Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Ritalin mit Elontril kombinieren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 215

    AW: Ritalin mit Elontril kombinieren?

    Also eine Kombination von Strattera mit einem Stimulans, also zb Concerta oder Elvanse kann in einigen Fällen gerade bei atypischen Depressionen eine Alternative sein.
    Bei einer typischen bzw ausgeprägten Depression sollte man dann allerdings eher statt Strattera wohl ein serotonerg wirkendes Medikament wie ein SSRI verwenden.
    Bloß wer hypoaktiv ist, auf den wirken Stimulanzien und Strattera meist doch aktivierend.

    Ansonsten muss ich gestehen, dass ich Eiselein zustimme, ein Stimulans alleinig in hoher Dosis gegen depressive Symptomatik zu verwenden, ich etwas schwierig finde.Habe allerdings auch nicht alle Infos -

    Also wenn Andy zb 140kg wiegen würde, wäre die spannende Frage, ob 35mg im seltenen in Einzelfall mal nicht überdosiert wäre, weil Methylphenidat ja doch auch zumindest ein bisschen nach Gewicht geht.
    Ich vermute aber die eigentliche Frage ist, ob bei Andy eine typische Depression vorliegt und wie schwer diese ausgeprägt ist.

    Aber jetzt wird es langsam Zeit zum schlafen denke ich...
    Geändert von Howard (10.07.2017 um 04:47 Uhr)

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Ritalin mit Elontril kombinieren?

    ich nehme seit 6 Monaten 20 mg Medikinet Adult (nach Bedarf auch 40 mg, 2 Dosen je 20 mg) und 150 mg Elontril. Es geht mir mit dieser Dosierung gut. Ich bin in einer Klinik darauf eingestellt worden. Es hat ca 3 Wochen gedauert, bis die Wirkung da war.
    Geändert von Elwirrwarr (10.07.2017 um 07:21 Uhr)

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ritalin mit Elontril kombinieren?

    Elwirrwarr schreibt:
    ich nehme seit 6 Monaten 20 mg Medikinet Adult (nach Bedarf auch 40 mg, 2 Dosen je 20 mg) und 150 mg Elontril. Es geht mir mit dieser Dosierung gut. Ich bin in einer Klinik darauf eingestellt worden. Es hat ca 3 Wochen gedauert, bis die Wirkung da war.
    ich hänge mich mal an den Thread! und möchte dich Fragen, welche Nebenwirkungen du am anfang hattest?

    Meine ADHS Diagnose habe ich seit Mai 2017, Seit Januar 2017 nahm ich Mirtazapin (war am Anfang mit MPH super, einen mega Antrieb) nur dann wurde ich zunehmend depressiver und war tagsüber dauerhaft müde und vergass 4 Tage das Mirtazapin zu nehmen und fühlte mich besser. Da es Wochenende war, nahm ich es sicherheitshalber aber weiter, bis zur Rücksprache mit dem Psychiater. Bis zum Termin wurde ich immer depressiver unter Mirtazapin. So setzen wir es ab. Je mehr Zeit verging, umso höher musste ich mit dem Ritalin. Zur Zeit mit dem Mirtazapin, nahm ich nur 15mg-15mg-0 (damals noch Medikinet) sind dann hoch auf 30-20-0. Es wirkte immer kürzer und ich wurde immer depressiver.....Sodass ich letze Woche wieder nach einem Antidepressiva fragte.
    Probiert hatte ich bis jetzt (Opripramol vor 10 Jahren - Hatte keine Wirkung glaube ich...) und Mirtazapin, welches nach der Zeit mir Depressionen macht.
    Die Ärtzin hat mir Bupriopion Neuraxpharm 150mg (gleicher Wirkstoff wie Elontril) verschrieben, da es wie MpH auf Dopamin und Noradrenalin wirkt.

    Ich nehme es immer zwischen 08:30-09:30 Uhr

    1. Tag - Fühle mich nach 1 Stunde mega wach, aber so künstlich wach....nicht so subtil wie bei Ritalin, zum Abend hin müde und lege mich schlafen wie immer. um 05:30 Uhr plötzlich hell wach gewesen...
    2.-4. Tag - Alles erscheint unwirklich, nachdem das MpH abflaut, werde ich aggressiv, alles überfordert mich, jedes Licht, jedes Geräusch, ich schreie alle einfach nur an....Nachts kann ich nicht einschlafen, bin wach bis 05 Uhr morgens, ab und an überkommen mich dann einfach die Tränen....fühle mich müde....aber so unreal-wach......

    Aufgrund des wenigen Schlafes, hab ich meiner Psychiaterin geschrieben, habe jedoch noch keine Rückmeldung von ihr. Habe mir für heute Nacht die Schlaftabletten von DM geholt, in denen 0,5mg Melatonin enthalten sind, in der Hoffnung das es hilft.....

    Ist das normal? Oder wirkt auch das paradox bei mir =(((((

    update: Psychiaterin hat vorgeschlagen die Mittagsdosis erstmal weg zulassen und zu schauen wie es damit geht...
    Geändert von fdw2497 ( 4.09.2017 um 18:22 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2016, 13:11
  2. Strattera und Ritalin kombinieren, Erfahrungen?
    Von Mike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 14:21
  3. RITALIN und ELONTRIL
    Von timopudel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 22:13
  4. Elontril vergleichbar mit Ritalin?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 09:35
  5. Ritalin LA, Elontril, Medikinet in Kombination
    Von Brainstorm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 06:52
Thema: Ritalin mit Elontril kombinieren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum