Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    Beitrag Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Guten Tag liebe Chaoten,
    seit dem 25.09.2017 wurde bei mir die Diagnose ADS/ADHS festgestellt und mir wurde das Arzneimittel "Ritalin Adult 10 mg Firma: Novartis" verschrieben.
    Eine Woche Später, am Mittwoch den 04.10.2017 hatte ich meinen zweiten Termin.. darauf habe ich meinem Arzt auch gesagt, dass ich nichts merke.. er mir drauf die doppelte Dosis verschrieben, heißt 20 mg also zwei Mal je 10 mg kapseln am Morgen. Das ist jetzt genau eine Woche her und heute soll ich meinem Arzt eine Mail zusenden, und Ihm die Erfahrung schildern. Leider muss ich Ihm mitteilen, dass ich keine Wirkung verspüre. Habe dann selber getestet und habe das meinem Arzt auch nicht gesagt das ich mir selber am morgen mal 30 mg vorabreichert habe.. bamm ich war wie ausgewechselt, 1 1/2 stunde hielt es an. war gut gelaunt, war Moviert und meine Leere im Kopf war wie weggeblasen.. wie gesagt hielt nur kurz an mehr wollte ich auch nicht nehmen.. auf jeden Fall.. war ich danach ziemlich müde lustlos und wollte mit keinem reden.. und war irgend wie sehr niedergeschlagen.. aber die stunde die ich da hatte war ein sehr gutes Gefühl und habe so viel in der kurzen Zeit erledigen können. Habe auch bisschen recherchiert, bei vielen hält ja eine Dosis von 10 mg den ganzen Tag.. warum reagiere ich nicht auf dieses Medikament ?


    Warum ich zum Arzt bin ?
    Ich bin 24 Jahre Jung, habe zwei Mal meine Abschlussprüfung nicht bestanden und dachte mir ich lass mir Mal meine Synapsen überprüfen, ob die in Ordnung sind oder irgendetwas falsch da oben
    im Hirn läuft da ich schon immer Probleme hatte mit irgend welchen Prüfungen und habe am 29.11. erneut meinen letzten versuch die Prüfung zu schaffen und habe Angst die nicht zu schaffen. Ich habe schon immer konzentrations- Probleme. Meine Eltern wollten mir das nie glauben und meinten immer lern lern lern und Handy weg..Naja die meisten kenne es, natürlich immer direkt am Handy gewesen oder sich mit anderen Sachen beschäftigt Wohnung aufräumen etc. bin lustlos unmotiviert habe angst das ich die Prüfung wieder nicht schaffe habe nicht mal begonnen zu lernen..was mich sehr belastet.Habe im kopf so ein Gefühl als, ob alles vernebelt wäre, ich mir schwer tue, wenn ich mir was merken muss..ich lese viele Bücher, aber kann mir aber nur die Hälfte 'wenn' überhaupt davon merken..und habe das ganze Buch nach einer Woche wieder vergessen..bin unorganisatorisch..Komme schlecht aus dem Bett..Gehe spät schlafen bin über den ganzen Tag verteilt ziemlich müde.. Fühle mich immer verballert. Ich weiß auch nicht derzeit wohin mit mir..bin so ziellos und planlos und trotz Arbeit lebe ich trotzdem in den Tag hinein..Manchmal erkenne ich mich nicht wieder..ich könnte so viel, aus mir heraus holen, doch habe null Bock und kann meinen Arsch nicht hoch bekommen..die Unkonzentriertheit beim Lernen ist schon ziemlich krass.. Knirsche auch oft mit den zähne im Schlaf und träume auch viel.
    Deshalb bin ich wegen den ganzen Problem zum Doc. Ich weiß halt nicht was ich Ihm heute für eine Mail zusenden soll
    ..
    Nicht das er noch denkt das ich das Arzneimittel missbrauche.Weil ich bei 20 mg nichts, reingar nichts spüre.

    Über Antworten würde ich mich freuen..

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    ich bin 1,91 groß und wiege knapp 100 kg. Für mich wäre 20mg viel zu wenig, ich bräuchte ca. das 3-fache davon. Wie groß bist du und wie viel wiegst du? 20mg ist wahrscheinlich deutlich zu wenig von der Dosis.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    hey bin 185 und wiege 84 Kilo..

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Da sind 20mg höchstwahrscheinlich zu wenig.

  5. #5
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Hey DonPaplo,

    du solltest zu deinem Arzt schon ehrlich sein.
    Kan gut sein das du bei 20 mg Ritalin Adult noch keinen wirklichen unterschied verspürst, dass ist keine Seltenheit.
    Ich selber bin bei 40 mg Ritalin Adult Morgens und 20 mg Ritalin Adult Mittags.
    Ich habe anfangs auch keinen großen Unterschied gemerkt und nach und nach hat die Wirkung dann nachgelassen und mein Arzt hat mich im laufe der Zeit auf die jetzige Dosis eingestellt.

    Bei jedem kann es vorkommen das es nach Monaten oder Jahren auf einmal nicht mehr so ist wie zu Anfangs.
    Man sollte es nur seinen Arzt sagen und der handelt dan dementsprechend.

    Achja und eine Dosierung kann man nicht nach große und Gewicht einstellen. Wie schon gesagt... Jeder Mensch reagiert anders auf ein Medikament da kann man dan nicht einfach hoch anfangen nur weil der eine 10 kg mehr wiegt
    Geändert von 90marci90 (11.10.2017 um 20:38 Uhr)

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Bei manchen ist es auch einfach der falsche Wirkstoff. Aber versuch es noch ein wenig, man braucht wirklich ein wenig um die Dosis einzustellen. Ich musste damals all Woche 5mg höher (in zwei Schritten von 2.5mg), das dauerte vielleicht... Am Ende brauchte ich aber einen anderen Wirkstoff. Versuch noch ein wenig mehr Geduld zu haben :-)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 250

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Also 30mg am Morgen und du spürst eine Wirkung. Das klingt doch schon vielversprechend! Diese erste Dosis des Tages wäre bei deiner Statur auch nicht ungewöhnlich. Sag deinem Arzt, dass du diese Dosis einmal ausprobiert hast und erst da eine Wirkung gespürt hast. Vermutlich wird er nicht überrascht sein.

    Nebenbei: Wenn du nicht direkt sagen willst, dass du experimentiert hast, sag einfach, dass du hast vor lauter Schusseligkeit versehentlich eine zu hohe Menge genommen hast. Das kommt (gerade bei uns ADHSlern) durchaus mehr als einmal vor. Ich selbst habe mal versehentlich 80mg am Morgen eingenommen. Laut Packungsbeilage ist das eigentlich die maximale über den Tag zu verteilende Tagesdosis.

    Beachte aber bitte bei deinen Selbstbeobachtungen auch die Wirkstofffreisetzung von Ritalin adult. Ritalin adult ist ein Retardmedikament. Der Wirkstoff wird in zwei Phasen freigesetzt. Normalerweise erreicht die die Wirkstoffkonzentration im Blutserum zunächst nach 1 bis 2 Stunden und ein zweites Mal nach ca. 5 bis 6 Stunden ein Maximum. Zu sehen ist der Graph für Ritalin adult 20mg:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ritalin adult.jpg
Hits:	61
Größe:	18,5 KB
ID:	23396


    Achtung: Das zweite Maximum ist auch etwas höher als das erste! Das ist ggf. wichtig, wenn du nach 1 bis 2 Stunden keine ausreichende Wirkung feststellst und daher mit der Dosis hoch gehen willst. Das kann, wie bei mir, ggf. zu einer unnötig hohen Dosis führen. Als Orientierung ist bei Ritalin adult natürlich der zweite Peak zu wählen.

    Meine persönliche Annmerkung: Die richtige Dosis zu finden, ist nicht ganz trivial und eine höchst individuelle Angelegenheit. Nach nunmehr zwei Jahren komme ich aber für mich selbst zu dem zu dem Schluß, dass für mich das konkrete "Spüren der Wirkung" kein Kriterium über die Entscheidung meiner Dosis ist. Vielmehr ist für mich wichtig, dass ich das Medikament nicht mehr bewußt wahrnehme und ich nur noch weiß, dass es im Hintergrund wirkt. Ich bin also auf der Suche nach geringst-möglichen und gerade noch wirksamen Dosis.

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Also erst mal vielen Dank für die zahlreichen antworten.. fühlt man sich ja gleich aufgehoben

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Habe um 10 Uhr 30mg genommen meine letzen 3 Tabletten.. gefühlt: konzentriert top gelaunt.. etc. Kennt ihr ja.. 12:30 Wirkung Ende. Danach fühle ich mich schlapp für den Rest des Tages.. Augen fühlen sich trocken an.. keine Lust mehr zu reden bin gereizt.. habe kein Bock auf Menschen.. ist das normal ? Nehme 30 mg und es hält nur so kurz ? Und danach fühlt man sich so beschissen ? Wie ist die Wirkung bei euch wenn es sie weg ist ? Fühlt ihr euch auch so ? Gibt es die Möglichkeit das man den ganzen Tag sich so gut fühlt wie in dem Wirkungs Zeitraum ? Jetzt hab ich keine medis mehr, habe auch meinem Arzt wie besprochen am Mittwoch einen Erfahrungsbericht zugesandt per Mail.. mal schauen wann ich eine Antwort erhalten werde... heute stand ich erst sehr spät auf.. kam garnicht aus dem Bett war total verballert und Lust los.. reden wollte ich null.. wie immer frühs aber habe mich gefühlt als ob ich die ganze Nacht nicht geschlafen hätte.. verballert geredet habe ich auch... warum?

    Schlafe sehr spät ein.. Träume viel im Schlaf und knirsche viel mit den Zähne, was damit zusammen hängt das die Prüfung immer näher rückt und ich mich einfach nicht aufrappeln kann zu lernen.. hätte ich ne Wirkung den ganzen Tag wäre mein Leben denk ich ein anderes. Ein viel besseres.. ich sehe zurzeit keine Aussicht.. total ziellos.. das alles belastet mich sehr.. was mein Unterbewusstsein dann im Schlaf verarbeitet und was ich über den Tag nicht verarbeitet habe lass ich dann im Schlaf an Zähnen raus durch das knirschen..

    Wie erging es euch so bevor ihr die Diagnose ADHS bekommen habt ?

    Wie macht ihr es mit den Medikamenten, wenn ihr keine mehr habt ?

    wie lang hat es bei euch gedauert bis ihr eure Tages Dosis gefunden habt ?

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    DonPaplo schreibt:
    Habe dann selber getestet und habe das meinem Arzt auch nicht gesagt das ich mir selber am morgen mal 30 mg vorabreichert habe.. bamm ich war wie ausgewechselt, 1 1/2 stunde hielt es an. war gut gelaunt, war Moviert und meine Leere im Kopf war wie weggeblasen.. wie gesagt hielt nur kurz an mehr wollte ich auch nicht nehmen.. auf jeden Fall.. war ich danach ziemlich müde lustlos und wollte mit keinem reden.. und war irgend wie sehr niedergeschlagen.. aber die stunde die ich da hatte war ein sehr gutes Gefühl und habe so viel in der kurzen Zeit erledigen können.
    "Bamm und alles supi" ist nicht die gewünschte Wirkung des Medikaments und ein starker vermeintlicher Rebound, insbsondere dann, wenn dieses Stimmungstief bereits innnerhalb der eigentlich zu erwarteten Wirkdauer eintritt kann ein Hinweis auf eine bislang unentdeckte affektive Störung sein.

    Entweder du verträgst das Medikament nicht, oder du hast eine andere komorbide Erkrankung (wie eine bislang unentdeckte Depression) die zuerst behandelt werden sollte.

    Die Hiweise anderer Poster, dass es sich bei 30 mg um eine eigentlich geringe Dosis handelt sind in diesem Zusammenhang äußert fragwürdig.
    Geändert von blauzahn (13.10.2017 um 10:05 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Angst ritalin adult weiter zu nehmen seit heute Hilfe. .
    Von shad74 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 18:53
  2. ads seit der kindheit! brauche hilfe!!!!
    Von da_porl im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 13:16

Stichworte

Thema: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum