Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Fragen zu Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 16

    Fragen zu Elontril

    Nabend.
    Da ich erst seid 2 tagen Elontril 150mg und mein Trevilor(am auschleichen)
    auf 75mg runter dosiert wurde.
    Kann ich noch nit so viel zum Elontril sagen, komme mir aber
    seid ich das Elontril nehme ruihger vor http://www.depri.ch/images/smilies/icon_question.gif(wikt es so schnell?)

    Muss auch zum Termin in 2 Wochen meine Grundschulzeugisse mit zum Arzt nehmen, hatte auch einen ADHS Test bei ihm machen müssen, der dann ausgewertet wird.
    Wenn ich meine Zeugnisse lese steht bei jeden drinnen
    lässt sich leicht ablenken, hat kein interesse am Unterricht
    lenkt ander Schüler ab usw. http://www.depri.ch/images/smilies/icon_eek.gif

    Nun zu meinen Elontril fragen:

    1. Verträgt sich Elontril mit Alkohol
    2. " " " " Vomex
    3. " " " " Hoggar
    4. " " " " Tavor
    5. " " Mirtazapin


    MfG Sebbi

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Fragen zu Elontril

    Hmm....

    nette Mischung.

    Ob sich das in deinem Fall verträgt, das wird dir nicht mal ein Arzt oder Apotheker beantworten können, da es keine Untersuchungen zu Mischungen derart vieler Wirkstoffe gibt.

    Üblicherweise beschränken sich Angaben zu Wechselwirkungen eben auf solche, die zwischen 2 Medikamenten bzw. Wirkstoffen auftreten und je mehr dazu kommen, desto unberechenbarer wird die Mischung.

    Eine Aussage zu dieser Frage ist also definitiv unmöglich und die Zeit wird es zeigen.

    Aber: Ja, Elontril wirkt in gewissem Maße ziemlich sofort nach der Einnahme, auch, wenn es dann einige Zeit braucht, bis sich die ganze Situation eingependelt und der Körper wie auch die Psyche auf das Elontril die vollständige und letztendliche Wirkung zeigt.





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Fragen zu Elontril

    Ahja , danke erstmal.
    Nehme ja nit alles ein^^
    Aber wenn mal Übelkeit auf kommt würd ich gern zum Vomex greifen.
    Oder wenn ich was zur Beruihgung benötige, dann Tavor^^

    Wie verhält sich Elo mit Alk. ???

    Naja lasse erstmal die Diagnose auf mih zu kommen,
    evtl isses ja kein ADS/ADHS

    MfG Sebbi

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Fragen zu Elontril

    Hallo Sebi,

    deine Frage ist zwar schon eine halbe Ewigkeit her, aber ich habe sie erst jetzt gelesen und antworte, weil vielleicht mal jemand nach derselben Antwort suchen könnte. Denn es ist sehr wichtig zu wissen, dass die Antwort NEIN ist.

    Wenigsten eines der Medikamente ist nämlich gar nicht "elontriltauglich".

    Du solltest Elontril auf gar keinen Fall mit Hoggar kombinieren.

    Der Wirkstoff von Hoggar und vielen anderen Einschlafhilfen (z. B. Schlaftabs, oder auch Wick MediNait) ist Doxylamin und ist ein stark sedierendes Antihistaminikum. Solche Medikamente erhöhen die zerebrale Konvulsionsbereitschaft, also die Gefahr von Krampfanfällen. Elontril kann das auch. Es stellt sogar eine sehr gefürchtete Nebenwirkung dar, die im schlimmsten Fall, vor allem bei Personen mit kardiovaskulären Vorerkrankungen, tödlich enden kann (siehe Beipackzettel). Diese Risiken können sich dann potenzieren.

    Von daher ist schon allein diese Kombination nix. Das gilt für alle Antihistaminika, die gleichzeitig sedierende Eigenschaften haben und daher sehr oft in rezeptfreien Einschlafhilfen enthalten sind, wie. z. B. Diphenhydramin ein Mittel gegen Reisekrankheit (Emesan) und welches auch oft in Schlaftabletten (Vivinox, Betadorn, Halbmond, ...) enthalten ist.

    Ich finde diese Info einfach wichtig, weil die genannten Medikamente rezeptfrei sind und aufgrund der Elontril-Nebenwirkung: Schlafstörungen, sicher häufig als Selbstmedikation in Betracht gezogen werden.

    Beim Alkohol kommt es sicherlich auf die Menge und Häufigkeit an und kann unter Umständen ebenfalls die Krampfbereitschaft massiv erhöhen, aber das ist ein anderes Thema.

    Okay, das reicht jetzt aber auch. Das sollte eigentlich nur eine ganz kurze Info werden.

    greetings
    oliver
    Geändert von knownix ( 7.08.2011 um 18:47 Uhr) Grund: Der Fehlerteufel^^

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Fragen zu Elontril

    Ja ist älter aber wohl wichtig.

    Bei solchen Fragen generell den Arzt vorher fragen. Bei den von dir genannten Medikamenten sind quasi bei allen Kombinationen Wechselwirkungen nicht auszuschließen. Teilweise kann sowas lebensgefährlich sein.

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat, Trevilor, Elontril, Strattera ...Weiss nicht mehr weiter
    Von marli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 13:30
  2. Hiilfee..Elontril und Ritalin gleichzeitig?
    Von Chaosfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 16:48
  3. Elontril verschrieben
    Von suppenkasper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 7.09.2009, 11:41

Stichworte

Thema: Fragen zu Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum