Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Attentin im Erwachsenenalter im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    Attentin im Erwachsenenalter

    Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe schon einiges hier darüber gelesen. Da man ja nicht sieht wie alt die Leute hier sind hätte ich mal eine Frage. Wird Attentin aktuell an Erwachsene ADHS Patienten von verschiedenen Ärzten verschrieben? Wenn man im Beipackzettel und auf Informationsseiten schaut sieht man dass Attentin nicht an Erwachsene verschrieben werden darf höchstens bei therapieresistenten Depressionen. Ich würde mich sehr freuen wenn mir hier einige bestätigen könnten dass Attentin erwachsenen verschreiben werden kann. Ich leide leider sehr unter den Nebenwirkungen von MPH möchte gerne umsteigen.

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.480

    AW: Attentin im Erwachsenenalter

    Hallo sunspot,

    deine Frage ist sicher noch für andere User interessant und höchstwahrscheinlich können dir auch einige davon Auskunft geben. Das dumme ist, dass das im Unterforum Fragen neuer Mitglieder zum Forum nicht möglich ist. Hier können nur Teammitglieder auf die Fragen antworten.

    Deshalb schlage ich vor, dein Thema in den Medikamenten-Bereich zu verschieben. Allerdings ist jener, im Gegensatz zum aktuellen, auch ohne Login im Forum lesbar. Aus diesem Grund werde ich das nur machen, wenn du damit einverstanden bist. Gib bitte Bescheid.


    Viele Grüße

    Clown

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Attentin im Erwachsenenalter

    Verstehe, das wusste ich nicht. Ich bin einverstanden.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Attentin im Erwachsenenalter

    Hallo Sunspot,

    so wie du sagst ist es richtig. Attentin kann erst verschrieben werden wenn andere Medikamente nicht wirken bzw der Nutzen nicht die Nebenwirkungen aufwiegt.
    Du sagst ja, dass du zu krasse Nebenwirkungen hast.

    Das nennt sich dann aber Off-Label Verschreibung, weil das Medikament eigentlich nur für Kinder und Jugendliche zugelassen ist. Und die Krankenkasse wird erst mal keine Kosten übernehmen.
    Dein Arzt kann aber einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Bzw. du musst ihn stellen, aber du brauchst dann einen Bericht vom Arzt warum nur Attentin in Frage kommt.

    Kleiner Tipp: Wenn du das Attentin bekommst stelle vorher einen Formlosen Antrag an die Krankenkasse. Dann werden die Kosten die nach diesem Antrag entstehen später übernommen, wenn die Krankenkasse zustimmt.
    Du kannst dir aber auch erst mal D/L Amphetaminsulfatsaft verschreiben lassen, der wird in der Apotheke gemischt und ist je nach Apotheke wesentlich günstiger als Attentin.


    So, ich hoffe ich habe keinen Mist geschrieben. Aber ich bin mir ziemlich sicher.
    Geändert von Linus.v.P (28.09.2017 um 16:30 Uhr) Grund: Satzzeichen ergänzt

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Attentin im Erwachsenenalter

    Attentin kann verschrieben werden, wenn vorher die Standardmedikation (MPH, Strattera) versagt hat oder zu viele Nebenwirkungen aufwies. So war es bei mir, nach "durchprobieren" von den beiden MPH adult´s und Strattera wurde dann Elvanse und schließlich Attentin verschrieben.

    Die Kostenübernahme durch die KK stellt sich leider bei manchen als nicht so einfach heraus. Die Antragsstellung alleine ist ziemlich umfangreich. Meine Kasse hat es abgelehnt. Mein Arzt und ich sollten dann noch ziemlich umfangreiche Unterlagen, Berichte, etc. und Infos für den Medizinischen Dienst für eine erneute Prüfung vorbereiten. Das war mir aber zu viel und empfand es mehr als Schikane, als dass man dem Patienten damit wohlwollend helfen wollte. Daher bezahle ich derzeit meine Rezeptur aus eigener Tasche, solange ich arbeite und ich es mir einigermassen leisten kann. Wenn es mir mal langweilig werden sollte und ich nichts zu tun habe, nehme ich die erneute Antragsstellung wieder in Angriff und unterwerfe mich diesem irsinnigen Bürokratieprozess.

Ähnliche Themen

  1. Neueinstellung von MPH im Erwachsenenalter
    Von wat is los? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 13:11
  2. Neudiagnose im Erwachsenenalter wie und wo?
    Von PuppetMaster im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 15:44
  3. Zu Alt für ADHS im Erwachsenenalter??
    Von fbo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.08.2013, 17:35
Thema: Attentin im Erwachsenenalter im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum