Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 38 von 38

Diskutiere im Thema ADHS und Opioid Abhängigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    so jetzt hab ich den Test drei mal geschrieben und mich hats drei mal aus dem verf***** netz geschlagen kurze Version also^^ Ich war 6 Jahre auf Medikinet und Ritalin eingestellt. Kam damit aber nie so richtig gut klar, ich verstehe nicht warum es in DE das Mittel erster Wahl ist aber das scheint bei jedem anders zu sein. Ich finde es liegen Welten zwischen Dexamfetamin und Methylphenidat.
    Genauere Infos findest du hier: http://apotheke-unterluess.de/cms/up...xamfetamin.pdf
    gibt auch einige amerikanische Foren dazu, dort heissen die Medis Dexedrine und Vyvanse und sind dort deutlich häufiger eingesetzt demnach kannst da aauch mehr Infos finden
    @Büsi wieso neues Forum? soll das hier nicht weiter bestehen?
    Die Idee, eine nichtretardierte Version nachzulegen um den Off Effekt zu mildern finde ich gut, die Dosis sollte gering sein...sonst bekommst nochmal nen On Effekt und später nen totalen ab****
    Alles Gute euch!
    und pusheen bitte berichte doch weiter wie es dir geht!

    und pusheen bitte berichte doch weiter wie es dir geht!
    Geändert von Felgirl ( 3.12.2017 um 11:08 Uhr)

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 38

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Hallo,
    mir geht es soweit ganz gut.Ich merke, dass mein Körper sich von dem Entzug von Tag zu Tag mehr erholt..was heisst Entzug, wir haben es ja vorsichtig ausgeschlichen, aber trotzdem. Aber mein Kopf will es halt einfach die ganze Zeit. Mein Mann hat des Zeug ja im Tresor weggesperrt (weiss den code nicht) Aber ist ja auch besser so. Ich kenne mich. Brauch mir nix vormachen, würde ich das Ding aufkriegen dann wäre alles weg innerhalb von paar Tagen.

    Aufjeden Fall merke ich, dass ich nach dem aufwachen viel mehr Energie habe als während der einname von Tramal. Das ist ein Pluspunkt der mir gleich aufgefallen ist

    Ich werde meinen Arzt aufjeden Fall mal bezüglich des Dexamphetamin fragen, mal gucken was er sagt. Ich bin ja gespannt, was er zu meiner Opioid Geschichte sagt...

    lg und einen schönen ersten Advent, wir haben schon schnee

  3. #33
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 256

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Felgirl schreibt:
    @Büsi wieso neues Forum? soll das hier nicht weiter bestehen?
    Lies doch bitte mal auf der Startseite die "Pinnwand"!

    Pusheen: alles Gute und viel Durchhaltevermögen!!
    Leider ist die Verschreibung von (Dex-)Amphetaminen in Deutschland bei den allermeisten Ärzten (immer noch) komplett tabu und *böse Droge*, die wollen da partout nicht ran

  4. #34
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    super, freut mich zu hören! Sei stolz auf dich, ein Opioid Entzug ist heftig...egal ob man ausschleicht oder es schnell macht da gehört viel dazu es durch zu halten
    Da du ja eine gewisse Affiinität zur Sucht aufzeigst, bitte sei vorsichtig mit dem Dexamfetamin wenn es dein Doc mit dir probiert. Es ist wie MPH ein BTM Mittel und man kann damit erhebliche scheiße bauen. Lass dich im positiven Sinne kontrollieren bezüglich der Menge und nutze es wozu es gedacht ist, dann wirst du sehr stark davon profitieren
    Liebe Grüße

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 38

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Danke, aber wieso ist da so ein riesen Unterschied zu Medikinet? Ist das anders dosiert?

    Ja bin auch stolz auf mich aber diese Klarheit im Kopf hat auch seine Nachteile, mein Schwangerschaftsabbruch schwirrt mir die ganze Zeit im Kopf Rum und ich schäme mich so sehr und denke die ganze Zeit nach ob es ein Bub oder ein Mädel geworden wäre und und und... Hab heute gleich nach dem Aufwachen erstmal geheult.

  6. #36
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Medikinet ist ein Wiederaufnahmehemmer von Dopamin, sodass dieses länger im synaptischen Spalt verweilt.
    Amfetamin tut dasselbe, allerdings schüttet es auch noch Dopamin aus. Das heisst du hast sowohl länjger Dopamin im synaptischen Spalt, als auch insgesamt mehr zur Verfügung. Man dosiert es niedriger und ich denke bei mir zB wirkt es so viel besser, da einfach wenig Dopamin vorhanden ist. Dann kann auch nicht viel bei der Wiederaufnahme gehemmt werden, sondern ich profiotiere durch die zusätzliche Ausschüttung. Hoffe das ist so halbwehs richtig erklärt
    Es wirkt beides nhatürlich auch auf Noradrenalin. Aber der wesentliche Unterschied ist meines Wissens einfach, dass bei Amfetamin eben eine zusätzliche Noradrenalin/Dopamin Ausschüttung provoziert wird. Das ist natürlich auf einer gewissen ebene sehr gefährlich...man muss damit umgehen können sonst kann man solche Medis niemals nehmen!
    Geändert von Felgirl ( 6.12.2017 um 20:52 Uhr)

  7. #37
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Traurigkeit und depressive Verstimmungen und allgemein eine pessimistische Denkweise sind normal wenn du Opioide abgesetzt hast. Der psychische Entzug dauert natürlich sehr viel länger als der körperliche. Mach dir keine Gedanken das ist normal - akzeptiere es einfach. Machst du Sport? Schau dass du viel zu tun hast um wenig drüber nachdenken zu können! Sport hilft am allerbesten oder Wellness..Sauna kp irgendwas was dir gut tut und du abschalten kannst
    wenn du PN schreiben willst mach per mail... alkolol90@web.de

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 38

    AW: ADHS und Opioid Abhängigkeit

    Hallo,da bin ich wieder.
    Also mir ging es mit der Dosis 0 nicht mehr so gut...was soll ich sagen..war ziemlich down und depressiv und einfach leer.
    Mein Mann hat jetzt beschlossen mir alle 24 Std ne kleine Dosis von 0,5 MG zu geben bis ich meinen Termin beim doc hab,ist nächste Woche und ich soll dann mit ihm abklären wie es weiter geht.

    Ja ich weiss,ich hätte einfach die Zähne zusammenbeißen sollen und durch aber dafür bin ich einfach zu schwach im Moment..

    @felgirl: Sport mache ich keinen,will mich aber demnächst umgucken was es für mich passendes so gut. Vllt Mal hier Mal da ausprobieren.
    Ich fahre im sommer, Frühling und Herbst immer viel mit dem Fahrrad. Aber nicht Rennsport mäßig,sondern einfach so mit den Kindern durch die Gegend oder halt im Alltag ( bin nicht so die Autofahrerin ).

    Und eins will ich unbedingt wieder machen, ich bin eine totaler Hamsterliebhaberin und habe aber seit zwei Jahren keinen mehr gehabt, würde mir im neuen Jahr gerne wieder einen "zulegen" : -)
    Hab damals immer total gerne sein Terrarium gepflegt, Klettermöglichkeiten selber gebaut etc

    So das war so das aktuelle von mir was ich loswerden wollte

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Abhängigkeit
    Von ItsMe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 17:02
  2. Haldol gegen Opioid indizierte übelkeit/erbrechen ?
    Von Bengatzu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2015, 12:51
  3. Tilidin oder Tramadol (Opioid Schmerzmittel) bei ADHS?
    Von Krakel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 7.03.2014, 23:07
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.09.2012, 15:24
Thema: ADHS und Opioid Abhängigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum