Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Ich weiß nicht mehr weiter... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Denker23 schreibt:
    Erst mal abwarten ob das immer passiert. Es macht schon Sinn sich vielleicht abends dann einfach ruhe zu gönnen. Auch eine schlechte Stimmung kann man aushalten wenn man weiss das das der Rebound ist, zumindest teilweise.

    Du bist noch ganz am Anfang der Medikamentierung, es braucht halt Zeit. Ich weiss das das bei uns Betroffenen nicht leicht ist, aber manchmal ist abwarten wirklich besser.

    Moin Denker23, schön wieder von dir zu hören

    Ja das kann sein und ich werde auch das im Hinterkopf behalten und mal schauen was nun passieren wird

    Liebe Grüße

    Arkido

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Ich hatte diesen Rebound am Abend mit depressiver Stimmung bis hin zu Heuleritis ca. in den ersten beiden Wochen als ich mit der Medikation gestartet war.

    Das hat sich alles beruhigt, bzw. da einiges da in der Zeit noch mal näher an mich rankam habe ich das mit in die Therapie genommen.

    Da konnte ich das intensiver bearbeiten. In dem Sinne hatten diese zwei Wochen depressiven Rebound Abende sogar was "positives"

    Dadurch das ich wußte woher diese depressiven Schübe plötzlich kamen (Rebound) konnte ich damit besser umgehen.

    Wichtig ist auch auf Pausen zu achten und sich nicht in den Wirkphasen der Medikation ganz auszupowern weil man plötzlich so viel hinbekommt. Das war auch ein wenig mein Problem.

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Elisa.beth schreibt:
    Ich hatte diesen Rebound am Abend mit depressiver Stimmung bis hin zu Heuleritis ca. in den ersten beiden Wochen als ich mit der Medikation gestartet war.

    Das hat sich alles beruhigt, bzw. da einiges da in der Zeit noch mal näher an mich rankam habe ich das mit in die Therapie genommen.

    Da konnte ich das intensiver bearbeiten. In dem Sinne hatten diese zwei Wochen depressiven Rebound Abende sogar was "positives"

    Dadurch das ich wußte woher diese depressiven Schübe plötzlich kamen (Rebound) konnte ich damit besser umgehen.

    Wichtig ist auch auf Pausen zu achten und sich nicht in den Wirkphasen der Medikation ganz auszupowern weil man plötzlich so viel hinbekommt. Das war auch ein wenig mein Problem.

    Hallo Elisa.beth

    Ja das ist mir auch aufgefallen das ich zu viel auf einmal mitbekommen habe, sodass es mich wortwörtlich überfahren hat und ich kam nicht klar so richtig.

    Gut ich hab halt nach 2 Monaten diese depressive Verstimmung immer noch, aber jeder Mensch ist anders und eventuell benötige ich eben mehr Zeit. Zudem in der Packungsbeilage das ja auch so schön beschrieben wurde, dass die Nebenwirkungen nach und nach abklingen würden.

    Ich werde das so machen, wenn ich merke mir geht es nicht gut dann wende ich mich einfach an meine Freundin und fertig. Sie unterstützt mich bei meinem ADHS im Gegensatz zu meinen Eltern.

    Viele Grüße

    Arkido

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 570

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Als Ritalin Adult 2014 herauskam, habe ich auch mittags eine Kapsel genommen. Die Morgendosis mit Medikinet Adult behielt ich aber bei, weil ich die relativ schnelle und deutliche Wirkung morgens besser finde als die eher allmähliche des Ritalin Adult.
    Kann ich verstehen, schön das Du mit beiden Medikamenten so gut klarkommst.

    Ich finde es aber falsch bei einer neuen Medikamentierung gleich mit 2 Retadierten und einem nicht Retadierten zu beginnen. Viele Betroffene haben mit einzelnen Medikamenten erhebliche Probleme. Einige haben einen heftigen Rebound mit Ritalin, andere mit Medikinet, einige kommen mit dem normalen, nichtretadierten nicht über den Tag.
    Wenn man das alles zusammenwirft kann man nie wissen woher die Probleme kommen.

    Für mich wäre eine sinnvolle Vorgehensweise mit einem Medikament zu beginnen um zu sehen ob damit überhaupt eine Verbesserung der ADHS-Probleme zu erreichen ist.
    Dann gilt es zu beobachten in welchen Bereichen eine Verbesserung zu sehen ist, das ist für sich auch schon schwer weil viele subjektiv kaum eine Verbesserung wahrnehmen, auch wenn Aussenstehende das extrem deutlich erkennen.
    Dann gilt es die richtige Dosis zu finden. Da kann es sein das 10 mg zu wenig 20 mg schon zuviel sind. Die individuell wirksame Dosis ist oft nur ein schmaler Grad. Bei MPH ist es ja auch so das "mehr" nicht "besser" bedeutet, gerade bei Erwachsenen ist oft eine sehr geringe Dosis wirksam. Es gibt einige in diesem Forum die 2,5 mg MPH als Einzeldosis nehmen, also nur ein Bruchteil der empfohlenen Startdosis, andere gehen sogar über die Tagesdosis von 80 mg.
    Und wenn man die individuell wirksame Dosis kennt und immer noch Nebenwirkungen auftreten, DANN würde ich ein anderes MPH Medikament ausprobieren.
    Also ein Schritt nach dem anderen, besonders wenn der Betroffene unter so großem Stress steht und offenbar nicht besonders Erfahren mit Medikamenten ist.

    Schönen Sturmtag noch

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.714

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Denker23 schreibt:
    Ich finde es aber falsch bei einer neuen Medikamentierung gleich mit 2 Retadierten und einem nicht Retadierten zu beginnen.
    Ja, logisch, damit beginnt man doch nicht.

    Arkido schreibt:
    Oh noch ganz kurz etwas : Ich habe die ersten 20mg Ritalin Adult um 8.35 Uhr genommen. Wann wäre die nächste
    Einnahme dann sinnvoll ? Etwa um 15 Uhr anstatt 14 Uhr ?
    Wie gesagt: Rechtzeitig, bevor die Wirkung aufhört, um eine Lücke zu vermeiden.

    Und wie lange die Kapsel wirkt, ist sehr individuell, das musst du ausprobieren. Wenn du bemerkst, die Wirkung ist nach 7 Stunden weg (zum Beispiel, das können auch 6 oder 8 Stunden sein), dann weißt du, dass nach 6,5 Stunden (also eine halbe Stunde vorher) der richtige Zeitpunkt zum Nachnehmen ist.

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 570

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Und wie lange die Kapsel wirkt, ist sehr individuell, das musst du ausprobieren.
    Und da kann es Sinn machen sich zu notieren wann man das einnimmt und auch was man sonst so bemerkt.
    (Wobei ich das auch immer nur ein paar Tage durchhalte, ist aber besser als nix.)

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    4.Kl.konzert schreibt:
    Ja, logisch, damit beginnt man doch nicht.



    Wie gesagt: Rechtzeitig, bevor die Wirkung aufhört, um eine Lücke zu vermeiden.

    Und wie lange die Kapsel wirkt, ist sehr individuell, das musst du ausprobieren. Wenn du bemerkst, die Wirkung ist nach 7 Stunden weg (zum Beispiel, das können auch 6 oder 8 Stunden sein), dann weißt du, dass nach 6,5 Stunden (also eine halbe Stunde vorher) der richtige Zeitpunkt zum Nachnehmen ist.
    Ja also ich habe die nächsten 20mg Ritalin Adult um 15 Uhr genommen und bis jetzt mega gut drauf und auch Konzentration ist über den ganzen Tag schon mega gut!

    Ich denke ich habe die optimale Dosis gefunden dank euch und bei mir scheint Ritalin Adult 6.5 - 7 Stunden zu wirken.

    Vielen Dank nochmal für eure Tipps ihr seit die besten! )

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend mit einer hoffentlich stabilen Stimmung

    Viele liebe Grüße

    Arkido


    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Ich leide unter einer Depression und einem ADHS. Mit MPH hatte ich immer einen schrecklichen Rebound, wobei meine Depressionen stärker wurden. Deshalb musste ich es absetzen und bekomme nun Elvanse (Lisdexamfetamin) verschrieben. Wie MPH bei mir kein Wundermittel doch es hilft ganz gut. Zudem habe ich weniger Nebenwirkungen und kein Rebound mehr. Will nicht Werbung für Elvanse machen, denn jeder reagiert ja ein wenig anders auf diese Medikamente. Du musst selbst für dich herausfinden welche Einstellung für dich stimmt.

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    sam.zh schreibt:
    Ich leide unter einer Depression und einem ADHS. Mit MPH hatte ich immer einen schrecklichen Rebound, wobei meine Depressionen stärker wurden. Deshalb musste ich es absetzen und bekomme nun Elvanse (Lisdexamfetamin) verschrieben. Wie MPH bei mir kein Wundermittel doch es hilft ganz gut. Zudem habe ich weniger Nebenwirkungen und kein Rebound mehr. Will nicht Werbung für Elvanse machen, denn jeder reagiert ja ein wenig anders auf diese Medikamente. Du musst selbst für dich herausfinden welche Einstellung für dich stimmt.
    Moin Sam.zh

    Ja mag sein, aber mit dem Ritalin Adult bin ich bis jetzt zufrieden und wüsste nicht wieso ich auf ein anderes Präperat umsteigen sollte. Aber nun denn eventuell hilft es ja jemand anders in dem Fall wie bei dir!

    Schönes Halloween an alle, ob süßes oder saures haha

    Viele Grüße

    Arkido

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Moin ADHsler

    Ich hoffe ihr habt Halloween gut überstanden unabhängig von süßem und saurem haha

    Nun zu meiner Frage. Kann es sein, dass man trotz Ritalin Adult oder Medikinet Adult oder besser gesagt allgemein vom MPH hin und wieder Tage dabei hat, wo man trotz allem etwas verpeilt ist vorallem Abends ?

    Ansonsten noch einen schönen Allerheiligen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Arkido

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß nicht mehr weiter
    Von Steamhammer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.08.2016, 22:28
  2. Ich weiß nicht mehr weiter...
    Von buick88 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 15:27
  3. Ich weis nicht mehr weiter
    Von Aurisd4d im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 3.08.2010, 20:23
  4. Ich weiß nicht mehr weiter.
    Von Turisas im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 21:16
Thema: Ich weiß nicht mehr weiter... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum