Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    Hallo

    ich bin gerade auf der Suche, wie Leute das mit der Einnahme von Strattera regeln, wenn sie Nachtschicht haben und im Schichtsystem arbeiten. Leider bin ich über google und die Suchfunktion nicht fündig geworden.

    Meine Freundin hat vor drei Wochen Strattera, morgens 1 x 10mg, verschrieben bekommen. Ein wirklich positiver Effekt, der sich sofort eingestellt hat ist, dass sie nun über Tag ausgeglichen und entspannt ist, aber trotzdem den nötigen Antrieb hat. Vor der Einnahme ist sie oftmals zu jeder Zeit bei Autofahrten, als Beifahrer, und auf dem Sofa eingeschlafen, auch wenn sie ausreichend geschlafen hat. Abends ist sie nicht mehr "erschöpft", sondern nach eigener Aussage angenehm müde und sie schläft auch weiterhin sofort und problemlos ein, nun aber auch durch. Die Konzentration ist aber noch nicht spürbar besser geworden, weshalb sie nach dieser Packung zwei weitere 28er-Packungen mit jeweils 18mg und 22mg verschrieben bekommen hat und somit die Dosis erhöhen soll. Haben andere ebenso schnell derartige Veränderungen bei Strattera bemerkt? Ich ging davon aus, dass die Dosis eher gering ist für Strattera und erst ein gewisser Spiegel über ein paar Wochen erreicht werden muss?

    Das Hauptproblem, wie es die Überschrift ankündigt, ist aber, dass sie nun wieder arbeitet und ab nächsten Monat auch wieder regelmäßig Nachtschichten ableisten soll. Jeweils 12 Nachtschichten im Monat, verteilt auf 3-4 aufeinanderfolgende Tage im Schichtsystem. Da stellt sich das Problem, wann die Medikamente nehmen? Die morgendliche Einnahme verträgt sie hervorragend und sie kann jetzt regelmäßig ins Bett gehen und aufstehen. Das Schichtarbeiten wird diese Kontinuität nun völlig aushebeln. Ihre und meine Sorge ist ein bisschen, dass sie nachts müde sein wird und wenn sie morgens die Tablette nimmt, nicht mehr schlafen kann. Sind die Sorgen berechtigt oder gibt es Möglichkeiten, auch unter diesen Voraussetzungen eine regel- und gleichmäßige Einnahme zu ermöglichen?

    Für Tipps, Ratschläge und Erfahrungen wären wir sehr dankbar.
    Ganz liebe Grüße

  2. #2
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.681

    AW: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    ich persönlich nehme Strattera oft zu den unterschiedlichsten Zeiten, irgendwann zwischen frühmorgens und mittags, bei Vergesslichkeit auch schonmal nachmittags. geht problemlos. ich richte die einnahme auch ein bisschen nach meinen Arbeitszeiten, wenn ich also einen frühen Dienst habe, dann sobald es geht, fange ich erst mittags an, dann entsprechend später. ich kann aber nichts über richtige Nachtschichten aussagen. ich würde aber erstmal damit experimentieren, die Tabletten eher Richtung Dienst zu nehmen. am anfang vielleicht eine Art Kompromiss.
    Letztendilch ist entweder Arzt fragen oder ein bisschen ausprobieren sicherlich nicht verkehrt

    was steht eigentlich im Beipackzettel dazu ? den Apotheker kann man uU auch fragen

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    Ich würde mich da mal an den Arzt wenden. Vielleicht kann sie die Einnahme ja splitten. Also Je eine mit 10mg morgens und abends. Aber das ist nur meine laienhafte Idee.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    Hallo, vielen Dank für eure Ratschläge.
    Der Arzt sagte, dass sie keine Nachtschichten machen soll, gerade in der Einstellungsphase und wollte ihr das auch attestieren, aber irgendwie findet der Chef das nicht so ganz okay und trägt ihr Nachtschichten ein. Ich denke das mit dem Experimentieren ist wahrscheinlich gar nicht so verkehrt. Es hilft sehr zu lesen, dass man damit auch entspannt umgehen kann Danke

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.838

    AW: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    Oh, die Dosis ist tatsächlich relativ gering. Daher würde ich gerne wissen, ob diese Wirkung auch anhält (also nach 4 Wochen, 8 Wochen und / oder so 3-6 Monaten).

    Und ja, es ist möglich, dass man gleich am Anfang etwas merkt. Zumeist ist das aber nicht das Ende der Fahnenstange. Es kann aber auch sein, dass die Anfangswirkung sich wandelt oder ganz verschwindet und dafür sich dann eine stabile Gesamtwirkung bildet.


    Ich glaube, ich selbst würde erst einmal mit meiner Standarteinnahme gucken, wie ich damit zurecht komme und bei Problemen mich nach und nach zeitlich rantasten an ein möglichst optimales Ergebnis.

    Wichtig wäre mE dazu vermutlich, dass man auch weiss, was passiert, wenn man einen Tag die Einnahme nicht stattfindet. Manche Menschen spüren auch so (manchmal jedoch erst nach einer gewissen Einnahmedauer), wann die Wirkung nachlässt.


    Generell halte ich Schichtarbeit jedoch für bedenklich bezüglich aufgebauter Strukturen, die sich oft auch medikamentierte AD(H)Sler erst mühsam aufbauen müssen.


    Das alles ist aber nur meine Meinung und / oder Erfahrung!

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht

    Interessantes Thema!!

    @Moselpirat (und alle anderen):
    merkst du die Wirkungen nach Tabletteneinnahme? Ich merke die Langzeitwirkung, kann aber nicht so recht einen Zusammenhang zwischen Einnahme und daraufhin Wachheit/Müdigkeit oder sonst eine Kurzzeitreaktion bei mir feststellen (vielleicht merke ich es aber auch nur nicht --> schlechte Selbstwahrnehmung).

    Ansonsten waren meine Erfahrungen, dass ich bei für mich zu geringer Dosis (40mg) dauerhaft extrem schlapp und müde war (aber meine Stimmungsschwankungen haben sich drastisch stabilisiert). Seitdem ich nachmittags nochmal 25mg (also 65mg insgesamt) nehme wurde ich tagsüber wach und abends müde. Meine Schlafstörungen haben sich enorm verbessert. Ich war begeistert!

    Vor ca. 2 Wochen bin ich aus dem Rhythmus geraten (bin eine Nacht wegen Mens-Schmerzen ständig aufgewacht) und seit dem werde ich tags nicht mehr richtig wach, und bin abends dann fit. Meine Medi's nehme ich aber dennoch ungefähr zur gleichen Zeit. Mit folgenden Ausnahmen:
    - einmal hatte ich vergessen zu frühstücken bei Tabletteneinnahme (~9Uhr), was zu erbrechen führte. Da ich nicht wusste, wieviel von den 40mg schon verdaut wurden habe ich danach nicht nochmal eine genommen. Nachmittags dann wieder 25mg.
    - einmal hatte ich die erste Dosis extrem früh (~6Uhr) und die zweite viel zu spät (~23Uhr) genommen.

    Das war alles innerhalb der letzten 2 Wochen.

    Ich habe dazu jetzt zwei Theorien:
    1. Entweder, ich reagiere extrem empfindlich auf Dosis-Änderungen, Tages-Rhythmus-Äderungen. Das wäre dann ein starkes Gegenargument gegen Schichtarbeit (ich arbeite demnächst auch Nachtschichten)... Wobei der Aufbau der Wirkung bei mir eher lange gedauert hat.
    2. Die positive Strattera-Wirkung (tags wach, abends müde) war nur vorübergehend, während der Einstellungsphase auf die zusätzlichen 25mg Nachmittags (seit ca. 4 Wochen). Langzeitwirkung = müde.

    Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht??

    Gruß,
    MyName

    PS: zum Wachwerden nutze ich derzeit Dexamfetaminsulphat bei Bedarf. Um meinen Schlafrhythmus zu regulieren nehme ich Schlaftabletten (natürlich nur selten, nur wenn ich mal aus dem Tritt geraten bin).

Ähnliche Themen

  1. Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH
    Von Brainman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 3.10.2017, 21:15
  2. Atomoxetin und Strattera
    Von laurasstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 21:47
  3. Atomoxetin / Strattera
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 17:11
  4. Alternativen zu Strattera/Atomoxetin
    Von ADHSten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 17:15
  5. Strattera (Atomoxetin) Generika
    Von jan-eric im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 17:41
Thema: Atomoxetin/Strattera Einnahme bei Nachtschicht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum