Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität

    Hallo Forumsgemeinschaft,

    da mir scheinbar weder Strattera, MPH noch Amphetamin wirklich/langfristig hilft, beschäftige ich mich zur Zeit mit der sehr komplexen Pflanze Cannabis indica var. sativa / var. afghanica (oder einfach schlicht Cannabis). Daher würden mich Eure Erfahrungen hinsichtlich der folgenden zwei Fragen interessieren:

    1. Gibt es hier Personen mit ADS ohne Hyperaktivität, wo keines der oben genannten Medikamente wirklich hilft?

    Wenn ja, aus welchen Gründen nicht? Liegt es an den Nebenwirkungen (innere Unruhe, Aggression, narkoseähnliche Zustände)?
    Ihr vertragt nicht einmal kleine Mengen?

    2. Habt ihr Erfahrungen mit Cannabis gemacht (ohne Überdosierung, da Eure Absicht medizinisch war)?

    Wenn ja, wie waren diese und für mich besonders wichtig, welche Strains (Name), waren in medezinischer Hinsicht besonders wirksam?

    Danke schon einmal für Eure Antworten

  2. #2
    Irgendwo anders

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 591

    AW: MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität

    Ach Gott...
    [ ... ] Gelöscht (siehe Community-Regeln) daher lass ich echt die finger davon! Und das würde ich dir auch raten!

    Mein Freund meinte wohl eine zeitlang auch das ihm der konsum von cannabis mehr bringen würde als die dafür verordneten Medikamente
    Nur hat er dabei selbst gemerkt, wie auch ich und andere in seinem Umfeld, das er dadurch ziemlich verdummt wirkte..

    Wenn dir keine der genannten Medikamente helfen, dann sprich doch mal mit deinem behandelnden Arzt darüber
    Vielleicht musst du was an der Dosierung ändern oder ihr findet gemeinsam eine passende alternative!

    Aber tu dir selbst den gefallen und lass die finger von dem Zeug!
    Geändert von Alex ( 6.02.2017 um 19:26 Uhr) Grund: Siehe Edit

  3. #3
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität

    1. Ja ... zu 2. Solche Themen sind hier sehr heikel im Forum ...

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität

    Hallo.

    musicfreak schreibt:
    Aber tu dir selbst den gefallen und lass die finger von dem Zeug!
    Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

    Mir fehlt wirklich das Verständnis dafür, dass in diesem Forum immer wieder Themen dieser Art auftauchen, obwohl hier hochgradig suchtgefährdete Menschen unterwegs sind und auch solche, die gegen eine Cannabisabhängigkeit ankämpfen, was wie bei allen Abhängigkeiten/Süchten eine lebenslange Angelegenheit ist.

    Was (theoretisch, siehe unten) ausdrücklich toleriert wird, ist eine von einem Arzt verordnete Therapie mit Cannabis, aber ganz offensichtlich geht es hier um einen Substanzmissbrauch.

    Leider war es jedoch bis dato auch noch nie möglich, dass ein Thread, der mit einer medizinischen Nutzung nach Verordnung durch einen Arzt begonnen hat, nicht nach spätestens fünf Beiträgen in Richtung Substanzmissbrauch und in Inhalte entgleist ist, die eindeutig gegen die Community-Regeln verstoßen.

    Hier ist es der zweite Beitrag.

    Community-Regeln schreibt:
    (Nicht gestattet sind ...)

    Alle Inhalte, in denen illegale Drogen oder legale Drogen oder Drogen-ähnliche Substanzen jeglicher Art, die nicht in Bestimmungs-gemäßem, medizinischem Gebrauch eingesetzt werden, verharmlost, verherrlicht, deren Konsum oder Wirkung beschrieben werden oder in denen Ratschläge, Anweisungen oder jegliche Erfahrungen zu deren Gebrauch bzw. Missbrauch enthalten sind sowie Links zu Internetseiten mit solchen Inhalten.
    Ich weiß nicht genau, wie viele derartige Threads ich in den letzten Jahren editieren und schließen musste, aber das geht in die Dutzende.

    Zudem hat das etlichen Mitgliedern Verwarnungen und im Falle von Wiederholungen sogar Accountsperrungen eingebracht.

    Das Thema "Cannabis" ist in diesem Forum aus langjähriger Erfahrung nicht regelkonform diskutierbar.

    Also ... lasst es ... bitte.

    Das ist in unser aller Interesse.

    Geschlossen.


    LG,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. hochbegabung ,leichtes ads ohne hyperaktivität ,tova
    Von chaosladyy im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.02.2015, 01:04
  2. ADS ohne Hyperaktivität? Wie habt ihr eure (Grund-)schulzeit erlebt?
    Von jordanhunter im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 14:18
  3. ADS ohne Hyperaktivität + Medikation
    Von ADS-Hypo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 13:40
Thema: MPH und Co vs. Cannabis bei ADS ohne Hyperaktivität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum