Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 85

    Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Hallo Leute.

    Ich nehm nun seit 2 Wochen Ritalin, ich hab mit 1x5mg am Tag begonnen, diese Woche auf 2x5mg erhöht.
    Mir sind ein paar Dinge unklar, und ich wollte fragen, wie es bei euch so wirkt.

    1. Ich beginne den Tag immer mit Kaffee, früher hab ich nie was dazugegessen, jetzt zwinge ich mich dazu wegen dem Ritalin.
    Wenn ich Kaffee trinke, scheint sich die Wirkung von Ritalin zu steigern. Ich trinke keinen starken, einfach hellen Milchkaffee, ich muss aber dazusagen, dass bei mir so ziemlich alles, ob Medikamente, Alkohol, Tee oder Kaffee immer eine ziemlich starke Wirkung hat, selbst Cola pusht mich krass, von Redbull und Co kann ich die ganze Nacht nicht schlafen.

    2. Stimmt nun das Gerücht mit den Milchgerichten oder nicht? Man findet leider immer nur widersprüchliche Meldungen, aber nichts konkretes. Würd Ritalin am liebsten mit Joghurt oder so einnehmen, da ich generell einen empfindlichen Magen habe.

    3. Ritalin und Alkohol hab ich bis jetzt total vermieden, und ich habs unter keinen Umständen vor. Ich will unter keinen Umständen meinen Körper schaden.
    Aber wie lange muss ich warten, dass ich mir ein Bierchen genehmigen darf? Nachdem die Wirkung nachlässt, also nach 3-4 Std oder länger?

    4. Ich soll dann auf Concerta umgestellt werden, ein paar Leute hier schreiben, dass sie von Retardprodukten depressiv werden.
    Da ich von Haus aus Realist bin und bei mir immer nur Fakten zählen:
    Handelt es sich nicht um denselben Wirkstoff?
    Wie kann dann das eine so wirken und das andere so? Hat da jemand Erfahrungswerte oder nähere Informationen?

    Wär echt nett, wenn sich jemand die Mühe machen könnte und mir antwortet.

    Danke im Vorraus, LG, Alex

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten


  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    hier im forum gibt es so viele informationen.
    kann mit eigenen worten immer schlecht erklären.

    mit den milchprodukten, so sagte man mir, am anfang der einnahme von methyl sollte man darauf verzichten ( auch auf südfrüchte )
    aber ob das alles so stimmt ?? hm..
    nen bierchen darf man wohl, aber wenn ne feier ansteht wo richtig getrunken wird, sollte man auf dien einnahme von methyl verzichten.
    auch den nächsten tag, wenn man einen dicken kopf hat.

    cola und red bull, koffeeintabletten......nichts hat mich wachgehalten, wenn ich müde war.

    kommt halt immer auf die dosis an, wie auch beim methyl

    lg vom purzel

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    zu der milchgeschichte:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...ilch-obst.html

    soweit ich weiß gilt das vorwiegend für retardprodukte, hat irgendwas mit dem ph wert im magen zu tun, der durch milchprodukte verändert wird, was die wirksamkeit vonm retards beeinträchtigen kann.
    milch ist für mich auch unverzichtbar.

    kaffe kann soweit ich weiß die wirkung von mph verstärken. ich selbst trinke wenn dann nur koffeinfreien seit ich mph nehme.

    ritalin und alkohol:

    keine ahnung, ich trink sowieso keinen

    zu der concertasache und depressionen:

    kann ich auch nix sagen, ich kann aber bei mir sagen daß comcerta ganz ganz schlimm auf meinen appetit geschlagen hat bis zum richtigem ekel vor essen, beim unretardierten hab ich da keine probleme.
    warum das so war, ist mir auch unklar.
    Geändert von nachteule (17.03.2010 um 14:28 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    hallo....!
    ich habe concerta letztens getestet und kann sagen das meine stimmung unter der einnahme deutlich schlechter war, ich war traurig und hatte eigendlich keinen grund dafür, ich war total müde fühlte mich richtig ruhig gestellt

    und das obwohl es eigendlich die gleiche mg zahl hatte wie mein kurzwirksames mph..

    bin jetzt wieder auf das kurzwirksame umgestiegen und jetzt ist auch wieder gut...
    aber ich glaub jeder reagiert anders muß man einfach ausprobieren

    mit den milchprodukten weiß ich auch nicht, kenn das eigendlich nur bei der einnahme von antibiotika das man da auf milchprodukte verzichten soll


    lg kopfkirmes

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Hallo,
    ich nehme zwar kein Ritalin,
    sondern erst mph und seit ein paar Tagen Medikinet. (Ist auch noch alles Neuland für mich)

    Als ich mit der Einnahme angefangen habe , war alles ganz ok, aber sobald ich dann einen Kaffee getrunken habe, war ich total hibbelig und kribbelig, fühlte mich also total unruhig.
    Bin dann auf coffeienfreien Kaffee (Tipp aus dem Forum) umgestiegen und seit dem klappt es.
    Muß aber dazu sagen das ich auch schon bevor ich mit dem Medis angefangen habe, auch aufpassen mußte das ich nicht mehr am späten Nachmittag Kaffee oder Cola trinke da ich sonst nicht schlafen konnte.

    Soweit wie ich weiß soll man Medikamente wohl grundsätzlich nicht mit Milch oder -produkten einnehmen, habe aber damit selber keine Erfahrung, da ich keine Milch trinke.

    Zu Depressionen bei concerta kann ich nichts sagen.
    Meine Stimung war auch schon im Keller (mit Medikinet) , sollte dann die Dosis reduzieren, war überdosiert, danach war es besser.
    Und es scheint auch so, das jeder auf ein Medikament etwas anders reagiert.

    Alkohol und Medis???
    da weiß ich auch nicht, ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut, mal ein Bierchen zu trinken.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Danke für eure bisherigen Antworten und Links.

    Werde auf jeden Fall den Kaffeekonsum weglassen und zu Ovomaltine und Kakao wechseln. Schmecken tut er mir eh nicht ( außer vom Starbucks, aber wer kann sich das schon dauerhaft leisten *GG )

    Das Milchweglassen fällt mir da schon schwerer, bin ein Milchtiger, n halber Liter Milch am Tag geht da manchmal schon weg, dazu Butter, Joghurt, Käse usw.


    @Alkohol:
    Ich würds nie zugleich nehmen, dafür ist mir meine Gesundheit zu wichtig, das komische ist, dass ich derzeit nicht mal Lust auf irgendne Form Alkohol hab, und es aber vor meiner Ritalineinnahme sehr wohl ein Thema war.
    Nun nicht jeden Tag, aber so Abends ein Bierchen zum Entspannen, nach der Uni oder der Arbeit.
    Is nun weg, nicht mal wenn ich mit Bekannten weggehe oder so. Mag sein, dass es grad so neu ist alles, und ich deshalb gar keine Lust hab, um den klaren Zustand nicht zu gefährden.

    Oder dass ich einfach nix mehr zum Entspannen brauch, da mich Ritalin irgendwie entspannt.
    Ich wollt nur wissen, ob es da irgendwelche empfohlenen Zeitabstände gibt, ab wann MPH ausm Körper raus is oder so.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Ardnas schreibt:
    Hallo,
    ich nehme zwar kein Ritalin,
    sondern erst mph und seit ein paar Tagen Medikinet. (Ist auch noch alles Neuland für mich)

    Als ich mit der Einnahme angefangen habe , war alles ganz ok, aber sobald ich dann einen Kaffee getrunken habe, war ich total hibbelig und kribbelig, fühlte mich also total unruhig.
    Bin dann auf coffeienfreien Kaffee (Tipp aus dem Forum) umgestiegen und seit dem klappt es.
    Muß aber dazu sagen das ich auch schon bevor ich mit dem Medis angefangen habe, auch aufpassen mußte das ich nicht mehr am späten Nachmittag Kaffee oder Cola trinke da ich sonst nicht schlafen konnte.

    Soweit wie ich weiß soll man Medikamente wohl grundsätzlich nicht mit Milch oder -produkten einnehmen, habe aber damit selber keine Erfahrung, da ich keine Milch trinke.

    Zu Depressionen bei concerta kann ich nichts sagen.
    Meine Stimung war auch schon im Keller (mit Medikinet) , sollte dann die Dosis reduzieren, war überdosiert, danach war es besser.
    Und es scheint auch so, das jeder auf ein Medikament etwas anders reagiert.

    Alkohol und Medis???
    da weiß ich auch nicht, ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut, mal ein Bierchen zu trinken.
    Das ist Ritalin! MPH ist der Wirkstoff von Ritalin

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Erika23 schreibt:
    Das ist Ritalin! MPH ist der Wirkstoff von Ritalin
    Ja.. das stimmt

    aber Methylphenidat kann - auch wenn Wirkstoff und Dosis dieselbe sind - je nach Präparat (Ritalin oder MPH von einer anderen Firma) unterschiedlich wirken.
    Das hängt mit der Zusammensetzung der Hilfsstoffe zusammen und kann die Galenik (wie schnell wird der Wirkstoff ins Blut aufgenommen, wie wird die Aufnahme beeinflusst, z.b. durch Nahrungsaufnahme, wie lange bleibt der Wirkstoff im Blut etc) des Wirkstoffes/Präparates beeinflussen.

    Dies wird von Pharmafirmen und Krankenkassen und auch von einigen Ärzten immer wieder abgestritten

    und wurde hier im Forum schon diskutiert ..

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten

    Achso
    So genau wusst ich es nicht, dacht nur immer Ritalin besitzt den Wirkstoff MPH und gut is
    Aber danke für die ausführliche Erklärung Nun bin ich wieder ein wenig besser informiert drüber

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Ritalin / Methylphenidat und 5-HTP?
    Von Feenkönigin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 19:18
  2. Ritalin La und Ritalin 10mg
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 12:33
  3. PMS und Methylphenidat / Ritalin, Erfahrungen??
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 13:10
  4. Strattera (80mg) oder Methylphenidat / Ritalin - Erfahrungen?
    Von Cleve im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 10:21
  5. Mit Ritalin, ohne Ritalin ?????
    Von banditessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:53

Stichworte

Thema: Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum