vom Arzt ausgefüllt und von den auf den Seiten des Bundesamtes für Arzneimittel (der 2. Link in Tibets Beitrag) entsprechend aufgeführten Gesundheitsbehörden beglaubigt werden.

    Falls du dieses Formular hier im Thema noch nicht entdeckt hast, auch hier nochmal der Link:

    http://www.bfarm.de/cln_028/nn_42441...te-landesg.pdf

    Bei Reisen in Staaten, die das Schengener Abkommen nicht unterzeichnet haben, sind alle Informationen bei den entsprechenden Landesvertretungen (i.d.R. die Botschaften) in Deutschland zu erfragen.

    Die Informationen, die man von den Botschaften erhält, sollte man sich in jedem Fall beglaubigt in Landessprache übersetzen oder direkt von der Botschaft in Landessprache aushändigen lassen.

    Das und absolut nicht anderes ist die Verfahrensweise, wenn man mit Methylphenidat-Präparaten ins Ausland verreist.

    Solltest du weiterhin hier im Forum derart allerhöchst gefährliche und nur durch viel Glück bei dir bisher gut gegangene Verfahrensweisen anderen Mitgliedern und den Gästen des Forums empfehlen, dann werde ich die zukünftig löschen, da ich kein noch so kleines bisschen Lust darauf habe, dass durch diese falsche Tatsachenbehauptungen irgendjemand in Schwierigkeiten gerät und dieses Forum direkt oder indirekt dafür verantwortlich ist.

    Punkt.

    Und ich hoffe/denke ich hab mich in diesem Punkt nun deutlich genug ausgedrückt.




    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Hallo Alex,

    ich kenne die Formulare und die üblich vorgeschriebene Verfahrensweise. Ich hatte auch nicht nur Glück sondern habe vorher nachgefragt wie geschrieben. Es ist meine "erlebte" Erfahrung mehr wollte ich nicht sagen!

    Gruß

    Unknown

  4. #24


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    unknown schreibt:
    Ich habe jedes mal direkt beim Zoll angerufen und nachgefragt.
    Telefonische Auskünfte jeglicher Art ohne schriftliche Bestätigungen entsprechender Stellen kann man im gesamten Zusammenhang in der Pfeife rauchen und es entweicht dabei kein Rauch.

    Hierbei hat man im Falle des Falles vor Ort keinerlei entsprechend aussagekräftige und rechtsgültige Referenzen.

    Wie du ja selbst gemerkt hast, wissen Behörden auch nicht immer über die Rechtslage Bescheid, sondern müssen sich selbst erst informieren, was während eines Telefonats i.d.R. unmöglich sein dürfte.

    Daher ist die einzige sichere und rechtsverbindliche Verfahrensweise bei nicht-Schengenstaaten die Nachfrage bei den Botschaften in Deutschland und deren schriftliche Bestätigung der gesetzlichen Regelungen.

    Sollte man dabei schriftlich an die entsprechenden, obersten Zollbehörden des entsprechenden Landes (nicht Deutschlands!) verwiesen werden und von dieser Stelle ebenfalls schriftlich die Vorgehensweise bescheinigt bekommen und diese einhalten, dann ist das mit Sicherheit ebenfalls eine rechts-sichere Verfahrensweise.

    Telefonische Auskünfte jeglicher Art sind im gesamten Zusammenhang absolut wertlos und die Erfahrungen des einen (z.B. dir) entbinden in keinem Fall jemanden anderen davon, sich ebenfalls die gesamten, schriftlichen Dokumente zu besorgen und auf der Reise mit zu führen.




    Liebe Grüße,
    Alex

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Hallo Alex,

    ich gebe Dir Recht!!

    Ingo

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Hej Tibet und Alex

    Vielen Dank für die Infos... da das alles noch Neuland ist ,war mir das gar nicht bewußt sowas für den Urlaub zu brauchen ...den Thread rechtzeitig gefunden... so kann ich alles in Ruhe erledigen ...

    ... genügt es eine Kopie der Bescheinigung dabei zu haben ...und falls ne Kontrolle ist das Original dann nachreichen ... weil im Urlaub bin ich eigentlich nur mit "Kopien"(Ausweis/ Führerschein ...und so) unterwegs und die Originale sind dann im Zimmer (einfach um die Gefahr gering zu halten , sie zu verlieren , verlegen...)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    hey dori,

    ich denke mal du meinst nicht mit kopie "in den urlaub",sondern dann im urlaub unterwegs ?!

    wenn das so ist,glaube ich, die bescheinigungen sind ja nur für den zoll bzw.für den grenzübertritt relevant.
    eine kopie würde ich mir dann nicht in den tanga oder in den bikini stopfen.




    http://adhs-chaoten.net/picture.php?...id=980&thumb=1





    in komischen ländern,ich meine die mit fragwürdigen staatsformen,würde ich zusehen,nur das absolut notwendige an medikamenten mit mir zu führen.
    alles andere im hotelsafe bunkern. (vorausgesetzt der ist mit dem strom verbunden und nicht tragbar/sprich verankert)



    .








    .


    .

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Hej Tibet

    ich denke mal du meinst nicht mit kopie "in den urlaub",sondern dann im urlaub unterwegs ?!
    ...ja .... weil ich ,das Methylphenidat noch unretardiert bekomme, also dann auch ständig mit dabei haben muß ...da war ich mir nicht sicher...ob ich da dann ständig ne Kopie dabei haben muß...

    ...und ne in seltsame Länder geh ich nicht

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Geändert von bofh (18.08.2010 um 16:37 Uhr)

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Methylphenidat und Urlaub / Reisen

    Das ist ja wirklich unglaublich, dass man von höchster Amtsstelle eine Genehmigung Bescheinigung braucht, wenn man mit MPh ins Ausland geht.

    Bei der Abgabe von MPh ist klar, da braucht es nebst der Verschreibung durch den Arzt einen besondern Schein oder Formular. Das wird der Behörde gemeldet, dass man dort weiss, wieviel wer bekommt, dass es ärztlich verschrieben ist und so.

    Beim Mitführen von MPh, d.h. wenn man kontrolliert wird von der Polizei (soll ja vorkommen) genügt es, dass man eine ärztliche Verschreibung auf sich trägt. So ist es jedenfalls in der Schweiz.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Methylphenidat von Österreich nach Deutschland reisen?
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 01:26

Stichworte

Thema: Methylphenidat und Urlaub / Reisen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum