Seite 23 von 24 Erste ... 18192021222324 Letzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 234

Diskutiere im Thema Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #221
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Nach dem Stellen meiner Frage, dachte ich mir schon, dass die Antworten in diese Richtung gehen würden. Warum sollte es einen Umrechnungsfaktor geben? Selbst bei Medikamenten mit gleichem Wirkstoff ist eine Umrechnung eigentlich nicht möglich. Ein Wechsel von Ritalin auf Strattera bedeutet ja auch noch einen Wechsel der Wirkstoffs. Danke dir, Felicia, für deine Antwort.

  2. #222
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Wieso, hätte doch durchaus sein können. Wär auf die Idee nicht gekommen, aber das ist vll auch assoziatives Denken. Und dafür sind wir ja auch bekannt. :-)

  3. #223
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.387

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Nein, das ist denke ich davon unabhängig und die richtige Dosis muss wiederum individuell durch langsames Aufdosieren gefunden werden...

    Edit: Wieso, finde die Frage ist nicht verkehrt!

  4. #224
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.832

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Ich habe momentan auch Probleme mit der Umsetzung ...

    Dummerweise liegt das an mir und weniger am Strattera, was nur eine "Teilschuld" trägt. Wahrnehmung ist manchmal echt ein ganz blödes Ding ...

    Zur Zeit versuche ich mich daher neu zu sortieren, aber das ist nicht gerade leicht ... Und es baut auch Druck auf, wenn man weiss, dass man könnte, sich im Inneren aber absolut alles dagegen sträubt.

    Manchmal frage ich mich, ob im Bett liegen bleiben und Decke über den Kopf ziehen nicht doch eine echte Alternative ist ...

  5. #225
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    ChaosQueeny schreibt:
    Manchmal frage ich mich, ob im Bett liegen bleiben und Decke über den Kopf ziehen nicht doch eine echte Alternative ist ...
    Ich hab das die letzten 4 oder 5 Wochen mal (für dich? ) getestet und kann rückblickend keine Empfehlung dafür aussprechen. :-P Hoffen wir mal, dass ich nicht nur morgen, sondern auch das nächste Jahr noch einen Job habe. Lalala *geht schluchzend ab*

  6. #226
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.832

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Oh je! Lass dich mal fest drücken!

  7. #227
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Ich habe Strattera jetzt eine Weile eingenommen. Meine Motivation für mein Wechsel von Ritalin zu Strattera war, dass es mir mit Ritalin recht schwer fiel einen vernünftigen Schlafrythmus aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus blockierte es meine Fähigkeit zu kreativem Denken. Strattera wirkte hier - wie erhofft - anders. Angenehmer. Ich kann damit wunderbar schlafen. Und es greift mMn subtiler in die Hirnchemie ein.

    Leider hat Stattera bei mir erhebliche Nebenwirkungen gezeigt:

    - deutlich reduzierte Potenz
    - reduzierte Libido
    - "langweilige" Orgasmen
    - Probleme beim Wasser lassen

    Insgesamt sind die Nebenwirkungen so "deutlich", dass ich für mich beschlossen habe, Strattera nicht weiter zu nehmen. Für mich bleiben da mMn nur noch zwei Möglichkeiten:

    - Reduzierung meiner Ritalindosis
    - eine alternatives Medikament

    Ich würde gerne Amphetamin ausprobieren. An irgendeiner Stelle hier im Forum habe ich aber gelesen, dass das Verschreiben von Amphetamin nicht selbstverständlich ist bzw. dass es Ärzte/Ärztinnen gibt, die das nicht gerne verschreiben. Bevor ich meine Ärztin auf Amphetamin anspreche, möchte ich verstehen, warum es diesbezüglich Vorbehalte geben könnte. Mir ist klar, dass es sich um hochwirksame, psychiatrisch wirkende und ggf. süchtig BTMs geht. Aber es würde für mich keinen Sinn machen, einem Ritalin-Nutzer Amphetamin als Alternative zu verweigern.
    Oder anders ausgedrückt: Wenn meine Ärztin kein Problem damit hat, mir Ritalin zu verschreiben, was spräche dann gegen das Verschreiben von Amphetamin? Ich möchte einfach Fettnäpfchen vermeiden bzw. habe Sorge, dass ich meine Ärztin mit meiner Bitte in Verlegenheit bringen könnte.

    Kann mir das jemand erklären?

    Gibt es neben Methylphenidat und Atomoxetin noch weitere Wirkstoffe gegen ADHS, die es Wert wären sie zu testen?

  8. #228
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    @Timbookedtwo Amphetamin hat im Gegensatz zu Methylphenidat / Atomoxetin ein hohes Suchtpotenzial. Schon allein deswegen würde ich da eher drauf verzichten. Auch weil wir ja zu einer Gruppe gehören, die stark gefärdet ist was Sucht betrifft. Kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass das wirklich verschrieben wird. Weiß ich aber nicht und lasse mich gerne berichtigen.

  9. #229
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Danke Felicia für deine Einschätzung. Ich weiß, daß Amphetamin durchaus auch in Deutschland verschrieben wird. Auch an Erwachsene soweit ich weiß. Ich bin mir dessen bewußt, dass ich als ADHSler per se suchtgefährdet bin.

    Allerdings kenne ich mich und weiß, dass Unabhängigkeit für mich eine zentrale Triebfeder im Leben ist. Eine Abhängigkeit von einem Stoff würde ich nicht zulassen. Das ist auch der Grund, warum ich z.B. mit dem Rauchen aufgehört habe und inzwischen sogar Zucker vermeide wie die Pest. Um z.B. das Abhängigkeitspotential von Ritalin zu testen, habe ich das Medikament immer mal wieder zwischendurch bewußt nicht genommen und geguckt, wie ich darauf reagiere. Bei diesen Tests habe ich gemerkt, dass die Möglichkeit auch bei Ritalin durchaus besteht, dass man dafür aber eine Zeit lang relativ hohe Dosen nehmen muss.

    Es gibt Stoffe gibt, die schon beim ersten Mal sehr süchtig machen. Wenn Amphetamin zu diesen Stoffen gehört, würde ich von meiner Idee tatsächlich Abstand nehmen wollen. Wenn es aber genauso oder vergleichbar gut "kontrollierbar" ist, wie das Ritalin adult, würde ich es ausprobieren wollen.

    Deiner Meinung nach ist also das größere Suchtpotential von Amphetamin der Grund dafür, dass einige Ärzte und Ärztinnen das Medikament nur mit Vorbehalt (oder gar nicht) verschreiben. Das klingt plausibel.

    Ich hatte für mich selbst als mögliche Erklärung noch vermutet, dass Ärzte und Ärztinnen seitens der Krankenkassen mehr Auflagen erfüllen, sich rechtfertigen oder mehr Papierkram erledigen müssen, wenn sie A. verschreiben wollen. Da ich aber keine Erfahrung in dem Bereich habe, ist das für mich reine Spekulation.

  10. #230
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    @Timbookedtwo

    Ach, spannend. Auch das mit dem Zucker. Als Kind war ich total Zuckerabhängig. (Jetzt bin ich Typ 1 Diabetikerin, da kann ich auf Zucker leider nicht verzichten.)

    Hm, meinst du innerhalb dieser "BTM-Schiene" wird nochmal nach Substanzen unterschieden? Müssten die nicht gesetzlich gleich behandelt werden? Auch hier, keine Ahnung. Aber die Frage stellte ich mir jetzt. :-)

Ähnliche Themen

  1. Atomoxetin und Strattera
    Von laurasstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 21:47
  2. Atomoxetin / Strattera
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 17:11
  3. Angst vor Atomoxetin (Strattera) ?!
    Von Jimbalta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.05.2011, 11:36
  4. Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen
    Von rita im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:57
  5. Strattera (Atomoxetin) Generika
    Von jan-eric im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 17:41
Thema: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum