Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 54 von 54

Diskutiere im Thema Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #51
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Methylphenidat

    Hi und Danke!

    Mein größstes Problem ist einfach diese Antriebslosigkeit! Und ich bin und will nicht perfekt sein! Ich habe mich mit dem Chaos (in der Rübe) schon lange abgefunden!

    Was mir echt zu schaffen macht, ist, dass ich kann, wenn ich will! Und dann wieder WOCHENLANG will, und nicht kann!

    Und dann häufen sich die Dinge und Probleme und ich kann nicht mehr, obwohl ich will!

    Ist grad mal wieder alles MIST!

    LG

    Snagila

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Methylphenidat

    Komisch, bei mir hatte MPH von Anfang an eine eher aufputschende Wirkung. Mittlerweile jedoch verspüre ich auch davon nichts mehr, also weder Müdigkeit noch Wachheit.


    Soll auch so sein denke ich, soweit ich weiß ist es auch ein Spiegelmedikament (?), daher sollte man auf zeitgenaue Einnahme achten,...

    lg noid

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    Daumen hoch AW: Methylphenidat-Cannabis

    Komischerweise, nach fast 17 Jahren täglichen Dauerkonsum von Cannabisprodukten, auf alle erdenkliche Art eingenommen , verspüre ich nun im Moment (nach 1 Jahr MPH) kaum mehr Gusto und renne nicht Amok wenn ich in der Früh KEINEN rauche. Auch unter Tags und vor allem Abends kann ich momentan voll drauf verzichten ohne das es mir auffällt. Ich bekam ja auch Dronabinol (THC-Medikament) aus anderen Gründen und die nehme ich auch nicht mehr.

    Danke für den Denkanstoß!

    Greetz Noid


    traenenclown schreibt:
    Hallo Ollinski,

    prinzipiell spricht nichts dagegen, dass du mal Medikamentenpause machst, wenn du Alkohol trinken willst. Allerdings kann die Sache bei jedem einzelnen ein wenig anders aussehen, je nachdem, welche Komorbiditäten und Risiken er noch mitbringt.

    Zum Beispiel werden bei vielen Betroffenen aus ein oder zwei Bier plötzlich zehn. Das kann besonders dann passieren, wenn sie schon eine Vorgeschichte mit Suchtproblemen haben. Unter ungünstigen Umständen kann es leider sehr schwer werden, rechtzeitig Stopp zu sagen.

    Du schreibst, dass unter MPH dein Verlangen nach Cannabis nachlässt. Wenn du das Medikament aussetzt, wirst du dem wahrscheinlich wieder stärker ausgesetzt sein. Du musst wissen, ob du in dem Fall die nötige Willenskraft aufbringen kannst.

    Ich denke, du solltest genau in dich hineinhorchen, ob du es dir zutraust rechtzeitig Schluss zu machen. Am besten besprichst du es davor auch mit deinem Arzt/Therapeuten, denn die Probleme aus der Suchtvorgeschichte könenn sich sehr unterschiedlich auswirken.

    viele Grüße

    Clown

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Stichworte

Thema: Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum