Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Nie mehr Alkohol ?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 38

    Nie mehr Alkohol ?!

    Ich dachte gerade darüber nach das ich gerne Mal wieder ein Abends einen Cuba libre, oder an Silvester einen Schluck Sekt trinken würde.

    Das "nie mehr" richtet sich nach meiner theoretischen Annahme, dass ich Medikinet wohl seeeeehr lange, bzw mein ganzes Leben lang einnehmen "muss/darf".

    Bisher habe ich es so gehalten, dass ich gar keinen Alkohol mehr getrunken habe, da ich eh noch nie der riesen Alkohol-Fan war, macht mir das auch kein Problem.
    Letztens dachte ich Abends beim Grillen mit Freunden, dass ich auch Mal wieder gerne einen Schluck Alkohol trinken würde...

    Hab ich es bisher falsch verstanden, dass man egal wann! keinen Alkohol trinken darf, oder nur während der Wirkzeit nicht ?


    Bananige Grüße
    Geändert von Banania ( 4.07.2017 um 16:37 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.653

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Egal wann? Wenn du täglich Methylphenidat einnimmst, dann darfst du auch keinen Alkohol trinken, egal wann, ja. Auch nicht abends.

    Es gibt, auch in diesem Forum, Leute die sich entschieden haben an gewissen Tagen Methylphenidat wegzulassen, weil sie dann Alkohol trinken möchten. Mir wäre es das nicht wert. Einen ganzen Tag unausgeglichen und verpeilt sein um abends ein Glas mitzutrinken? Nee. Und mehr als ein Glas vertrage ich sowieso nicht.

    Ich trinke seit ich Methylphenidat nehme, also 14 Jahre, keinen Alkohol mehr. Und es ist ein sehr sehr guter Tausch!!

    Den Geschmack von Bier mag ich auch sehr, ich trinke daher gerne alkoholfreies Bier, vor Allem in Restaurants zum Essen. Trockene Alkoholiker dürfen das ja nicht, wir schon.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin gerade durch zufall über diesen Thread gestolpert. Ich möchte ab August auch gerne mit der medikamentösen Behandlung beginnen und habe mir über das Thema Alkohol ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken gemacht.

    Ich persönlich trinke gerne mal etwas (und auch gerne mal etwas zu viel). Es klingt vllt echt krass, aber ich könnte mir ein Leben komplett ohne Alkohol nicht vorstellen (oh man, das klingt wirklich krass).
    Ich habe auch schon öfter mal versucht längere Zeit auf Alkohol zu verzichten aber länger als 2-3 Wochen habe ich nie geschafft. Ich bin auch noch relativ jung und Studentin. Gerade auf Studenten Partys kommt man einfach nicht um den Alkohol herum. Und auch auf Hochzeiten oder Geburtstagen gehört der Alkohol für mich einfach dazu.

    Wenn ihr jetzt schreibt, es gibt Leute, die regelmäßig mal einen Tag keine Medikamente nehmen, finde ich klingt das sehr willkürlich. Kann man das einfach so machen? Ist man dann nicht erstmal wieder total raus, wenn man dann wieder die Medis nimmt oder hat das keinen Einfluss?

  4. #4
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.721

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Amylein schreibt:
    Ich habe auch schon öfter mal versucht längere Zeit auf Alkohol zu verzichten aber länger als 2-3 Wochen habe ich nie geschafft.
    Unabhängig davon, dass sich Alkohol und MPH ausschließen, würde ich diese Aussage ehrlich gesagt als Alarmzeichen werten und damit zum Arzt/Therapeuten gehen!

    Ich habe die Version, die 4.Kl.konzert oben anspricht zu Beginn der Einnahme von MPH ausprobiert und kann nur bestätigen: das war ein falscher Fehler!
    Meine Stimmung rauschte schon durch die ausgelassene Dosis in den Keller und mit Sichertheit war auch trotz nachgelassener Wirkung immer noch Wirkstoff im Blut, weil ich zunächst auf der Party gar nicht gemerkt habe, wieviel ich tatsächlich schon getrunken hatte. Dann ging Knall auf Fall die Laterne aus und ich hatte, neben dem obligatorischebn Übergeben, den ganzen nächsten Tag die allerschlimmsten Kopfschmerzen ever und in meinem ganzen Leben!!

    Also alles in allem kann ich von solchen Experiementen nur abraten

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Amylein, man kann schon mal Medikamente weglassen - je nachdem was es ist. Mein Antidepressium kann ich z.B. keinesfalls mal weglassen, Ritalin hingegen schon.
    Ob das gut tut ist eine andere Frage.

    MIT Medikamenten würde ich keinen Alkohol trinken, das habe ich mal aus Versehen gemacht und es wirklich bereut. Mir ging es furchtbar.

    Ob es einem Wert ist einen Tag lang die Medikamente wegzulassen muss man selbst entscheiden. Mir wäre es das nicht wert.

    Und: ich gebe Habit recht. Ich finde das klingt unabhängig von Medikamenten nicht so gut Amylein. Ich würde mich an Deiner Stelle beraten lassen.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Also, ich trinke gar keinen Alkohol und er fehlt mir auch nicht. Ich nehm manchmal ein bisschen Wein oder Cherry zum kochen. Das wars. Und ein Leben lang MPH nehmen? Ich habe fünf Jahre MPH genommen und seit einem Jahr nehm ich nix mehr. Hab langsam damit aufgehört, als meine Therapie zu Ende ging. Jetzt nehm ich nix mehr und es geht ganz gut. Ich hab meinen Notizblock, meine Kalender und halte stets alle Termine ein.
    Also Leute. Lassts das mit dem Alkohol und MPH. Alkohol ist ohnehin der größte Mist für ADHS'ler.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Hmmm verstehe ich nun nicht so ganz. Durfte während der Dosisfindung / Einstellungsphase keinen Alkohol trinken. Seit diese Vorbei ist trinke ich aber 1-2 mal die Woche mit Kollegen mal nen Feierabend Bier. Klar nicht in massen oder jeden Tag aber 1-2 mal die Woche oder mal am Wochenende zum grillen. Laut meinem Arzt ist das auch so in Ordnung solange ich es nicht übertreibe oder anfange jeden Tag zu trinken.

    Meine aktuelle Medikation ist:

    Morgens:
    20mg Targin / Schmerzmedikation - Schmerzpatient
    20mg Ritalin Adult oder 50mg Elvanse je nach Anforderung des Tages
    Mittags:
    20mg Targin / Schmerzmedikation - Schmerzpatient
    20mg Ritalin Adult oder keine wenn morgens 50mg Elvanse genommen wurde
    Abends wenn was ansteht:
    10mg Targin / Schmerzmedikation - Schmerzpatient
    10mg MethylpheniTAD nach Bedarf z.B. zum Lernen wenn tagsüber Ritalin genommen wurde oder keine wenn morgens 50mg Elvanse genommen wurde
    oder wenn nichts ansteht Abends:
    pflanzliche Ersatz Alternative die beide Medikationen ersetzt anstatt Chemie (ärztlich Verordnet / mit Ausnahmegenehmigung) auf die ich hier nicht näher eingehen werde.

    Habe damit noch nie Probleme gehabt. Hatte eher das ich vom Alkohol überhaupt nichts gemerkt habe. Nur weil das aber bei mir so ist muss das nicht bei jedem so sein.
    Ich denke man sollte das ganze mit seinem Arzt besprechen und eine individuelle Lösung finden und vor allem nicht selbst anfangen Medikamente und Alkohol zu mischen sondern nur nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt um seine Gesundheit nicht zu gefährden.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Bengazu, Du musst das selbst entscheiden, aber dass es Irrsinn ist ein so starkes opioidhaltiges Medikament mit Alkohol zu kombinieren ist Dir hoffentlich klar?

    Ich finde es nicht so toll dass Du das hier als problemlos hinstellst, denn das ist es NICHT auch wenn Du bislang das Glück hattest dass nichts passiert ist.
    Dass da ein Arzt zurät - da sage ich jetzt mal nichts zu.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Nie mehr Alkohol ?!

    Ich denke man sollte das ganze mit seinem Arzt besprechen und eine individuelle Lösung finden und vor allem nicht selbst anfangen Medikamente und Alkohol zu mischen sondern nur nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt um seine Gesundheit nicht zu gefährden.
    Jo. Schönen Gruß an den Arzt von mir. Und an deine Leber: 'Machs gut, alte Leber. Hast gute Dienste vollbracht...'
    Ein Pfund Leber kostet beim Metzger 4,99 Euro. In der Spenderklinik ist eine Leber sehr viel teurer. Und selten...

  10. #10
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.721

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nix mehr Nikotin und mehr Ritalin?
    Von Darth Wirrda im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2017, 13:44
  2. Ich sehe keinen Sinn mehr, will nicht mehr wirklich einsteigen
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 20:25
  3. Alkohol...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 10:59

Stichworte

Thema: Nie mehr Alkohol ?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum