Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema medikinet oder ritalin adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    medikinet oder ritalin adult?

    Hallo als adhs bei mir festgestellt wurde bekam ich medikinet adult.hat mir aber nicht wirklich was gebracht.dann wurde auf strattera umgestellt (80mg).ich nehme noch 150mg venaflaxin. Also die beiden medis gingen ja gar nicht.ich wurde richtig arg unruhig und total aggressiv. Jetzt nehme ich strattera nicht mehr und bin am überlegen was gut für mich bzw.meine unruhe konzentration und vergesslichkeit u.v.m.sein könnte.mein arzt ist nicht so toll da er mir nur verschreibt und sich nicht damit beschäftigt das die beiden medis zusammen nicht gehen.kann mir jemand ein rat geben?
    Vg

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Die gleichzeitige Einnahme von Venlaflaxin und Strattera ist bei mir als "kontraindiziert" gelistet wegen möglichen schwerwiegenden, lebensbedrohlichen Wechselwirkungen . Also das hätte er dir eigentlich nicht gleichzeitig verschreiben dürfen.

    Ich sehe bei Ritalin Adult den Vorteil, daß es weniger abhängig von den Mahlzeiten ist als Medikinet Adult. Die Wirkstofffreisetzung ist auch etwas unterschiedlich. Da mußt du letztendlich austesten, was besser für dich funktioniert.

    Die Unruhe ist ja zunächst mal eine Kompensation die deinem Gehirn hilft, besser arbeiten zu können. Das hat es halt durch die Bewegung leichter. Wenn sich dein Gehirn durch Ritalin antreiben läßt, und du die dafür richtige Dosierung findest, dann hättest du schon mal viel erreicht. Wenn das nicht klappt, oder nicht ausreichend klappt, dann gibt es durchaus noch andere wirksame Möglichkeiten. Aber die sind nicht immer offensichtlich. Da müsste man dann auf Ursachenforschung gehen. Venlaflaxin könnte z.B. auch die Unruhe verstärken.

    Abschließend würde ich dir empfehlen, jemanden zu suchen, der etwas mehr Ahnung hat, von dem was er tut. Das ist leider nicht immer einfach, lohnt sich aber.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 866

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Medikinet habe ich auch grade selbst abgesetzt, da es wie bei Venlafaxin zum nervlichen Schwitzen bei mir kommt - war auch nur gegen mein impulsives verhalten.

    Mit Venlafaxin 150mg komme ich zur Zeit relativ gut zurecht. Aber ein Wundermedikament gibt es wohl eh nicht.

    Ja, da hast Du recht, dass es mit den Ärzten nicht immer einfach ist. Ich fühle mich da auch oft alleine gelassen.
    Geändert von spacetime (10.01.2017 um 16:12 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Ist aber schwer hier ein arzt zu finden.mit dem venaflaxin komme ich so ziemlich gut zurecht zumal es bei mein panik attaken ziemlich gut hilft.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.201

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Von Venlafaxin habe ich "Blackouts" bekommen und leichte epileptische Zustände...

    Nie wieder fasse ich dieses Medikament an. ^^

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 866

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Brainman schreibt:
    .... "Blackouts" .

    Hmmmm! Kommt mir teilweise auch so vor. Hielt es aber eher für "normale" Konzentrationsschwäche. Was ich von Venlafaxin bekomme habe - wenn ich es mal vergessen habe - tierische Alpträume. Ansonsten komme ich bisher relativ gut damit zurecht. Ob es wirklich hilft oder ich "nur" zufällig eine ruhige Phase im Leben erlebe, das kann ich nicht wirklich beantworten.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.201

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Nein Spacy... ^^

    hab dadurch vollkommene Blackouts bekommen...
    Mich hat es durch die Wohnung ge*****t.... Koma Zustände.... Mich hat´s umgehauen ..

    Blaue Flecken etc... mitten in meiner Einrichtung aufgewacht nach diesen Anfällen... oO
    War echt ein ultimativer Alptraum das Zeug

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Also gegen meine angst helfen die richtig gut.blackout hatte ich noch nicht nur beim absetzen hatte ich probleme.blitze im kopf und son zeug.bei den 150mg ist alles ok.aber jeder reagiert anders.

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    Ich habe über 10 Jahre zuerst Methylphenidat in normaler Form eingenommen und dann in retardierter Form, da mir die euphorie-peaks zwar gefallen haben aber es war nicht zielführend in richtung produktivität. Die retardierte form ist in jedem fall zu empfehlen, keine peaks und längere wirkzeit.
    Da mein körper sich irgendwann gegen methylphendiat gewehrt hat z.B. in form von magenproblemen und zuckungen am auge, bin ich auf ein nahrungsergänzungsmittel umgestiegen das ähnliche positive wirkung hat aber fast ohne nebenwirkungen - der appetit leidet ein wenig.

  10. #10
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.312

    AW: medikinet oder ritalin adult?

    powerantrieb schreibt:
    Ich habe über 10 Jahre zuerst Methylphenidat in normaler Form eingenommen und dann in retardierter Form, da mir die euphorie-peaks zwar gefallen haben aber es war nicht zielführend in richtung produktivität. Die retardierte form ist in jedem fall zu empfehlen, keine peaks und längere wirkzeit.
    Da mein körper sich irgendwann gegen methylphendiat gewehrt hat z.B. in form von magenproblemen und zuckungen am auge, bin ich auf ein nahrungsergänzungsmittel umgestiegen das ähnliche positive wirkung hat aber fast ohne nebenwirkungen - der appetit leidet ein wenig.
    Das macht mich natürlich neugierig.
    Wie lange nimmst du das Nahrungsergänzungsmittel schon?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 11:26
  2. Nach Wechsel von Medikinet Adult auf RItalin Adult noch Probleme...
    Von Melittatrine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 14:43
  3. Von Medikinet Adult zu Ritalin Adult - selbe Dosis, unterschiedliche Wirkung
    Von Mörtel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 22:33
  4. Medikinet adult / Ritalin adult - Zeitraum zwischen den Einnahmen ?!
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.11.2014, 20:22
  5. Medikinet Adult und Ritalin Adult (10mg) sind mir zu stark. Was tun??
    Von coolboy2013 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 22:10
Thema: medikinet oder ritalin adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum