Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Macht Ritalin Emotionslos? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 8.102

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    Eiselein schreibt:
    Sehr merkwürdig, diese Geschichte. Normalerweise wird Ritalin LA nur bei Kindern eingesetzt, da die Krankenkassen die Kosten nicht für Erwachsene übernehmen. Das für die Erwachsenen zugelassene Präparat trägt den Namen Ritalin adult.

    (adult ist bekanntlich alles zwischen 18 und 60 Jahren; ab 61 Jahren ist man sozusagen schon mehr als adult, fast schon ausrangiert und abgemeldet; d.h. auch in dieser Altersgruppe dürfte es Probleme mit der Erstattung geben... ADHS ist ja bekanntlich eine Krankheit, die ausschließlich bei ungezogenen Kleinkindern auftritt, sich in der Pubertät verwächst, um dann am 18. Geburtstag vollständig sich in Luft aufzulösen... in einigen Erwachsenen lebt sie aber bekanntlich noch für eine ganze Weile zumindest in der Einbildung fort (wobei es statistisch betrachtet so ist, dass das Trugbild ADHS bei Städtebewohnern und anderen Leuten, die noch nie auf einer Almhütte gewesen sind, oder sonstwo eigenhändig eine Kuh oder eine Ziege gemolken haben, besonders stark persistiert); ab dem 61. Lebensjahr ist aber wie gesagt dann spätestens Schluß mit der fröhlichen Hypochondrie; danach kann nämlich ADHS sowieso nicht mehr nachgewiesen werden. Wäre ja auch ganz blödsinnig, wenn die Medikamente ohnehin für diese Altergruppe gar nicht zugelassen sind...)

    Aber wir sind etwas abgeschweift.... Kommen wir mal wieder zu den Fakten.

    Weit noch seltsamer erscheint in diesem Fall die Einnahme von 2 x 5 mg. Das ist eigentlich gleich aus 4 Gründen gar nicht möglich, bzw. höchst unwahrscheinlich.

    1. Produziert Novarts Ritalin LA gar nicht in der Stärke 5 mg, sondern nur in den Stärken 10, 20, 30, 40 und 60 mg.

    2. Beläuft sich die vom Hersteller empfohlene Einstiegsdosis auf 20 mg.

    3. Wird Ritalin LA wegen seiner langen Wirkdauer von angehofften 8 h i.d.R. nur einmal am Tag eingenommen + dann gegebenfalls durch short release Ritalin ergänzt.

    4. Handelt es sich bei der Dosierung von 2,5 mg um eine solch lächerlich geringe Menge an Mph, dass hier beim besten Willen und hochamtlichen Zubeten kein therapeutischer Nutzen erwartet werden kann.

    Ganz im Gegenteil: Von solchen (gravierenden) Unterdosierungen wird der ADHSler gemeinhiniglich nur müde wie ein Steinsack und allenfalls so bewegungsspontan wie eine Schildkröte.

    Fazit:

    Ich bin in diesem Fall hier überfragt.

    1. habe ich immer noch nicht begriffen, wo die 5 mg Kapseln auf einmal herkommen?

    (oder zerschneidest Du die 10 mg Kapsel? was richtig betrachtet auch sinnlos wäre, da das Auseianderfriemeln der beiden Pelletarten eine mehrstündige Mikroprinzettenarbeit darstellen würde... (dann schon lieber alles durch die Kaffeemühle mahlen, wie wir das früher manchmal gemacht haben, als wir noch von Tuten und Blasen keine Ahnung hatten und uns gefragt hatten, was diese komischen Kügelchen in den Kapseln wohl nun wieder zu bedeuten haben...)

    und

    2. welcher Arzt denkt sich eigentlich einen solchen Schwachsinn aus? Also, hier in diesem Laden ist ja bekanntlich alles möglich. Aber das Verschreiben von Kapseln, die gar nicht existieren, war bis jetzt noch nicht dabei, oder?

    Sachen gibt`s.
    1

    @Eiselein

    Du hast dir viel Mühe gemacht, zu RITALIN LA, aber die TE kommt aus der Schweiz!
    PharmaWiki - Methylphenidat

    Ritalin LA 5mg gibt's auch dort nicht, aber vielleicht meint sie ja 5mg sofort und 5 mg verzögert.

    Was die Emotionen angeht, ja!

    Ich bin viel weniger wütend auf mich selbst.
    ich will auch nicht mehr absolut jeden erretten.
    ich bin besser gelaunt und entspannter.

    Meine Leidenschaft ist Chorsingen, da hilft es mir, dass ich nicht
    den Bruchteil einer Sekunde hinterher hinke und ich kann Emotionen
    dabei supergut ausdrücken.

    So ist es bei mir!
    Und das, obwohl ich schon bald 62! werde.

  2. #12
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    @ Eiselein

    Vielen Dank für deinen sehr Ausführlichen Text. Ich bin aus der Schweiz.. mögloch dass es dadurch Unterschiede gibt. Das CH Forum ist leider nicht so aktiv, was dazu führte dass ich hier rein schrieb.

    Ich kenne mich mit all den Unterschieden Wirkstoffen Präparate usw noch zu wenig aus..

    Wie bereits beschrieben nehme ich es seit einer Woche, desshalb die kleine Dosis von 2×5mg Sprich 10mg über den Tag verteilt mit einmal lang und einmal kurzwirksam. Die Dosis wie auch das Präparat wird im verlaufe der Einstellung geändert.

    Nebenbei habe ich noch mit den resten einer Major Depression und einer Posttraumatischen belastugsstörung zu tun. Wobei ich da gut eingestellt bin mit 200mg Venlafaxine und 150mg Trittico.

    Aus diesem Grund auch die tiefe und vieleicht etwas ungewöhnliche Behandlung mit Ritalin La?

    Laut meiner Ärztin können die Symptome der Depression dich unter Ritalin verstärken was wir nun sorgfältig beobachten müssen.

    Wie gesagt ich kenne mich noch nicht aus mit dem ADS und allem was dazu gehört, und bin noch etwas überfordert damit.

    Doch um all eure Antworten Meinungen und euer Wissen bin ich sehr Dankbar. :-)

  3. #13
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 771

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    @Holdischnald: Wir beginnen hier gerade ein Gespräch neben Habalula. Da es sich aber so direkt auf das Thema bezieht und du mir so direkt schreibst, antworte ich dir öffentlich persönlich. In der Hoffnung, das Habalula etwas davon hat.

    Du kannst nicht wissen, was andere vielleicht für Diagnosen, Störungen und sonstwas schon hatten - oder auch nicht. Darum bitte ich dich, dich mit Hypothesen zurückzuhalten.

    Ich denke daher, dass man hier schon differenzieren muss, damit man bei Leuten, die frisch in die Behandlung gehen, nicht unnötig Ängste schürt.
    Um diese Differenzierung bitte ich dich!

    Ich meine, dass man Ängsten am ehesten durch Offenlegung der Fakten begegnet und nicht durch ein "mach die Augen zu, wird dir schon nicht passieren".

    Es ist wohl so, dass es viele gibt, die MPH jahrelang nehmen und davon sehr profitieren. So wie Gretchen das zum Beispiel oben beschreibt. Und es gibt andere, da läuft es nunmal total schief. Wenn man weiß, dass das passieren kann, kann man auch rechtzeitig die Notbremse ziehen, wie VapoPapo schreibt. Inzwischen habe ich so viele Erfahrungsberichte gelesen, dass ich überzeugt davon bin, dass das nicht so selten vorkommt, wie die Pharmafirmen das gerne hätten.
    Ich hatte eine Ärztin, die die Symptome, die ich ihr ausführlich geschildert habe, völlig falsch gedeutet hat. Ich habe ihr leider geglaubt - weil ich es nicht besser wusste! Und so ist der Zug dann abgefahren.


    @Habalula und Eiselein: Ärzte dosieren sehr unterschiedlich ein. Mir persönlich sind die am liebsten, die so vorsichtig sind wie deine, Habalula. No na.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    Skywalker schreibt:
    Ich meine, dass man Ängsten am ehesten durch Offenlegung der Fakten begegnet und nicht durch ein "mach die Augen zu, wird dir schon nicht passieren".
    Hallo Skywalker,

    du zitierst mir Worte in den Mund, die ich so nie sagen würde, zumal ich das auch inhaltlich überhaupt nicht meine.

    Die Threaderstellerin ist - davon müssen wir ausgehen - in professioneller Behandlung und hat gerade mit der Medikamenteneinstellung begonnen; von "Augen zu und durch" kann also schonmal gar keine Rede sein.

    Des Weiteren hat sie abseitige Nebenwirkungen erwähnt, die normalerweise nicht zu erwarten sind und ich tat nicht mehr, als sie darüber zu informieren. Wenn dir das nicht passt, weil es deinen eigenen schlechten Erfahrungen widerspricht, solltest du das nicht auf mich und mein Anliegen projizieren. Ich bin derjenige von uns, der hier sachlich und nüchtern argumentiert; es tut mir aufrichtig Leid für dich, dass deine Behandlung schief gelaufen ist (dass das vorkommen kann, wird nicht bestritten, weder von mir noch von der "Pharma"), aber du verallgemeinerst das auf unzulässige Weise und kannst dich auch nicht dadurch retten, indem du mir deinen Argumentationsfehler kurzerhand vorwirfst.

    Skywalker schreibt:
    Es ist wohl so, dass es viele gibt, die MPH jahrelang nehmen und davon sehr profitieren. So wie Gretchen das zum Beispiel oben beschreibt. Und es gibt andere, da läuft es nunmal total schief. Wenn man weiß, dass das passieren kann, kann man auch rechtzeitig die Notbremse ziehen, wie VapoPapo schreibt.
    Richtig! Und da VapoPapo in ärztlicher Behandlung ist, brauchen wir uns hier nicht als Ersatz-Ärzte aufspielen (Details zur psychologischen Hintergrundgeschichte erfragen etc.), sondern können und müssen diese Aspekte dem behandelnden Arzt überlassen.

    Skywalker schreibt:
    Inzwischen habe ich so viele Erfahrungsberichte gelesen, dass ich überzeugt davon bin, dass das nicht so selten vorkommt, wie die Pharmafirmen das gerne hätten.
    Das ist deine Überzeugung, die auf subjektiven Eindrücken fußt und genau das verallgemeinerst du in unzulässiger Weise.

    Lieben Gruß
    Holdi

  5. #15
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 771

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    Des Weiteren hat sie abseitige Nebenwirkungen erwähnt, die normalerweise nicht zu erwarten sind
    Dann haben wir da wohl unterschiedliche Ansichten.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    Skywalker schreibt:
    Dann haben wir da wohl unterschiedliche Ansichten.
    Hallo Skywalker,

    bezüglich der möglichen Nebenwirkungen beziehe ich mich - ich sage das nochmal - nicht auf persönliche Ansichten (diese habe ich natürlich trotzdem), sondern auf die greifbaren offiziellen Informationen.

    Lieben Gruß
    Holdi

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    Hallo,
    das kann ich bei mir nicht so sagen. Ich wollte eigentlich mit dir schreiben um jemanden kennen zu lernen der auch diese Diagnose hat, ich weis aber nicht wie ich mit dir in kontakt kommen kan. wie kann ich dir direkt schreiben bin auch aus Österreich hast du eine Ahnung ob es Treffen gibt?.

    MfG

  8. #18
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 8.102

    AW: Macht Ritalin Emotionslos?

    ICHBIN schreibt:
    Hallo,
    das kann ich bei mir nicht so sagen. Ich wollte eigentlich mit dir schreiben um jemanden kennen zu lernen der auch diese Diagnose hat, ich weis aber nicht wie ich mit dir in kontakt kommen kan. wie kann ich dir direkt schreiben bin auch aus Österreich hast du eine Ahnung ob es Treffen gibt?.

    MfG
    Hallo,
    du kannst noch keine private Nachrichten schreiben, weil du auf Grund der Vorstellung noch nicht freigeschaltet bist.

    Bitte schreib doch dort noch ein bisschen was.

    Liebe Grüße
    Gretchen

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Ritalin LA - macht ihr Pausen? + Pille & Rita und PMS
    Von ellana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 07:03
  2. Medikinet, Nervös u. Emotionslos
    Von Träumer87 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.07.2016, 22:57
  3. Macht Methylphenidat/Ritalin abhängig bzw. süchtig?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 08:19
  4. Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin
    Von Eiselein im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 00:36
  5. Macht Ritalin Antidepressivum überflüssig?
    Von Irrwisch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 16:45

Stichworte

Thema: Macht Ritalin Emotionslos? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum