Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Hallo zusammen.

    Zurzeit nehme ich Elontril 300 mg . Ich habe vor 4 Wochen mit 150 mg angefangen und jetzt mitlerweile auf 300. mg erhöht . MIr hat der Psychater das verschrieben, weil ich sehr antriebsarm war und dauernd Müde.
    Durch die ganzen Berufswechsel war auch mein Selbstvertrauen ziemlich im Keller.
    Mit den 300 mg. merke ich stark die Nebenwirkungen . Bin dauernd Müde, hab leichte Krämpfe an den Armen und Beinen . Die Depression hat sich meiner Ansicht sogar verschlimmert und bin auch zum Teil agressiv . -.- Was soll ich machen? Ich hab gelesen. das Elontril eine lange Anlaufzeit braucht, ich nimm das schon seit 4 Wochen.

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Wenn es nach 4 Wochen nicht hilft, würde ich etwas anderes versuchen... Natürlich mit dem Arzt.
    Wenn es Dich müde macht scheinst du darauf paradox zu reagieren.
    Ich bemerkte nach 7 Tagen die ersten Veränderungen...

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Was hast du denn gefühlt, also wie waren die Veränderungen bei dir?

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Ich wurde aktiver, nach 7 Tagen.

    Leider aber auch unruhiger und konnte nicht mehr schlafen. Habe ich das später wieder abgesetzt.
    Wobei es vielleicht auch nicht gut war das ich auch Ritalin zugleich genommen habe. Der Arzt damals war echt nicht der Hit... Vielleicht sollte ich das nochmal versuchen?

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Bei mir hat die Einstellungsphase 1/2 Jahr gedauert! Antidepressiva brauchen Geduld, so doof das auch ist.

    @Denker23
    Wenn es nach 4 Wochen nicht hilft, würde ich etwas anderes versuchen
    Solche Empfehlungen sind deshalb absolut mit Vorsicht zu genießen!

    @TheLeduxe
    Jede Art von Nebenwirkung solltest du auf jeden Fall deinem Arzt mitteilen!

    Meine erste Empfindung war gleich bei den ersten Einnahmen ein sanftes Vorgefühl von einer Art Zufriedenheit. Ich bin erst nach 3 Monaten von 150mg auf 300mg höherdosiert worden. Nochmal 3 Monate später auf 450mg. Das war 2012.

    Seither habe ich die Dosierung fast durchgehend beibehalten. In 2014 hat mein Arzt einen ersten Versuch, wieder runterzudosieren vorgeschlagen - das war aber noch ein Schuss in den Ofen.
    Seit letzter Woche habe ich aber selber das Gefühl, mich langsam von dem Medi wieder verabschieden zu können. Das geht jetzt los mit einem Wechsel alle 2 Tage 450/300/450/300 ... für erst mal die nächsten 2 Wochen.

    Nebenwirkungen hatte ich jeweils für ca 4 Wochen jeweils zu Beginn der Einnahmephasen. Ich war extrem extrems verpeilt und hatte vor allem Verdauungsprobleme. Die Verdauung funktioniert, wenn ich auf jeden Fall VOR der Einnahme etwas esse. Auf nüchternen Magen bekomme ich Bauchweh und Sachen-die-hier-nicht-beschrieben-werden-wollen ;-)

    Wie gesagt: Melde dich morgen auf jeden Fall bei deinem Arzt! Die Einstellungsphase solltest du auf jeden Fall besser auf dich aufpassen. Zieh dich ruhig mehr zurück, wenn du Aggressionen spürst. Die Depression kann sich durchaus erst verschlimmern - hat mich mein Arzt direkt zu Beginn der Behandlung auch drauf hingewiesen. In dem Fall aber sowieso auch: direkt mit dem Arzt absprechen.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Bei mir hat die Einstellungsphase 1/2 Jahr gedauert! Antidepressiva brauchen Geduld, so doof das auch ist.
    Ich denke das ist aber auch eher die Ausnahme. 2-3-4 Wochen gelten als "normal". Und wenn es zu negativen Wirkungen kommt, würde ICH nicht länger warten.

    Aber das muss jeder für sich selbst, mit seinem Arzt absprechen...

  7. #7
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Denker23 schreibt:
    Ich wurde aktiver, nach 7 Tagen.

    Leider aber auch unruhiger und konnte nicht mehr schlafen. Habe ich das später wieder abgesetzt.
    Wobei es vielleicht auch nicht gut war das ich auch Ritalin zugleich genommen habe.

    [...]Vielleicht sollte ich das nochmal versuchen?
    Auch wenn das Elontril/Bupropion den Antrieb steigern soll - der Hauptjob des Medikamentes ist die Depression.
    Das MPH (bei dir Ritalin) hat die ADHS als Hauptaufgabe.

    Ich nehme auch beide Medikamente in diesem Sinne als Job-Sharing-Team ;-)

    Die Depression und die ADHS überschneiden sich in Bezug auf verschiedene Symptome. Wenn bei einer gleichzeitigen Depression das MPH es schafft, den Antrieb zu steigern, hat das noch lange nicht gleichzeitig die Depression behandelt.
    Wenn du allerdings durch den gesteigerten Antrieb positivere Gefühle bekommst, kann sich das natürlich auch wieder positiv auf die Depression auswirken ...

    Jeder muss natürlich für sicher selber herausfinden, wo die Schmerzgrenzen bei den Nebenwirkungen liegen. Du hast jetzt einen neuen Arzt? Ich denke es kann sich auf jeden Fall lohnen, eine parallele Medikation mit beiden Wirkstoffen nochmal zu besprechen.

  8. #8
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Denker23 schreibt:

    Aber das muss jeder für sich selbst, mit seinem Arzt absprechen...
    Absolut! Die Nebenwirkungen waren bei mir wie gesagt nur jeweils für einen begrenzten Zeitraum in der Einstellungsphase. Zudem hat mein Arzt mich im Vorfeld darauf vorbereitet.

    Die befristete superstarke Verpeiltheit war aber auch grenzwertig und wenn die damals noch länger gedauert hätte, hätte ich wahrscheinlich auch abgebrochen ...

    Im Nachhinein bin ich aber absolut froh, durchgehalten zu haben.

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Auch wenn das Elontril/Bupropion den Antrieb steigern soll - der Hauptjob des Medikamentes ist die Depression.
    Das MPH (bei dir Ritalin) hat die ADHS als Hauptaufgabe.

    Ich nehme auch beide Medikamente in diesem Sinne als Job-Sharing-Team ;-)
    Stimmt schon. Nur hatte ich in der Phase eine viel zu hohe Dosis MPH (damals habe ich noch blind dem Arzt vertraut) und das Elontril kann dann die Nebenwirkung vom MPH noch verstärken, sagt eine glaubwürdige Ärztin.

    Und durchhalten ist ja nun nicht wirklich die Stärke von ADHSlern. Wobei 2 Stunden schlaf pro Nacht sind über Wochen nun wirklich zu wenig.

    Ich habe meine Diagnose seit 2013 und seither unterwegs auf der Suche nach einer passenden Therapie. Medikamentös und Therapeutisch und stelle immer wieder fest wie schlecht die Versorgung und wie schlecht der Wissenstand der Ärzte ist. Daher kann ich nur jedem Betroffenen raten: "Macht Euch selbst zum Fachmann, verlasst euch nicht auf die Ärzte".

    Ich würde sehr gerne mal ausprobieren ob Ampetamine (adderall) bei mir vielleicht weniger Nebenwirkungen haben als MPH, aber ich finde keinen Arzt, keine Institusambulanz die mich dabei unterstützt weil sie es KOMPLETT verweigern sich damit zu beschäftigen. Es ist ja auch nur das Mittel de 1. Wahl in den USA. Bei dem Thema sind wir noch in der Steinzeit.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen?

    Hi,

    ich hab auch mal Elontril (erst 150, 300 und dann 450mg) bekommen und fand es nicht besonders gut.
    Ich nehem jetzt Milnaneurax (SSNRI) zu meinem Ritalin und bin damit sehr zufrieden.

    Aber langsam hochdosieren

    LG
    Wirrda
    Geändert von Darth Wirrda (17.09.2017 um 09:31 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet 10 mg - starke Nebenwirkungen; was tun?
    Von Liselotte im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 22:29
  2. Elontril + Ritalin: Erfahrungen, Meinungen?
    Von steve8 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 01:26
  3. Straterra funktioniert . Nur starke Nebenwirkungen ? :(
    Von TheLeduxe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.07.2014, 07:09
Thema: Elontril 300 mg starke Nebenwirkungen . Bitte Meinungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum