Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema ADHS = andere Antidepressiva? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    ADHS = andere Antidepressiva?

    Hallo war gerade bei einer arroganten selbstgefälligen Hexe äh.. Ärztin, mit übertriebener Betonung auf Wörter und Mimik PUNKT äh "."


    Und sie will mir keine Antidepressiva verschreiben solange die ADHS Diagnose nicht eindeutig positiv oder negativ ist.

    Jetzt frage ich mich ob man als ADHS'ler der keine ADHS Medikamente nimmt, auch andere Antidepressiva als "Normalos" bekommt?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 364

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Lieber Kazuto,

    ich könnte mir denken, dass die üblichen Antidepressiva, bei AD(H)S-lern entweder gar nicht,
    oder umgekehrt wirken...also evtl. die Symptome noch verstärken, gegen die sie helfen sollen.
    Ich habe gerade 9 Monate MPH-Pause gemacht und es deshalb wieder zu nehmen begonnen,
    weil ich seit etwas mehr als 1 Woche so ganz langsam in eine leichte Depression rutsche -
    was mit dem ADS-Medikament sofort (gleich bei der 1. Einnahme) weg war.

    Also eine ausführliche Diagnostik ist sehr hilfreich, um die Medikamente genau
    auf deine Bedürfnisse anpassen zu können.

    Wenn du aber kein Vertrauen zu deiner "Hexe" hast,
    such dir eine Neue,
    die fliegen mittlerweile Staubsauger...

    sei nett zu dir selbst
    Liebe Grüße
    finckla

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    ADHS liegt nahe bei Borderline und Bipolar, da kann das falsche AD Medikament verheerend sein. Daher ist das Bestehen auf einer fundierten Diagnose ein Zeichen von Verantwortungsbewusstsein und Kenntnis deiner Ärztin.
    Gruss, Rob

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Ok danke für die Antworten.

    Das Verantwortungsbewusstsein ließ beim beantworten meiner fragen leider zu wünschen übrig. Fragen waren unerwünscht.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Hallo , hatte 2016 vor der Diagnose AD(H)S eine Mittelschwere Depressive Episode und habe darauf Cymbalta und nach 3 Monate Escitalopram verschrieben bekommen.

    Dann habe ich mich auf Eigenverdacht auf ADHS testen lassen , dieser Test war auch mehr als Eindeutig.


    Mir persönlich hatten die Anti Depressiva´s wirklich nichts ausser sehr üblen Nebenwirkungen gebracht.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 708

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Jetzt frage ich mich ob man als ADHS'ler der keine ADHS Medikamente nimmt, auch andere Antidepressiva als "Normalos" bekommt

    Viele ADHSler reagieren Paradox auf Medikamente und inzwischen hat sich auch die Erkenntnis verbreitet das klassische Antidepressiva bei Betroffenen nicht funktionieren.
    Dazu kommt das ADHS typische Probleme auch durch Schilddrüsenstörungen ausgelöst werden können. Daher ist es nach meiner Meinung durchaus sinnvoll erst eine umfassende Diagnose zu machen und nicht einfach Medikamente zu verschreiben die durchaus viele Nebenwirkungen haben.

    Ich war nicht dabei, aber so wie Du schreibst wirst du bei dem Arzt Gespräch auch nicht gerade ruhig und besonnen gewesen sein und das wird sicherlich in ihre Beurteilung eingeflossen sein. Vielleicht hat sie das auch als Nebenwirkung der bisherigen Medikamente gesehen.

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Juhu Kazuto.. Ich nehme seit 3 Wochen Elontril um meine Stimmung konstant aufrecht zu erhalten. Bei mir funktioniert es. Ich bin zwar muede, habe aber ausser die Muedigkeit keine NB. Also kommt auf die Person an ;-). Bevor ich die Medikamente bekommen habe, musste ich mich ordentlich testen lassen, was ich aber sehr gut finde.

    Grüße

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Hallo Kazuto,

    ich habe schon vor meiner Diagnose ADHS im Erwachsenenalter Escitalex (Escitalopram) bekommen. Und ich muss sagen, dass es für den Anfang echt super war... Ich war nicht mehr impulsiv, hatte keine innere Anspannung mehr und insgesamt ruhiger. Jedoch leider auch sehr müde und träge... Leider auch Gewichtszunahme (über 15 kg) als Nebenwirkung... Ich weiß viele sagen, da kann man nicht von zunehmen... Doch kann man... Weil man keine Lust auf irgendwas hat und "nur faul" rum liegt und sich zu nichts aufraffen kann...

    Akutell nehme ich Medikinet adult Retard 25mg und weiterhin 5mg Escitalex. Das Escitalex lassen wir ausschleichen wenn wir die ideale Dosierung von Medikinet adult Retard gefunden haben...

    Ich würde doch echt mal sagen such dir eine anderen Psychiater der Verständnis für deine Situation hat und dich unterstützt und nicht dir noch Steine in den Weg legt...


    Viele Grüße Fabulous_xP

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Ok danke für die Antworten. Solche Infos habe ich mir von der Hexe gewünscht aber sie wollte mich wohl eh als Patient loswerden. War so ne ganz eitle Bitch.


    NEUE FRAGE:

    Kann mir jemand sagen wofür die ganzen ADHS Medikamente gut sind?

    Helfen sie gegen Innere Unruhe und Anspannung? Beruhigen sie?
    Ich leide auch unter irgendeine art von Angsterkrankung. Bin draußen sehr nervös und ängstlich. Zucke bei Geräuschen zusammen und mein Gehirn ist mitunter mein größter Feind. Ich kann nicht aufhören über negative Sachen nachzudenken. Werde dadurch traurig, wütend oder ängstlich und das rund um die Uhr. Anspannung/Innere Unruhe ist die ganze Zeit wegen solcher Gedanken sehr hoch. Wenn die Gedanken zu viel werden dann gehe ich umher oder schreie/stöne oder hau gegen den Kopf (nicht verletzend) oder roll mich im Bett oder weine etc.

  10. #10
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: ADHS = andere Antidepressiva?

    Kazuto schreibt:
    NEUE FRAGE:

    Kann mir jemand sagen wofür die ganzen ADHS Medikamente gut sind?

    Helfen sie gegen Innere Unruhe und Anspannung? Beruhigen sie?
    Wenn bei mir die Wirkung Eintritt bin ich konzentrierter, fröhlicher, entspannter, aufmerksamer und aktiver...

    Wenn ADHS bei dir festgestellt wird, dann frag doch mal nach Atomoxetin. Meine Spezialistin hat gesagt Der Wirkstoff nimmt eine Zwischenstellung zwischen ADHS-Medikament und Antidepressivum ein.
    Geändert von Fabulous_xP (22.09.2017 um 18:06 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antidepressiva bei Adhs
    Von Canary im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 21:26
  2. Antidepressiva bei ADHS
    Von Kathy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 8.08.2012, 00:04
  3. Antidepressiva bei ADHS / ADS?
    Von superwoman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 12:48
  4. ADHS und Antidepressiva???
    Von mammeli im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 10:32
  5. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
Thema: ADHS = andere Antidepressiva? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum