Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Sagen wir eher ich Vertrag das nicht.. weil wenn ich das Medikament nehme und die Wirkung kurz kommt geht es mir gut, bin Produktiv.. Verneblung im Hirn geht weg.. denke klarer.. aber wenn die Wirkung nachlässt kommen Symptome die ich vorher nicht hatte.. bin down, möchte mit keinem reden... Augen fühlen sich trocken an.. bin oft auf dem Klo Wasser lassen.. da denke ich mir wenn die Wirkung nachlässt das ich es lieber nicht genommen hätte..

    Wie ist die Wirkung bei dir ? Wie ist es nach der Wirkung ?

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.715

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Hallo Don Paplo,

    du solltest eigentlich eine bestimmte Dosis mit Erlaubnis deines Arztes nehmen, und dann eine Woche durchgehend, so dass du eventuelle Zufälle ausschließen kannst. Wobei ich kaum glaube, dass dein Arzt dir nicht 30 mg erlauben würde.

    Zweieinhalb Stunden ist natürlich viel zu kurz, aber wie gesagt, das kann Zufall sein, guck lieber mal eine ganze Woche oder wenigstens 5 Tage.

    Gegen den Rebound kann man was machen, nämlich rechtzeitig nachnehmen (und eventuell abends eine kleine Menge unretardiert). Manche, die morgens 30 nehmen, brauchen (nach)mittags nur 20, und dann relativiert sich das auch schon mit dem Rebound.

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    Ja werde meinen Arzt darauf hinweisen..
    Habe heute ja garkeine genommen.. fühle mich sehr leicht reizbar.. bin schnell genervt von meinen Mitmenschen.. keine Ahnung wie das auf einmal kommt muss das mal meinem Arzt die Tage berichten..

  4. #14
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!!

    DonPaplo schreibt:

    Wie erging es euch so bevor ihr die Diagnose ADHS bekommen habt ?

    Wie macht ihr es mit den Medikamenten, wenn ihr keine mehr habt ?

    wie lang hat es bei euch gedauert bis ihr eure Tages Dosis gefunden habt ?

    Guten Morgen,


    Also vor der Diagnose wusste ich garnicht das es sowas wie AD(H)S gibt. Ich habe mich normal gefühlt. Zwar ein bisschen aktiver als die anderen Kinder aber ich habe das jetzt nicht als schlimm angesehen.
    Klar war ich aufgedrehter und konnte mich schlechter konzentrieren als die anderen aber das es dafür auch einen Namen gibt hatte ich nicht gedacht

    Naja bei mir wurde es halt schon in der Kindheit diagnostiziert und habe es dort mit Medikamenten die ich verschrieben bekommen habe probiert.
    Meine Mutter war nicht so für Medikamente und hat sich die Sache erstmal nur angesehen und später dann doch ein Veto eingelegt dass ich die nicht mehr nehmen brauch.
    Ihr Veto hat sie eigelegt weil ich selber nicht so glücklich damit war und ich echt ein ganz anderer Mensch geworden bin, ich war halt nicht mehr der lustige, verspielte, aufgedrehte und Hampelmann sondern habe mich mit den Medikamenten eher zurückgezogen. Ich war schon konzentrierter aber oft war ich auch nach der Schule müde und bin dan meist 1-2 Stunden schlafen gegangen.
    Leider hatte ich auch Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, kaum Appetit hatte oft Stimmungsschwankungen.

    Naja, so kam es dan dazu das ich keine Medikamente mehr nehmen musste aber 2 mal Wöchentlich zu meinen Therapeutengehen musste. Was ich zwar auch nicht so toll finde aber immer ihn besser als die Medikamente.

    Ein Jahrzehnt später habe ich dan doch gemerkt dass alles nicht so rund Lief wie es sollte und da auch meine Ausbildung auf dem spiel stände habe ich mich dan doch entschlossen nochmal zum Arzt zu gehen und das nochmal mit den Medikamenten zu probieren.

    So kam es dann dazu das ich mit Medikinet wieder angefangen habe nur diesmal halt die Adult Variation.
    Anfangs lief da noch alles ganz gut aber ich hatte wieder diese Nebenwirkungen und mein Atzt hat mir dann Strattera verschrieben.
    Mit dem kam ich aber auch nicht so klar weil ich echt lange erstmal das Medikament einnehmen musste, so 4 Wochen waren das meine ich, bis ich endlich ein unterschied wahrnehmen konnte.
    Klar habe ich damit auch positive Erfolge gehabt habe leider weniger als mit Medikinet und habe dann wieder gewechselt und bin jetzt bei Ritalin Adult.
    Damit fahre ich bis Jett ganz gut aber manchmal klappt es trotzdem nicht immer so wie es soll.

    Deswegen sag ich dir, habe nicht zu hohe Erwartungen von ein Medikament. Schließlich ist es ja kein Wundermittel so dass du plötzlich garkein AD(H)S mehr hast.

    Bis man wirklich seine Richtige Dosierung gefunden hat können Wochen, wenn nicht sogar Monate vergehen. Schließlich sollte man ja auch nicht Täglich seine Dosierung verändern, sondern meist Wöchentlich und da vergehen dan schon mal ein paar Wochen bis man wirklich zu seiner Richtigen Dosierung angekommen ist.

    Aber selbst dann, wenn du deine Dosierung gefunden hast, könnte es sein dass es nach ein Paar Monaten Jahren nicht mehr zu Wirkt wie zu Anfang und man dann wieder hochdosieren muss oder sogar gar das Medikament wechseln muss.

    Lass dich jetzt nur nich verunsichern, dass sind alles nur Beispiele wie es sein könnte.
    Wie ich ja schon sagte reagiert ja jeder Mensch anders auf ein Medikament und bei dir kann es natürlich ganz anders kommen.

    Ich wünsche dir aufedenfall alles Gute und dass alles so klappt wie du es dir wünscht.


    Mit freundlichen Grüßen

    Marci

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Angst ritalin adult weiter zu nehmen seit heute Hilfe. .
    Von shad74 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 18:53
  2. ads seit der kindheit! brauche hilfe!!!!
    Von da_porl im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 13:16

Stichworte

Thema: Seit Kurzem ADS/ADHS Diagnoszitiert, merke das Ritalin nicht ?! Hilfe!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum