Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    Frage MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Meine Standarddosis Medikinet Adult ist 40mg.
    Mir fällt auf, dass ich jeweils zu den Zeiten wo sich die Konzentration von MPH im Blut nicht auf dem höchsten Punkt befindet (also beim Anstieg und später beim Abfall) eine viel bessere Wirkung habe. In der Zeit wo die 40 mg Dosis maximal wirkt, fühle ich mich meistens einfach nur total sediert, bin geräuschempfindlich wie beim Rebound und auch sonst hat die Wirkung einiges mit dem Rebound gemein.
    Je nachdem wie viel ich lernen muss, nehme ich nachmittags nochmal 20 mg. Vor allem abends und in Richtung Wirkungsende kann ich weitaus besser arbeiten und meine Energie nutzen. Ich bin eher hypoaktiv, aber ohne MPH (bzw. nur mit 20 mg) habe ich weitaus mehr Energie, die ich auch nutzen kann.
    Die Sedierung (vielleicht dieser "Zombie-Modus") macht mich irgendwie einfach nur müde, ich fühl mich dann immer als hätte ich ne Nacht lang nicht geschlafen. Mich zu konzentrieren oder generell irgendwas sinnvolles zu machen ist dann ein Ding der Unmöglichkeit.

    Dieser Unterschied ist mir schon vor ein paar Tagen aufgefallen, aber ich hab mir nichts weiter dabei gedacht, da 20mg in der Einstellungsphase nicht gereicht haben.

    Kann es sein, dass ich nach der Einstellungsphase komischerweise weniger brauche und 40 mg MPH eine Überdosis ist?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 50

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Hallo, mir geht es auch so ähnlich. Ich habe im Hau Ruck Verfahren herausgefunden, dass ich 40mg brauche, was mir der Arzt dann auch verschrieben hat. Seitdem passt es bei mir irgendwie doch nicht mehr.

    Mir fällt gerade ein: Vorher warten es 4x10mg und jetzt 1x 40mg. Ritalin Adult.

    Irgendwie habe ich gerade das Gefühl, ich kann in mich reinkippen was ich will, ich werde irgendwie wacher und leistungsfähiger irgendwann auch extrem müde, aber der gewisse Punkt, wo die Aufmerksamkeit umschaltet, kommt nur noch ganz selten.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 130

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Ich hab da auch mal gerade eine Frage, kann Stress die Wirkung von MPH verstärken? Hab mein Ritalin Aduld genommen wie immer, war nur zwischenzeitlich ein wenig im stress,weil ich noch meine Taschen für den Urlaub fertig packen musste. Nachdem ich dann wieder zurück am schreibtisch war, habe ich mich ein wenig aufgeputscht gefühlt, so ähnlich wie leicht überdosiert.
    Geändert von Goldkäfer82 (30.06.2017 um 16:45 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 50

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Ich habe da eher den Eindruck, dass das unter Stress gar nicht anschlägt oder ich viel mehr bräuchte. Kann da aber noch nichts genaueres dazu sagen, muss ich erst noch beobachten. Hatte bisher erst einmal so einen wirklich stressigen Tag.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    deagle schreibt:
    Meine Standarddosis Medikinet Adult ist 40mg.
    Mir fällt auf, dass ich jeweils zu den Zeiten wo sich die Konzentration von MPH im Blut nicht auf dem höchsten Punkt befindet (also beim Anstieg und später beim Abfall) eine viel bessere Wirkung habe. In der Zeit wo die 40 mg Dosis maximal wirkt, fühle ich mich meistens einfach nur total sediert, bin geräuschempfindlich wie beim Rebound und auch sonst hat die Wirkung einiges mit dem Rebound gemein.
    Je nachdem wie viel ich lernen muss, nehme ich nachmittags nochmal 20 mg. Vor allem abends und in Richtung Wirkungsende kann ich weitaus besser arbeiten und meine Energie nutzen.

    (...)

    Dieser Unterschied ist mir schon vor ein paar Tagen aufgefallen, aber ich hab mir nichts weiter dabei gedacht, da 20mg in der Einstellungsphase nicht gereicht haben.
    In der Einstellungsphase haben 20 mg nicht erreicht, und dann hast du als Nächstes 40 mg genommen?

    Ich meine, dazwischen gibt es doch 30 mg, und das nicht ohne Grund. Die 10-er Schritte sind eher zu groß als zu klein (man kann notfalls ja auch mit 5-er Kapseln kombinieren und 25 oder 35 nehmen).

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    4.Kl.konzert schreibt:
    In der Einstellungsphase haben 20 mg nicht erreicht, und dann hast du als Nächstes 40 mg genommen?

    Ich meine, dazwischen gibt es doch 30 mg, und das nicht ohne Grund. Die 10-er Schritte sind eher zu groß als zu klein (man kann notfalls ja auch mit 5-er Kapseln kombinieren und 25 oder 35 nehmen).
    Na klar hatte ich erst 30, dann 40 mg (falls jemand nach Dosierungen in der Einstellungsphase sucht: NICHT in höheren Schritten als 10 mg erhöhen!). Ich meinte das eher in Bezug auf die Dosierungen, mit denen ich jetzt so unterschiedliche Erfahrungen mache.

    [ ... ] Gelöscht Fehlgebrauch eines Arzneimittels. Siehe Community-Regeln)


    Ich merke als deutlichen Unterschied, dass ich zwar immer noch genau die Sekunden mitkriege, in denen das MPH anfängt zu wirken, aber danach fühle ich mich nicht mehr, als hätte ich was genommen, das war bei 40 mg immer eindeutig der Fall. Ich habe weniger Gedankenchaos und bin motorisch ruhiger, es fühlt sich aber nicht mehr so erzwungen und künstlich an wie bei 40 mg.
    Ich werde erstmal mit 20 mg weitermachen, mal sehen wie's wird.
    Geändert von Alex ( 2.07.2017 um 09:42 Uhr) Grund: Siehe Edit

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Goldkäfer82 schreibt:
    Ich hab da auch mal gerade eine Frage, kann Stress die Wirkung von MPH verstärken? Hab mein Ritalin Geduld genommen wie immer, war nur zwischenzeitlich ein wenig im stress,weil ich noch meine Taschen für den Urlaub fertig packen musste. Nachdem ich dann wieder zurück am schreibtisch war, habe ich mich ein wenig aufgeputscht gefühlt, so ähnlich wie leicht überdosiert.
    Ich glaube die aufgeputschte Wirkung kommt in deinem Fall vielleicht eher von viel hektischer Bewegung durchs Packen, das kenn ich auch. Wenn ich nach viel Bewegung wieder an den Schreibtisch setze, hab ich ein paar Minuten lang das Gefühl, mein Körper "stoffwechselt" schneller, als er gerade müsste, die Anpassung dauert irgendwie länger.

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Bei mir war das so ähnlich. Ich habe erst vor kurzem meine Dosis praktisch halbiert. Nach etwa einem Jahr hatte ich nämlich eben denselben Eindruck wie du, dass nämlich gegen Wirkzeitende alles irgendwie runder läuft. Ich hab in Absprache mit meiner Ärztin dann nochmal "rumprobiert" und bekam dafür auch lustige Kapseln, nämlich eben auch fünfer (weil ich meinte 15 mg wär des Pudels Kern - was grad auch gut passt). Mir geht's jetzt besser mit gesenkter Dosis, aber ich glaub auch am Anfang war die andere schon richtig.

    Also kann wohl schon sein... ob das nun die Regel ist, weiß ich aber auch nicht...

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 19

    AW: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?)

    Das mit dem 'Zombie-Modus' hab ich gestern auch erlebt. Hab die Dosis wie mit der Ärztin besprochen von 10mg auf 20mg gesteigert....War richtig unangenehm

Ähnliche Themen

  1. Kann die Wirkung von MPH nach Zeit nachlassen ?
    Von 90marci90 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 22:52
  2. Wie Überdosierung und optimale Wirkung erkennen??
    Von lazyboy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2016, 11:22
  3. Unterschiedliche Wirkung von Medikinet adult
    Von Dr_Pepper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 10:48
  4. Unterschiedliche Wirkung medikinet / ritalin adult
    Von paintme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.12.2015, 20:00
  5. Medikinet adult, unterschiedliche Wirkung?
    Von Fritzi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 00:50

Stichworte

Thema: MPH unterschiedliche Wirkung je nach Zeit (Überdosierung?) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum