Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Motiron / methylphenidathyrochlorid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 27

    Frage Motiron / methylphenidathyrochlorid

    Halli halloele,

    seit einer Woche nehme ich genannt. Medikament. 2 Tabl. taegl., ab Heute soll ich 4 einnehmen. Ich bin kein Tablettenfreund und habe auch ehrlich etwas Angst.... " Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder erschlagen sie ihren Apotheker..." Spass bei Seite! Dies ist dass erste Mal, dass ich fuer diese HDAS Symptomatik ein Medikament bekomme. Erste moegl. Nebenwirkung waren: Schwindel, Kopfweh und das Gefuehl, das sich alles langsamer darstellt. Ehrlich gesagt, soll das vielleicht gut sein, irritiert mich aber.... Was, wenn ich 4 Pillen nehme - nur noch Zeitlupenthempo? Geht gar nicht! Wer von Euch hat Erfahrungen mit "Motiron" und kann mir etwas hierzu sagen?Vielen Dank und Liebe Gruesse an alle! Eure Rabaukin
    Geändert von Rabauke (17.08.2017 um 23:05 Uhr) Grund: Siehe Edit

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Motiron / methylphenidathyrochlorid

    Warum hast du denn ein dänisches Präparat? O.o
    Es scheint sich um normale, unretardierte MPH-Tabletten zu handeln.
    Wieviel mg enthalten die? 40mg / Tag wäre für die zweite Woche schon etwas schnell, kann man aber machen.
    Bei 4x5 mg sieht das anders aus, 20mg in Woche 2 ist Standart.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 27

    Rotes Gesicht AW: Motiron / methylphenidathyrochlorid

    Hei Reli,

    ich lebe in Daenemark, hier tikken die Uhren doch noch etwas anders, selbst wenn EU und im Jahr 2017! Bloede Frage, was heisst unretadiert? Die enthalten 10mg. Gehe ich richtig in der Annahme, das 2 mal 10mg tgl. 20 ergeben ( 1. Woche ) und jetzt soll ich somit auf 40 in Woche 2.??? Mir geht das alles auch etwas zu schnell - soll man alles glauben was Aerzte sagen? Stutzig macht mich, das im Begleitschreiben steht, das dieses Praeperat eigentlich nicht fuer Erwachsene gedacht ist!? Ich bin jetzt 50 Jahre und habe bis vor 10 Tagen ohne jegliche Medikamente gelebt. Habe lernen muessen auf andere Art damit umzugehen ( nicht unbedingt allzuschlecht wie ich meine...) Jetzt bin ich in der Aerzte- und Pharmamuehle und ich streube mich ganz ehrlich akzeptieren zu muessen, das da nur Pillen helfen! Muss ich mein Leben jetzt wieder einmal komplett umstellen ? Ein Leben mit Psychopillen? Ich trinke z.B. gerne meine Bierchen ( daenisch oel oder bayer ), sonnst keine anderen Alkoholika! Muss ich jetzt darauf verzichten!? Klar will ich gerne Hilfe bekommen, zumal ich erst 50 Jahre alt werden musste, um die Diagnose HDAS erhalten zu haben! Ich habe es in meiner Vergangenheit mit vielen Psychologen und Diagnosen zu tun gehabt... Meinere innere Stimme hat mir immer gesagt, dass das alles nur Geld in die Kassen derer gebracht hat - ohne mir jemals etwas gebracht zu haben!!! So, also endlich die HDAS Diagnose - und dass passt absulut!

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Motiron / methylphenidathyrochlorid

    Der Wirkstoff deines Medikamentes (Methylphenidat, bekannter als "Ritalin") wirkt nur verhältnismäßig kurz so um die 2-3h. Das ist für den Alltag natürlich zu kurz, also gibt es langsam freisetzende Medis, die länger wirken und als 'retardiert ' bezeichnet werden.

    Zur Dosis will/kann ich garnicht so viel konkretes sagen. Falls du dir unsicher bist, kannst du aber auch zuerst von 1 auf 1,5 Tabletten (=15mg) erhöhen. Zu langsam aufdosieren ist meiner Meinung nach besser als zu schnell

Thema: Motiron / methylphenidathyrochlorid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum