Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Citalopram absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    Citalopram absetzen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich nehme seit einem Jahr Citalopram 40mg 1xtgl. wegen Depressionen und Panikattaken.
    Da mein Mann und ich uns nun entschlossen haben für Nachwuchs zu sorgen muss ich das Zeug los werden.

    Hat Jemand Erfahrungen mit dem Absetzten von Citalopram?
    Mein Arzt meinte, eine Woche lang 20mg und dann 10 Tage 10mg und das solls dann gewesen sein...

    Grüße
    Kati

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Citalopram absetzen

    Hmm,

    die Ausschleich-Phase erscheint mir nach einem ganzen Jahr Einnahme von Citalopram etwas kurz, aber letztendlich ist das Sache deines Arztes.

    Falls Absetzerscheinungen im Sinne eines SSRI Discontinuation Syndrome ? Wikipedia auftreten sollten (äußert sich bei Citalopram hauptsächlich durch "Stromschlag-ähnliche" Körpergefühle und anfallsweisen Drehschwindel), oder deine Stimmung massiv instabil wird, würde ich aber den Arzt nochmal drauf ansprechen.





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Citalopram absetzen

    Hallo Alex,

    also ich nehm jetzt seit 5 Tagen nur noch 20 mg und im Moment gehts mir blendend! Ich hoffe das beleibt auch so....

    Grüße
    Kati

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Citalopram absetzen

    Hallo

    Erfahrungsgemäß treten die größten Probleme während bzw. nach dem Absetzen der letzten 10mg auf, aber wenns dir bis jetzt noch tadellos geht würde ich mal darauf tippen, dass es in Bezug auf die Absetzerscheinungen nicht mehr allzu schwerwiegend kommen sollte.






    Liebe Grüße,
    Alex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Citalopram absetzen

    Hatte Citalopram über einen Zeitraum von rund einem halben Jahr (40mg) eingenommen, und es von heute auf morgen ohne Ausschleichen abgesetzt - Quittung: der von Alex bereits erwähnte Drehschwindel. Sonst aber ohne Probleme. Soll jetzt aber garantiert keine Aufforderung sein, lediglich ein Erfahrungsbericht...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Citalopram absetzen

    Hallo Laertes,

    vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. So mutig bin ich dann doch nicht...
    Ich hoffe dass ich mich weiterhin so gut fühle und mach einfach so weiter wie geplant.

    Danke

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Citalopram absetzen

    Hi Kati,

    war wohl weniger Mut, eher spontande Dummheit die noch einmal gut gegangen ist...

    Wünsche Dir auf jeden Fall, daß es mit dem Ausschleichen bei Dir weiterhin so gut klappt!

    Viele Grüße,
    Laertes

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Citalopram absetzen

    Hallo zusammen,
    auch ich bin derzeit mit dem Ausschleichen von Citalopram am "kämpfen"!
    Kurze Vorgeschichte:
    Nehme Citalopram nun seit genau 1 Jahre/Dosis: 20 mg am Tag.
    Grund:
    BornOut + heftige Panikattacken/Herz.
    Eine Verhaltenstherapie hat auch stattgefunden/bzw. steht kurz vor dem "Ende".

    Ich bin jetzt bei Tag 11 des Ausschleichens angelangt, sprich Reduzierung von 20 mg auf 10 mg/Tag.

    Die ersten beiden Tage war alles absolut ok, denke noch reichlich Mittelchen im Körper, dann begannen die ersten "Entzugserscheinungen"....nich t gerade sehr angenehm...
    Aber viel schlimmer sind die letzten beiden Tage, denn jetzt kommen auch wieder diese "leichten" Rückfälle bezüglich der Panikattacken zurück.

    Ich möchte das Ausschleichen insgesamt auf 6 Wochen auslegen:
    3 Wochen von 20 mg auf 10 mg
    3 Wochen von 10 mg auf 5 mg

    Hat hier jemand Erfahrung?
    Denn in diesem einem Jahre einnahme Citalopram gab es neben den bekannten Nebenwirkungen vor allem eine Gewichtszunahme von fast 8 kg, und die sollen nun aujch wieder purzeln..

    Danke für euer Feedback..
    Mario

  9. #9
    VierSterneMurch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.541

    AW: Citalopram absetzen

    Hallo Mario,

    ich hatte vor einigen Jahren Citalopram bekommen 20mg, hat bei mir keinerlei Verbesserung gebracht und ich habe innerhalb von zwei Monaten 12kg zugenommen.
    Das Zeug wurde abgesetzt und direkt im Anschluss wurde ich mit Zoloft (Wirkstoff Setralin) behandelt.
    Das Zeug nehme ich jetzt schon fast 5 Jahre durchgänig in schwakenden Dosen im Moment 100mg am Tag und häftige Panikattacken habe ich seit dem sehr selten. Wenn ich allerdings mit der Dosis runtergehe wird die Angst und Panikstörung wieder häftiger, ich hab ein paar Leute in meinem Bekanntenkreis die das Zeug auch regelmäßig über Jahre nehmen (ohne Nebenwirkungen).

    Vielleicht hilft Dir die Info

    Gruß

    Kronos

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Citalopram absetzen

    Hi Kronos,
    danke für dein Feedback....
    Bist du die 12 kg auch wieder los geworden?
    Wie gesagt gestern war ein mieser Tag, hatte gedacht nach 11 Tagen reduzierung auf 10 mg wäre das Gröbste geschafft, aber das war wohl ein Irrglaube...wobei es heute wieder ok ist..
    Das Teufelszeug hat schon geholfen was meine Panikatacken anging, wobei auch das ca. 2 Monate gedauert hat...
    Meine Grundfrage aber, ist mein Reduktionsplan so wie oben angegeben ok, oder muss ich diesen doch noch verlängern?
    (3 Wochen ausschleichen von 20 auf 10, und nochmals 3 Wochen von 10 auf 5, und dann Feierabend..)

    Danke vorab + Gruß
    Mario

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Citalopram, Antidepressivum ja oder nein
    Von JustUs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 22:05
  2. Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?
    Von happyOneFriend im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 22:50
  3. Absetzen von Methylphenidat / Ritalin
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 3.04.2011, 13:55
  4. Abruptes absetzen von Kaffee und Schmerzmitteln
    Von Dori im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 17:51

Stichworte

Thema: Citalopram absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum