Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 48

Diskutiere im Thema Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    jaja was wissen die eigentlich überhaupt Und dann heissts immer man soll nich im Internet lesen *g*

    Hm habs nun seit September letzten Jahres wieder genommen.. und hoffe das ichs nich wieder wenn der Sommer wieder vorbei ist wieder Anfang zu nehmen grrrr

    Na dann Daumen drücken das ich nich bald durchdreh.. Ist immer ein blödes Gefühl so neben sich zu stehen...

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Hallo

    Cougar84 schreibt:
    Als ich mal die Ärztin gefragt habe hiess es sie hat von solchen Symptomen ja noch nie gehört....
    Das finde ich "erstaunlich".

    Die ganze Symptomatik gehört zum als solchen definierten Absetz-Syndrom nach kontinuierlicher SSRI- oder SNRI-Einnahme, dem sogenannten SSRI Discontinuation Syndrome.

    Um mal bei Wikipedia zu bleiben: SSRI-Absetzsyndrom

    Das Auftreten der ganzen von dir geschilderten Symptome kommt quasi regelmäßig nach dem Absetzen einer längerfristigen SSRI- oder SNRI-Medikation oder nach Dosisreduzierung vor und wurde auch hier im Forum schon des Öfteren geschildert und diskutiert.

    Das eine Ärztin die Aussage trifft, sie hätte davon noch nie gehört, kann m.E. entweder nur Kalkül sein, um den Patienten nicht zu verunsichern (wobei da sicher fraglich ist, ob das tatsächlich nicht noch mehr verunsichert) oder man müsste schon ganz erheblich an ihrer Kompetenz zweifeln.






    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Hallöchen..

    gibt es irgendwelche Erfahrungen wann die Symptome auftreten? Ehe rmorgens mittags abends?

    Mir ist heute morgen sehr sehr komisch....

    Das mit der Aussage der Ärztin finde ich auch sehr merkwürdig, denn wenn jemand das Medi wegen Panikattacken bekommt und dann gesagt bekommt das kann nich davon kommen dann denkt mal ja sofort wieder an eine körperliche Ursache.. naja Zähne durchbeissen nun.. muss ich wohl durch..

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Hihi,


    Alex schreibt:
    Das finde ich "erstaunlich".

    Die ganze Symptomatik gehört zum als solchen definierten Absetz-Syndrom nach kontinuierlicher SSRI- oder SNRI-Einnahme, dem sogenannten SSRI Discontinuation Syndrome.

    Um mal bei Wikipedia zu bleiben: SSRI-Absetzsyndrom
    [...]
    Das eine Ärztin die Aussage trifft, sie hätte davon noch nie gehört, kann m.E. entweder nur Kalkül sein, um den Patienten nicht zu verunsichern (wobei da sicher fraglich ist, ob das tatsächlich nicht noch mehr verunsichert) oder man müsste schon ganz erheblich an ihrer Kompetenz zweifeln.
    Du hast zwar schon teilweise Recht, aber ich sehe das trotzdem anders. Ich bin, als ich sie selber hatte, auf das Thema Zaps gestoßen und habe mal das Internet befragt gehabt und in anderen Foren gelesen. Und dieses in den genannten Fällen als krasse Haupt-Absetzerscheinung wahrgenomme Gefühl ist bei manchen Patienen zwar bekannt, bei den allermeisten Ärzten allerdings nicht. Auch im Beipackzettel, den ich gelesen habe, steht zu der Promlematik nichts drin, was diese Symptome annähernd beschreibt (siehe z. B. meinen ersten Artikel in diesem Thread) (Schwindel bei Kopfbewegungen geht wohl etwas am Kern der Sache vorbei ...). Und dass man unter Umständen Gefahr läuft (Achtung, ich spekuliere hier), bei Vergessen der Einnahme eines den REM-Schlaf-unterbindenden Schlafmedikaments wie Benzodiazepine ein Trauma zu erleben, von dem man womöglich nicht mehr los kommt, ist eine sehr wichtige Information, die ein Arzt bei Verordnung dieser Medikamente einfach wissen muss. Um's zu verdeutlichen (war da wohl zu lustig dargestellt): Ich hatte wirklich einen der schlimmsten Alpträume meines Lebens durch die Zaps+REM, wenn nicht den schlimmsten. Und ich hatte stundenlang danach noch Angst und war schräg drauf!
    Ich kann nun leider null darüber aussagen, wie häufig Brain-Zaps im Rahmen des SSRI/SNRI-Absetzsyndroms vorkommen, ich schätze jedoch, dass es so häufig nicht ist, sost müsste ein Arzt wohl mit der ganz Typen Beschreibung ("Stromschläge im Gehirn") etwas anfangen können.
    Man korrigiere mich bei Gegenmeinungen .

    Um's nochmal auf den Punkt zu bringen: Ich denke, dass die Brain-Zaps eine ganz spezielle Art der Absetzerscheinungen sind, und daher auch recht unbekannt sind; außer bei denen, die nach "hilfe stromschlag im hirn" googlen.

    Cougar84 schreibt:
    gibt es irgendwelche Erfahrungen wann die Symptome auftreten? Ehe rmorgens mittags abends?
    Wenn du das Medikament noch nicht abgesetzt hast, wirst du beginnen, das Zeug zu spüren, wenn du in den Rebound fällst, das Medikament also bereits (fast) vollständig verstoffwechselt ist. Das geht unterschiedlich schnell, bewegt sich wohl so bei ein paar Stunden (vllt so 3 bis 8?) ... ansonstenm kein Plan. ^^
    Hofffe, es ist nicht ganz so stark und hinderlich im Alltag, bei mir geht es inzwischen wirklich gut.


    LG Jumper
    Geändert von Jumper (31.03.2011 um 11:09 Uhr) Grund: inhaltlich ergänzt

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Ich bin ja nun Ärztin und kann nur aus meiner Erfahrung im Medizinstudium sagen, dass dieses Absetzsyndrom bei mir an der Uni nicht gelehrt wurde, es kam auch nicht in den Prüfungsfragen des IMPP vor. War sogar noch zu dem Pharmadozenten nach der Vorlesung über Psychopharmaka (im Jahre 2007) hingegangen und habe ihm zu meiner eigenen Erfahrung mit Brain Zaps befragt und ob das eine normale Absetzerscheinung bei Venlafaxin sei; dieser sagte zu mir, dass es zwar ungewöhnlich sei, aber dass es Absetzerscheinungen schon nach sehr langer Einnahme gäbe. Im Unterricht hat er davon nicht einen Piep gesagt, und auf meine Nachfrage hin sagte er eben, dass eine heftige Absetzerscheinung untypisch, und dass solche Erscheinungen als solche überhaupt nur sehr selten seien.

    Also, hätte ich niemals diese Eigenerfahrung gemacht, würde ich als Ärztin auch heute davon immer noch nichts wissen; woran so eine mangelnde Informationspolitik nun hängt, läßt sich nur spekulieren.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    ja ich habs schon abgesetzt, seit ner Woche nun ca. glaub ich.. habs mir nich genau gemerkt, hab die Verdrängungstaktik probiert.. ich nehms nich mehr und versuch zu denken das nix anders wäre wie sonst Naja klappt nich sooo ganz...

    Hm naja ich steh halt neben mir, hab son kribbeln in den Lippen und diese Zaps und meine Augen flackern als irgendwie.. denk das is bestimmt aber auch viel Einbildung weil man sich eben drauf konzentriert, dazu noch das Wetter, wo ich eh leider empfindlich bin.. naja muss ich durch.. geht nich anders

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Cougar84 schreibt:
    Hm naja ich steh halt neben mir, hab son kribbeln in den Lippen und diese Zaps und meine Augen flackern als irgendwie.. denk das is bestimmt aber auch viel Einbildung weil man sich eben drauf konzentriert, dazu noch das Wetter, wo ich eh leider empfindlich bin.. naja muss ich durch.. geht nich anders
    Ich fühle mit dir, wir schaffen das schon!


    LG Jumper

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    na gut wenn Du das sagst hach ja am WE kann mansioch ja vergraben *g*

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Nicht nur da.

  10. #30


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?

    Jumper schreibt:
    Um's nochmal auf den Punkt zu bringen: Ich denke, dass die Brain-Zaps eine ganz spezielle Art der Absetzerscheinungen sind, und daher auch recht unbekannt sind; außer bei denen, die nach "hilfe stromschlag im hirn" googlen.
    Es geht dabei nicht nur um die Zaps, sondern um das gesamte Syndrom.

    Seltsamerweise habe ich mich noch nie mit einem Facharzt unterhalten, der nicht von dieser spezifischen Erscheinung gewusst hat.

    Was es bei diesem durchaus ernsten Thema so zu lachen gibt, ist mir auch nicht klar.

    Hermine1977 schreibt:
    Ich bin ja nun Ärztin und kann nur aus meiner Erfahrung im Medizinstudium sagen, dass dieses Absetzsyndrom bei mir an der Uni nicht gelehrt wurde, es kam auch nicht in den Prüfungsfragen des IMPP vor. War sogar noch zu dem Pharmadozenten nach der Vorlesung über Psychopharmaka (im Jahre 2007) hingegangen und habe ihm zu meiner eigenen Erfahrung mit Brain Zaps befragt und ob das eine normale Absetzerscheinung bei Venlafaxin sei; dieser sagte zu mir, dass es zwar ungewöhnlich sei, aber dass es Absetzerscheinungen schon nach sehr langer Einnahme gäbe. Im Unterricht hat er davon nicht einen Piep gesagt, und auf meine Nachfrage hin sagte er eben, dass eine heftige Absetzerscheinung untypisch, und dass solche Erscheinungen als solche überhaupt nur sehr selten seien.
    Die Bezeichnung "sehr selten" entbehrt jeglicher Grundlage.

    Insbesondere dann, wenn es um Venlafaxin geht, denn genau dieser Wirkstoff ist für sehr heftige Absetzerscheinungen im Sinne eines SSRI-DS wohbekannt und wohlberüchtigt.

    Nicht wenige Patienten, die mit Venlafaxin (retard) medikamentiert werden und sich in einer Absetzphase oder einer Phase der Dosisreduktion befinden, reduzieren sukzessive die Anzahl der in den Retardkapseln (die sie dazu öffnen) enthaltenen Kügelchen, um die Symptome wenigstens einigermaßen erträglich zu halten.

    Im Allgemeinen sind die Inhalte eines Medizinstudiums in weiteren Teilen mangelhaft und unvollständig.

    So zum Beispiel auch im Punkt AD(H)S bei Erwachsenen generell.





    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum