Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Süchtig im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 41

    Süchtig

    Hallo Chaoten,

    der Titel ist vielleicht ein bisschen zu hart gewählt ich denke mal abhängig trifft es eher.

    Ich nehme die ganze Woche über morgens 20 mg und mittags 20mg Medikinet adult retard und die meiste Zeit geht es mir eigentlich ganz gut damit.

    Ich versuche aber auch das Medikament so niedrig wie möglich zu halten so dass ich gegen Abend immer schwer verpeilt bin.

    Zum Wochenende hin habe ich es eigentlich immer geschafft das Medikament auszusetzen.

    Ich möchte mir auch nicht mein ganzes Leben irgendwas reinhauen dass mich irgendwie zurücksetzt.

    Ich bin dann zwar getunt und da aber matschig im kopf und nichtmehr so wortgewandt.


    Das kommt mir aber von Tag zu Tag immer schwerer vor ich wache auf und freue mich schon regelrecht darauf.
    Sollte ich es doch schaffen keine zunehmen verfalle ich wie in Trance und es ist alles surreal.

    So schlimm war es noch nie, ich war vorher zwar abwesend aber jetzt sitze ich rum wie der RainMan.

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 701

    AW: Süchtig

    Ich versuche aber auch das Medikament so niedrig wie möglich zu halten so dass ich gegen Abend immer schwer verpeilt bin.
    Kenne ich, mit Medikinet (berichtigt) war ich abends handlungsunfähig. Bei mir war das nach dem Wechsel auf Ritalin sehr viel besser. Vielleicht einfach mal ein anderes MPH Medikament ausprobieren, mit dem Arzt besprechen.

    LG
    denker23
    Geändert von Denker23 (13.08.2017 um 15:08 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Süchtig

    Ich finde es gut und wichtig auch mal mit den Medikamenten auszusetzen. Nach dem Absetzen zur MPH-Pause lag ich immer 4 Tage mehr oder weniger apathisch herum bis ich mich aufrappeln konnte. Aus dem Bewusstsein heraus, dass das auf mich zukommt, habe ich dann auch immer weniger Pausen gemacht, zuletzt nur noch monatlich oder zweimonatlich, wenn mich der MPH-Brei. Ich weiss nicht, ob das bei den anderen auch so ist, zumal viele ihr Medikament jeden Tag nehmen. Sucht ist das nicht, die Dauereinnahme reguliert die temporäre Ausschüttung der Neurotransmitter eher runter und es dauert bisschen bist sich alles rückreguliert. Und wo Du den RainMan erwähnst, der hat kein ADHS, sondern ist Autist. Wenn Du tendenziell eher hypoaktiv als hyperaktiv bist, dann sprech Deinen Arzt doch mal auf ein sanftes Dex-Amphetamin wie Attentin oder Elvanse an. Das kann man auch einfach absetzen. Das mach dann keinen tagelangen Rebound, sondern wirkt eher positiv nach. Mit einem MPH-Wechsel kannst Du Dein Problem nicht lösen, sondern nur aufschieben.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Süchtig

    Ich bin nicht süchtig, aber schwer abhängig von MPH.
    Ich habe keine Toleranzentwicklung, vergesse regelmäßig meine Tabletten (^^) und mein Denken kreist um alles andere ausser Konsum. Aber ich kann/will vorerst nichtmehr darauf verzichten, denn von der Einnahme hängt einiges mehr ab, als nur die simple Frage Sucht ja/nein? (abhängig)

    Ich finde die Begriffe "Sucht","Abhängigkeit","Missb rauch", etc werden viel zu oft unzulässig gleichgesetzt. Ein Diabetiker ist abhängig, aber nicht süchtig nach Insulin.
    Ein Heroinjunkie ist sowohl abhängig als auch süchtig nach Heroin,
    während der Spieler nur süchtig ist nach seinem Spiel.
    Geändert von Reli (13.08.2017 um 13:41 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Süchtig

    Reli, Deine Formulierung ist schon etwas hart. Ich sehe das eher so, dass der Mensch von Proteinen und Fetten abhängig ist und nach Kohlehydraten süchtig ist. Wenn ein Medikament ein Defizit ausgleicht, dann überwiegt der Nutzen das Risiko und man ist zwar davon abhängig, aber es hilft.

  6. #6
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Süchtig

    Nabend,

    ich nehme schon seit Jahren Medikamente gegen AD(H)S und hatte bisher noch keine Pause.
    Finde aber auch nicht das sich eine Sucht entwickelt.
    Ab und an mal vergesse ich auch die einnahme aber das bekomme ich dann im laufe des Tages zu spüren, da ich dann kaum was auf die reihe bekomme.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: Süchtig

    also mit mph hatte ich immer heftig rebound. seit ich auf amphetaminsulfat-dexamphetaminsulfat umgestellt bin, ist das eher ein sanftes ausgleiten und es geht mir auch noch ganz gut, wenn die wirkung nachgelassen hat, da ich den tag über nicht so extrem gestresst war, wie ohne...

    der rebound bei mph ist nicht so gut.

    wenn ich weiß, ich bleibe den tag daheim, nehme ich es meistens nicht und es ist auch ok. lese dann aber auch keine nachrichten und schreibe keine e-mails.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Süchtig

    Seitdem ich die Wirkung von MPH kenne möchte ich ehrlich gesagt auch nicht mehr darauf verzichten.

    Das klare, wache, strukturierte Denken bringt einfach viel mehr Ruhe. Ich habe weniger Stresssituationen mit meinem engsten Umfeld, es läuft harmonischer und bin einfach froh dass ich fast nichts mehr vergesse.

    Das sind ja u.a. die gewünschten Effekte einer Medikation. So gesehen besteht eine "psychische Abhängigkeit normal zu sein" was ja auch normal ist. Wir müssen die Defizite mit Medikamente ausgleichen um ein normales Leben zu führen.

    Süchtig ist das falsche Wort meiner Meinung nach. Du willst einfach normal sein und auch Erfolg haben. Klar freut man sich auf die Einnahme wenn dadurch Symptome reduziert werden und man positive Effekte erzielt. Ist bei mir nicht anderst.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Süchtig

    Das sind ja u.a. die gewünschten Effekte einer Medikation. So gesehen besteht eine "psychische Abhängigkeit normal zu sein" was ja auch normal ist. Wir müssen die Defizite mit Medikamente ausgleichen um ein normales Leben zu führen.*

    Schön geschrieben denn das ist genau das was ich möchte.

  10. #10
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: Süchtig

    war Thema mit meinem Neurologen, allerdings bezog sich das auf Retardmedikamente

    man kann zumindest von Retardmedikamenten nicht süchtig werden 8ich glaub auch nicht von den nicht retardierten). Süchtig wird man nur nach Mitteln (und anderen Dingen) die dir einen "Kick" geben. Das machen zumindest Retardmedikamente, aber ich glaub auch die unretardierten nicht. Aber da weiß sicher jemand anderes besser Bescheid.

    ich setze mal wieder das Beispiel von dem Insulin für den Diabetiker an: nur weil du es brauchst und es dir damit besser geht bist du noch lang nicht süchtig.
    da wird "unsauber" mit dem Begriff "süchtig" hantiert. Nur weil ich nicht ohne Sauerstoff kann, bin ich nicht süchtig. . da gehört schon mehr dazu, zB eine suchtgefährdete Person. und eben ein "Kick"effekt. Egal was diesen Kick auslöst, nur daran kann man eine sucht entwickeln. (und nicht jeder wird davon süchtig, sonst wären wir alle zB sexsüchtig).

    sprich mal mit deinen Arzt darüber. auch über die wochenendauslassversuche.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Süchtig nach Medikinet, Ritalin und Co.?
    Von Rene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 12:37
  2. Ich komm mir vor wie süchtig. Venlafaxin.
    Von Tränenherz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 22:45
  3. Süchtig nach Hyperfokus
    Von zebra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 18:29
Thema: Süchtig im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum