Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 55

Diskutiere im Thema Melatonin - Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Danke Emely, habe direkt bei web4health etwas dazu gefunden:

    Schlafphasenverlagerung


    Erst in den letzten Monaten wurde zunehmend wissenschaftlich beachtet, dass viele ADHS-Betroffene ein besonderes Tagesprofil aufweisen und häufig weit später müde werden bzw. nicht zu den "sozial üblichen" Tageszeiten wach werden. Viele Patienten berichten, dass sie erst weit in der Nacht Schlafen könnten, zu wiederholtem frühmorgendlichem Erwachen neigen bzw. dann am eigentlichen Morgen "Schlafen könnten". Dies hat u.a. auch mit der Produktion und Verfügbarkeit des für den Schlaf wichtigen Melatonin zu tun. Melatonin ist quasi das körpereigene "Schlafsignal". Man vermutet, dass bei ADHS-Klienten dieses Signal entweder nicht ausreichend oder aber zum falschen Zeitpunkt (spät in der Nacht) ausgeschüttet wird. Demnach wäre man dann erst zu spät in der Nacht müde, dafür am Morgen noch nicht wieder wach.

    Bei dieser Form von Schlafstörungen kann eine gezielte Behandlung am Abend mit Melatonin angezeigt sein.
    Quelle: ADHS und Schlaf : Probleme beim Einschlafen und Aufwachen bei ADHS / ADS / HKS

    Das ist ja auch was Brünhildchen schon ansprach. Jetzt wo ich das schwarz auf weiß habe werde ich diesen Abschnitt zum Arzt mitnehmen.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Sehr interessantes Thema. Wie man an der Uhrzeit sieht ....sollte ich das vielleicht auch mal probieren.

    Um 6 muss ich wieder raus

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Ich habe inzwischen so einige Erfahrungen damit gemacht und muss sagen, dass ich bisher bei allen Medikamenten die ich zum Einschlafen ausprobiert habe bei diesem den besten, angenehmsten und nebenwirkungs-freiesten Effekt habe.

    Allerdings: Zur absolut regelmässigen Einnahme ist es nicht geeignet. Nach ca 3-6 Monaten stellt sich dann doch ein bisschen der Gewöhnungseffekt ein. Dieser lässt aber nach, wenn man dann aussetzt.

    Sinnvoll ist mE der Einsatz um den Körper erst einmal an Regelmässigkeit zu gewöhnen.

    Gleichzeitig sollte man unbedingt eine möglichst regelmässige Schlafhygiene einführen. Wobei ich es eher als Schlaftrainingbeschreiben möchte, denn einige Punkte, die unter allgemeiner Schlafhygiene usw geführt werden, sind für AD(H)Sler nicht wirklich empfehlenswert oder müssten dann doch etwas anders aussehen.

    Aber: Sobald man seine Routinen verlässt, bzw dann doch mal "eine lange Nacht macht", fängt man als AD(H)Sler oft leider wieder von vorne an. Einziger Vorteil dann: Man weiss wie es geht.

    Hat man sich jedoch erst einmal einen möglichst regelmässigen Ablauf "erkämpft", reicht oft eine Melatonineinnahme nach Bedarf aus (zB, wenn man schon absehen kann, dass die Gedanken gar nicht aufhören zu kreisen - insbesondere nach sehr aufregenden Tagen oder gar emotional-belastenden Ereignissen), der zumeist bei maximal 2-3 Tagen pro Woche oder gar darunter liegt. Dabei tritt dann auch keine Gewöhnung mehr ein.


    Aber dies sind nur meine Erfahrungen. Sicherlich können bei anderen Menschen andere Erfahrungen auftauchen.

    PS: Ich habe einen Teil nur überfolgen aufgrund der Uhrzeit und meine aber mich zu erinnern, das jemand auf der "Ärzteseite" (W4H?) mal eine round-about 5 mg-Dosis bei AD(H)S angab. Ich selbst liege darunter, aber die Kapseln mit Melisse reichen auch nicht, zumal ich sie in dieser Zusammenstellung (mit Melisse?) auch nicht gut vertragen habe.
    Geändert von ChaosQueeny ( 8.08.2017 um 01:55 Uhr)

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Prima, danke DIr ChaosQueeny - das hilft mir sehr weiter.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Gerne. Freut mich, wenn ich dir helfen konnte.

    Meine Ärzte reagieren darauf übrigens ganz unterschiedlich. Vielen ist das wohl auch suspekt, weil sie sich damit gar nicht auskennen. Aber mein Psy und mein Apotheker grinsen immer und gerade letzterer ist sehr bemüht - auch wegen Wechselwirkungen, da ich ja mehrere Medis nehmen muss.

    Inzwischen habe ich aber auch gelesen, dass Melatonin in der Migräne-"Bekämpfung" eingesetzt wird. Es ergänzt da wohl zB Topiramat.

    Solltest du noch Fragen an mich direkt haben, dann scheue dich bitte nicht, sie ggf auch per PN zu stellen. Ich bin ja nicht mehr ganz so oft hier.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Ich mache seit einigen Tagen auch gute Erfahrungen mit den Kapseln von dm! Ich leide schon mein ganzes Leben an isolierten Einschlafstörungen (restliche Schlaf o.B.) und Melatonin bringts bei mir wirklich!

    Die 0,5mg sind mir aber zu wenig, 5mg zuviel. Ich habe als optimale Dosis für mich 2-3mg Melatonin vor dem Schlafen ermittelt. Nehme dazu auch noch 5mg MPH, schlafe nach 20-30 Minuten wie ein Baby und wache nach exakt 7h erholt und fit auf.

    Ich werde Absprache mit meinem Arzt halten, ob ich mit Melatonin weiter arbeiten kann. Habe mir testweise erstmal eine Packung geholt und bin positiv überrascht!

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Wollte nur kurz erzählen, dass ich es heute erstmalig mit der Alternative Hanföl probiere, da ich gestern Nacht mal wieder keine Minute geschlafen habe. Das ist sogenanntes CBD-Öl,das kein THC enthält aber sehr beruhigend auf das Nervensystem wirken soll.
    Schauen wir mal ... ich berichte morgen. Allen eine gute Nacht!

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Okay, also geschlafen habe ich mit dem CBD Öl tief und fest. Und ich bin auch einigermaßen ausgeruht aufgewacht. Das Öl macht mich aber derart verplant, dass ich quasi nicht mehr zurechnungsfähig bin - ist also wirklich nur was für die Nacht, wenn man schon im Bett liegt. Bin ja eh schon sehr wirr ... aber mit dem Öl bekomme ich keinen klaren, ganzen Satz mehr schriftlich oder mündlich formuliert.
    Werde es weiter probieren. Ob es auch darauf Auswirkungen hat wie aktiv man dann morgens aus dem Bett springt kann ich nicht sagen, weil ich momentan eh unfassbar tranig bin.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Hmm, vielleicht wäre ja auch die Umstellung auf Strattera bei dir eine Möglichkeit statt MPH?

    Also ich hatte auch so krasse Schlafprobleme (mit Ritalin Adult und vorher auch schon immer, allerdings nicht so schlimm) und bin quasi seit Strattera davon "geheilt" und nachhaltig begeistert...

    Ich werde ab ca. 22 Uhr müde, ich gehe ins Bett, ich schlafe durch und morgens wache ich erholt auf und habe keine Probleme mit dem Aufstehen (mit MPH bin ich manchmal kaum wach geworden), d.h. dass alles andere nach und nach besser werden kann. Ich bin wirklich sehr froh und allein das war die Ein- und Umstellung wert!

    MPH jedenfalls kann auch ziemlich schlaflos machen, jedenfalls wenn man sowieso dazu neigt, und der Rebound hat es auch nicht besser gemacht... könnte mir jedenfalls vorstellen, dass das bei dir auch mit reinspielt... bzw. kannte das auch von mir und irgendwann ist das so ein blöder Teufelskreis...

    Melantonin habe ich übrigens vor ein paar Jahren auch mal probiert nach Anraten meines Docs, 5 mg, damals per Online-Apotheke und mit Rezept, bis auf ein einziges Mal habe ich davon aber nicht viel gemerkt hinsichtlich schlaffördernder Wirkung, mir hat es jedenfalls nichts gebracht... und es war mir irgendwie auch nicht ganz geheuer damals. Ich hatte immer das Problem, nachts einfach "wach" zu sein und nie einen Rhythmus hinzubekommen, egal, wie müde ich vorher war und wie wenig oder viel ich geschlafen hatte - schrecklich... Und jetzt: läuft. Ich bin echt so froh...
    Geändert von Wühlmaus (25.08.2017 um 19:17 Uhr)

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Melatonin - Erfahrungen?

    Oh, das klingt interessant! Danke Wühli ... da spreche ich meine Neurologin mal drauf an.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. citalopram und Melatonin?
    Von TobiasKK im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 20:20
  2. melatonin
    Von zeta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 22:36
  3. Floating und Melatonin
    Von lost im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 19:17
  4. Wirkt Melatonin wenn Valdoxan nicht wirkt? Wer hat Erfahrungen?
    Von Artischocke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 10:01
  5. Melatonin vs Dopamin
    Von Estorik im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 20:40
Thema: Melatonin - Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum