Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Diskutiere im Thema Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    jaja man sollte eben nich immer so ne große Klappe haben, das bizzeln in den Lippen is zwar nich mehr so schlimm dafür nun öfter grrr und das starke Herzklopfen bis in den Hals und dann ein kurzer Schwindel ist auch noch da.. mensch wann hört das endlich auf..

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    ja bei citalopram war ich auch sehr viel niedriger bei 40 mg oder so..
    aber die haben mich noch rappeliger gemacht!
    Da hatte ich mich am abend motorisch überhaupt nicht meh rim griff und das
    war richtig unangenehm!

    Venlafaxin hat mich hingegen sehr ausgeglichen gemacht!
    Allerding musste ich in den 6 monaten immer wieder hochdosieren.
    weiß nicht, ob es gestoppt hätte oder nicht.

    allerdings hatte ich auch das phänomen, dass die wirkung der mph etwas verwaschen wurde.

    auf jeden fall nur mut, die absetzerscheinungen gehen auch wieder weg!!

    just

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Ich merke es immer noch, ganz schwach ... dabei sollte das doch längst weg sein ... *hm*

  4. #44
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Jumper schreibt:
    Ich merke es immer noch, ganz schwach ... dabei sollte das doch längst weg sein ... *hm*
    Vllt. geht es unter bestimmten Voraussetztung auch nicht mehr ganz weg.... Wie gesagt, ich hab das immer noch und meine Trevilorabsetzerei ist ziemlich genau 2 Jahre her ????
    Kann mich auch nicht erinnern das schon vorher gehabt zu haben.


    Hast du immer noch solche schlimmen Schlafprobleme deshalb?

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    happypill schreibt:
    Vllt. geht es unter bestimmten Voraussetztung auch nicht mehr ganz weg.... Wie gesagt, ich hab das immer noch und meine Trevilorabsetzerei ist ziemlich genau 2 Jahre her ????
    WAAAS?!! Sowas kann vllt sogar bleiben?? Meine Güte ... Naja ich bin eh ein Freak, warum soll's da nicht auch ab und zu *Zack!* machen im Hirn ...
    Nein, ganz im Ernst, so witzig finde ich das nicht. Ehrlich gesagt kann ich mir's aber auch nicht recht vorstellen, dass das bleibt. Bilden wir uns das mittlerweile vllt einfach nur noch ein? ^^ Ich denke, eher nicht.
    Oder man hat das wirklich im Normalfall ganz schwach und uns fällt es jetzt nur auf? Sehr mysteriös ...

    happypill schreibt:
    Hast du immer noch solche schlimmen Schlafprobleme deshalb?
    Nein, ich konnte anfangs ja quasi gar nicht schlafen. Gestern hab' ich die letzte Schlaftablette aufgebraucht, bin da auch die letzten Tage auf halbe Dosis runter. Das Einschlafen finde ich immer noch recht schwierig, aber es geht schon irgendwann. Und das Durchschlafen ist kein Problem mehr eigentlich. Und die ätzende Hibbeligkeit und Lustlosigkeit auf alles bin ich auch los. Das betrifft auf den zeitweisen Libidoverlust. Besonders die aufgekratzte Nervosität in Kombination mit purer Gelangweiltheit war unerträglich.

    Und wie sieht es bei dir aus? Verändert sich da noch was über die Ziet an den Gefühlen? Oder denkst du wirklich, dass der aktuelle Zustand jetzt so bleiben wird?


    LG Jumper
    Geändert von Jumper ( 9.04.2011 um 15:01 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  6. #46
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Oh je Jumper.. ich wollte später antworten... jetzt ist es doch sehr viel später geworden, als gedacht....


    Also, wie gesagt, ist die Absetzterei bei mir ja nun schon 2 Jahre her... und die Kopfgewittergeschichte begann schon während der Einnahme von Trevilor... zzgl. Halluzinationen ( aber alles immer nur nachts)... haben sie ja zum Absetzten geführt.
    Ich habe drei Monate lang "ausgeschlichen", was eigentlich recht nebenwirkungsfrei geklappt hat... also ohne Panikattacken oder so...

    Aber "nach dem Spiel war vor dem Spiel", wenn du verstehst was ich meine. Alles kam zurück. Langsam, aber sicher.... Hab dann nach ner Weile wieder mit Ritalin angefangen, was aber nicht die gleiche Wirkung hatte. Wie soll ich sagen.. ich war mit dem Trevilor echt verwöhnt. Da blieb nichts von meinen Problemen zurück, alles war gut. Die Sachen, die ich noch hatte, wie Impulsivität, habe ich selbstbewußt als Eigenart angenommen. Motto: wem es nicht passt, der Möge jetzt reden oder für immer schweigen.

    Da war die Rückkehr der ganzen Problematik, im Nachhinein, wie ein Schock... gipfelte dann ja auch letzten Winter im Gau... Panik Panik Panik....
    So langsam sehe ich wieder ein Licht am Horizont... ( nee, nicht am Ende des Tunnels )
    An die sehr schwach gewordenen Kopfgewitterhabe ich mich so zu sagen gewöhnt... aber wo ich gerade davon schreibe... ich hab den Eindruck mit dem A-Saft sind sie nochmal abgemildert worden... kann auch Einbildung sein...

    Wie läuft es bei dir... so ohne Schlaftabletten? Oder hast du wieder welche bekommen?

    L.G.
    happy

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Ach, kein DIng, ich brauche auch öfters mal länger zum Antworten.
    Mit A-Saft meinst du wohl Amphetamin- und nicht Apfelsaft, was?

    Habe es ohne Tabletten probiert: 5 STunden Schlaf vertreilt über 2 Tage ... habe jetz neue ... ^^

    Und ich glaube, dass die Zaps, die ich noch ganz leicht spüre, tatsächlich schwächer werden mit der Zeit, das ist gut.


    LG Jumper

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Ich bin seit Kurzem auch auf Citalopram-"Entzug" und kann derartige "Stromschläge" nur bestätigen. Mir kommen jetzt immer so komische Schauer hoch, meistens vom Nacken bis in die Kopfhaut. Ist aber irgendwie auch nicht wirklich unangenehm
    Insgesamt kommt mir das Absetzen wie ein allmähliches Ausnüchtern und Wachwerden vor.. Aber bin irgendwie doch froh, es los zu werden, auch wenn es mir viel geholfen hat!

Seite 5 von 5 Erste 12345

Stichworte

Thema: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum