Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 4

    Frage Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Hey Leute!

    Ich hätte mal ne Frage bezüglich der Medikation mit Amphetaminen. Hat jemand erfahrung damit? Wenn ja, wie hat es gewirkt, gab es irgendwelche Nebenwirkungen?

    Ich selbst habe schon Methylphenidat/Ritalin und Straterra ausprobiert, hat beides nicht so gut funktioniert bei mir. Nun überlegen meine Therapeutin und ich ob wir mal Amphetamine ausprobieren sollen, da diese aber ähnlich wie Methylphenitat wirken würden wir es auch evtl mit Elotriel oder Lithium versuchen, da ich neben dem ADS auch sehr starke Stimmungsschwankungen habe .Hat jemand Erfahrungen mit diesen Medikamenten?

    Danke schonmal im Vorraus

    Liebe Grüße

    -Denker.

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Ja hab ich! Ich würde dir raten es erstmal mit A. auszuprobieren, bevor du Lithium ausprobierst!!! War für mich zumindest die bessere Alternative zu Methylpheni, was irgendwann nicht mehr wie gewünscht wirkte und mir fiese Nebenwirkungen bescherte.
    (Lithium habe ich noch nie genommen, aber was ich darüber weiß ist, das es vorwiegend als Medikament zur Phasenprophylaxe bei Bipolaren Störungen eingesetzt wird und dann auch nie wieder abgesetzt werden soll...wsl aus Gründen, die niemand provozieren mag- ist aber schon blöd denn dauerhaft ist es eine riesen Belastung für den Körper!! Hat bei keiner der Personen die ich kenne eine derart stabilisierende Wirkung erzielt, die die lebenslange Belatung rechtfertigt...).
    Bei A. ist das anders, zwar ist es auch kein Vitamin und hebt die Stimmung nur minimal aber der Realist weiß, immer gut drauf sein kann niemand und ob Du es dir lebenslang unterjubeln lassen willst bestimmst Du selbst mit, zudem gibt es noch die Hypothese das es durch langfristigen Gebrauch zum Selbstläufer würde
    ( wobei diese auf Studien mit Drogenabhängigen basiert).

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.720

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Versuch einmal, über die "Erweiterte Suche" oben rechts hier im Forum, über die Stichworte Beiträge zu finden. https://adhs-chaoten.net/search.php Sowohl Amphetamin(-Saft) als auch Elontril wird in einigen Beiträgen besprochen.
    LG, habit

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Hallo. Hat jemand von euch Erfahrung mit Elontril? Ich nehme es seit ca 4Wochen.
    Ich merke von den Nebenwirkungen kaum etwas außer Müdigkeit und am Anfang
    Mundtrockenheit.
    Also meine Konzentrationsprobleme haben sich einbisschen verbessert aber bin immer noch verplant

    Wie wirkt es bei euch? Verbessert es bei euch auch die Konzentration?


    Grüsse Lumpi

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.652

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Hallo Lumpi0815,

    sich an einen alten Thread anzuhängen hat mehrere Nachteile, z. B. dass man leicht übersehen wird.

    Warum bekommst du denn Elontril? Als alleiniges Medikament oder zusätzlich zu Stimulanzien (Methylphenidat/Amfetamin)? Und falls als alleiniges Medikament, warum- hattest du mit Stimulanzien unakzeptable Nebenwirkungen?

    Ich hatte Elontril eine kleine Weile zusätzlich zu Metyhlphenidat, ohne dass es merklich wirkte, daher habe ich es wieder abgesetzt. Ist allerdings über 10 Jahre her. Die Nebenwirkungen waren unangenehm.

    Viele Grüße
    4. Klavierkonzert

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Huhu 4.Klavierkonzert, danke für den Hinweis. Ich bekomme Elontril, da ich mich weigere Ritalin zu nehmen. Ich habe da so viele Nebenwirkungen erfahren, die auch unter anderem meinen Kinderwunsch betreffen :-/. Ich hatte in den letzten Monaten auch depressive Phasen hatte deswegen ist es nicht verkehrt.

    Wie wirkt das Ritalin bei dir? Ich habe hier im Forum gelesen, dass es auch Halluzinationen auslösen kann. Was für Erfahrungen hast du mit diesem Medikament gemacht?



    Grüsse Lumpi

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.652

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Hallo Lumpi,

    hat dir denn irgend jemand erzählt, Elontril sei harmlos, dürfe von Schwangeren genommen werden und habe keine Nebenwirkungen?

    Methylphenidat ist laut Richtlinien das (statistisch) wirksamste und nebenwirkungsärmste Medikament bei ADHS. D. h. du musst selbstverständlich überlegen, ob du Medis nehmen möchtest oder nicht, aber wenn dann hat es keinen Sinn mit einem anderen zu beginnen. Außer natürlich bei Gegenanzeigen wie bestimmten Herzproblemen oder akuten Suchtkrankheiten.

    Ich nehme Methylphenidat seit 2003 und habe keine Nebenwirkungen außer weniger Appetit solange es wirkt, und in den ersten Wochen Kopfschmerzen. Es wirkt sehr eindrucksvoll, vor Allem auf meine Impulsivität und die emotionale Unausgeglichenheit. Ich streite seitdem viel weniger mit meiner Frau und habe mehr Übersicht im Umgang mit meinen Kindern. Ich bin gelassener geworden und fühle mich nicht mehr so schnell angegriffen.

    Halluzinationen? Ich jedenfalls nicht, und ich wüsste auch nicht dass das eine häufige Nebenwirkung wäre. Außer vielleicht bei Leuten, die schon vorher latent psychosegefährdet sind?

    Wenn du schwanger wirst, musst du es (wie fast jedes andere Medikament auch) sehr wahrscheinlich absetzen. Weil der Effekt auf Ungeborene nicht abgeschätzt werden kann. Schäden, die darauf zurückzuführen wären, wurden allerdings noch keine entdeckt soweit ich weiß. Und wenn du danach stillst solltest du es auch nicht nehmen.

    Elontril hatte mein Psychiater, ich glaube es war 2004, für zwei oder drei Monate zusätzlich verschrieben, und zwar weil ich noch unzufrieden war mit meiner Aufschieberitis. Elontril sollte für mehr Antrieb sorgen. Leider gab es keinerlei Wirkung in dieser Richtung, dafür mehrere Nebenwirkungen. Ich bekam einen Räuspertic, der auch noch Monate nach Absetzen anhielt, und hatte ein unangenehmes Gefühl beim Wasserlassen. Positiv war die Steigerung meiner Libido, was meine Frau und ich sehr genossen haben, aber das hielt leider nur drei Wochen.

    Viele Grüße
    4. Klavierkonzert

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium?

    Huhu. Meine Psychaterin hat mir das verschrieben. Also Elontril vertrage Ich sehr gut. Habe keine NB. Ich kann besser schlafen. Bei mir hat es eine entspannende Wirkung. Ich bin zwar noch echt verpeilt, aber mein Lebenspartner bekommt kaum mehr Gefühlsschwankungen von mir mit *haha*.

Ähnliche Themen

  1. Wer hat schon Erfahrungen mit Lithium gemacht?
    Von Emely im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 22:24
  2. Lithium vs. Methylphenidat MPH
    Von Sgrhn im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 23:00

Stichworte

Thema: Erfahrung mit Amphetaminen/Elontriel/Lithium? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum