Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Bupropion 300mg neurax - zurückgezogen, ohne Patienten Bescheid zu geben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.717

    Bupropion 300mg neurax - zurückgezogen, ohne Patienten Bescheid zu geben?

    Da habe ich mein neues Rezept bekommen und die Apothekerin muss feststellen, dass sie das gar nicht rausgeben kann, weil vom Hersteller zurückgezogen. Aber den Grund konnte sie mir nicht sagen

    Habe ich natürlich recherchiert und bin darauf gestoßen, dass bei Zulassungsstudion geschlampt wurde!

    Müsste man da nicht umgehend den Patienten Bescheid sagen?! Die Bupropion 150mg neurax sind vom Rückruf nicht betroffen, so dass man eine 300mg-Dose doch gegen 2 150mg-Dosen eintauschen könnte.

    Haben wir hier auch Aptoheker oder PTA, kann jemand fachliche Infos hier dazu geben?!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.148

    AW: Bupropion 300mg neurax - zurückgezogen, ohne Patienten Bescheid zu geben?

    Apothekerin bin ich nicht, aber mit den Generika passiert sowas laufend.

    Und ein echtes Geheimnis ist es nicht, dass die Firmen in ihren eigenen Studien gern ein bisschen schlampen. Betrifft leider vor allem Medikamente, die bei uns nicht hergestellt werden. Aber nicht nur!

    Grundsätzlich verstehe ich nicht, warum Dir die Apotheke nicht einfach die 150 mg -Packung rausgegeben hat. Das ist eigentlich Usus, da es vor allem auf die Wirkstoffmenge ankommt.

    Sowas passiert bei mir ständig, wenn die Apotheke nicht die verordnete Wirkstoffmenge zur Hand hat, dann nehmen wir eben die Packung mit der geringeren Menge und ich muss entsprechend dosieren. Ist doch ein banaler Dreisatz!

    Alternativ hätte die Apotheke natürlich kurz Rücksprache mit dem Arzt halten können - auch das ist ein ganz normales Vorgehen!

    Und Bupropion gibt es doch noch von anderen Herstellern, wenn die verordnete Firma nicht liefern kann, ist es doch ganz normal, dass auf andere Hersteller desselben Medikaments ausgewichen wird.

    Oder denke ich da mal wieder zu einfach?

    Ich glaub, ich würde die Apotheke wechseln

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.717

    AW: Bupropion 300mg neurax - zurückgezogen, ohne Patienten Bescheid zu geben?

    Die Apothekerin musste erst mit dem Arzt Rücksprache halten - dann konnte Sie mir erst 2x 150mg statt 1x300mg rausgeben ... mich wundert halt vor allem daran, dass man die Patienten nicht kontaktiert und die falschen Chargen auswechselt. Ist ja kein Aspirin, so viele Patienten dürfte es wohl nicht betreffen ...
    und dass die Apothekerin nicht wusste, weshalb das Medikament zurückgerufen wurde, fand ich auch schräg.

Ähnliche Themen

  1. Geht das?: Mit ADS ruhig und zurückgezogen sein?
    Von Mia. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 13:33
  2. Bescheid vom Versorgungsamt
    Von wuchy1988 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 14:13
  3. Ich soll auf 300mg Venlafaxin hochdosieren - für ADS gibts bei mir keine Anzeic.
    Von Mustang 68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 15:25
  4. Elontril einschleichen oder gleich 300mg?
    Von Anikya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.01.2011, 12:59
Thema: Bupropion 300mg neurax - zurückgezogen, ohne Patienten Bescheid zu geben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum