Seite 20 von 24 Erste ... 15161718192021222324 Letzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 234

Diskutiere im Thema Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #191
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Danke für euer Feedback! Leider ging es mir ab dem Nachmittag gar nicht gut :-(

    Ich habe erst wieder leichte Kopfschmerzen bekommen, dann wurden die schlimmer und ich habe eine Paracetamol 500 genommen. Mir wurde wieder schlecht und ich habe wieder den Porzelangott angebetet. Nicht schön :-( Natürlich habe ich gestern Abend dann nicht weiter gemacht.

    Ich werde mir am Montag einen Termin beim Doc geben lassen. Vielleicht hat er eine Idee...

  2. #192
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.845

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Hast du vor oder spätestens bei der Einnahme gegessen? Genug getrunken? Nicht unterzuckert gewesen? Trinkst du sonst mehr oder weniger Koffein oder Teein oder rauchst sonst mehr oder weniger? Standest du unter (vermehrtem) Stress? Ist das Wetter umgeschlagen oder hattet ihr Föhn? - Kopfschmerzen können so viele Ursachen haben. Bist du dir sicher, dass es das Strattera war?

    Aber ein bisschen musste ich gerade auch an das abgeänderte Murphys Law denken ... "Was ich erwarte wird auch passieren." - Sorry, ich meine das nicht böse! Wenn du dich mit AD(H)S-Medis unwohl fühlst, dann lass es vielleicht besser. Auch die Psyche kann "Nebenwirkungen" hervor rufen oder verstärken.

  3. #193
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Ich glaube nicht, dass die Nebenwirkungen von der Psyche kamen. Ich hatte mich ja in erster Linie auf die Medikation gefreut, in der Hoffnung, dass es mir auf lange Sicht besser geht.
    Kopfschmerzen hatte ich ja mit den 25mg auch, daher die Bedenken. Und diesmal kam ja noch mehrmaliges Übergeben dazu. Wie ist das bei dir und Strattera? Hast du Nebenwirkungen, die in Verbindung mit Paracetamol auftreten? Vielleicht vertrage ich die auch wirklich nicht. Wobei ich die, wie gesagt, vor ein paar Jahren ein paar Monate lang genommen habe, da hatte ich nicht so Probleme.
    Die Bedenken, was Medikamente angeht sind bei mir schon fast normal. Bin ein klein bisschen hypochondrisch veranlagt

  4. #194
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.845

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH



    Boah ... abgestürzt. Ich kann das gerade nicht noch einmal wiederholen. Ich bin dafür grad zu müde ...

  5. #195
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Ist mir auch schon passiert. Trotzdem schade

  6. #196
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Hallo Leute, ich bin neu hier.

    Ich muss noch 4 wochen bis zu meinem nächsten termin beim arzt warten und halte meinen zustand gerade schlecht aus und wollte fragen, ob es hier leute gibt die ähnlich erfahrung mit strattera hatten/haben.

    Ich nahm zur Eingewöhnung 18mg 4 wochen lang ein, nebenwirkungen hielten sich in grenzen, deswegen hat mein doc auf 40mg umgestellt. die nahm ich dann 4 wochen lang und es ging mir von der stimmung her besser, allerdings ist es unklar ob es am medi lag oder dem raussein aus dem alltag (urlaub/geschäftsreisen). also empfahl der doc es nochmal 5 wochen zu nehmen - ich nehme also zu diesem zeitpunkt 5 wochen lang 40mg.

    Die positiven wirkungen die ich merke, sind, dass 1) die innere Unruhe weg ist (ich kann mich endlich körperlich "tiefenentspannt" fühlen, HAMMER), 2) ich kann länger zuhören/mich wach halten und 3) ich bin von der stimmung her ausgeglichener und 4) pfeife mehr darauf was andere über mich denken, was in meinem fall (panikattaken/soziale ängste) gut ist. Die intensität der wut ist jedoch zu viel.

    Negativ ist jedoch, - und das fällt mir jetzt Anfang der 6. Woche stark auf (deswegen konnte ich das noch nicht mit dem arzt besprechen), dass die Impulskontrolle immens geschwächt ist. Ich kann mich null konzentrieren, schlechter als vorher, lesen ist noch schlimmer geworden als eh schon, also ich überfliege schneller ohne wirklich zu lesen, weil schwer aushaltbar. Die schwelle zur ablenkung ist geringer, das skin picking schlimmer und die "sucht nach belohung" unaushaltbar. Der Antrieb ist sowas von runter, mir fällt es noch schwerer als vorher mit der Arbeit anzufangen, auf die Arbeit zu gehen, einkaufen etc. Und ich träume so heftig, dass ich morgens nicht gut aus dem bett komme.
    Ich fühle mich körperlich entspannt aber mein geist spinnt.

    was passiert da mit mir? sind das "paradoxe effekte"? jemand schrieb strattera wirkt wie fluoxetin...mir ist nur dazu eingefallen, dass fluoxetin bei mir (vor 10 jahren) NULL gewirkt hat.

    klingt das für euch eher nach zu hoher dosis oder zu niedriger? sollte ich noch länger warten? (muss ich eh für 4 wochen, habe angst das selber abzusetzen). Ich werde langsam ungeduldig und komme mit meiner arbeit nicht hinterher. Also, was denkt ihr, wie lange sollte man strattera eine chance geben. Wie lange ist lange genug??

    Ich freue mich über antworten.
    Geändert von atria (21.07.2017 um 16:24 Uhr)

  7. #197
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Hey Atria,

    ich kann Dir kurz von meinen Erfahrungen mit Strattera berichten. Bei mir war es auch so, dass ich während der Einnahme von Strattera eine antidepressive Wirkung vernehmen konnte, welche sich in postiveren Gedanken und Gefühlen äußerte. Leider konnte ich mich bei der Arbeit nicht merklich besser konzentrieren, weshalb meine Ärztin und ich den Versuch mit Strattera nach zwei Monaten abgebrochen haben. Zur Zeit des Abbruchs nahm ich 80 mg, wenn ich mich richtig erinnere.

    Ich würde Dir raten, alles zu versuchen, um Deinen Doc irgendwie vorher - zumindest telefonisch - sprechen zu können. Vier Wochen in einem Zustand, der Dir Unbehagen bereitet, solltest Du nicht verbringen, wenn es sich irgendwie ändern lässt.

    Beste Grüße und alles Gute

    Schrottkopf

  8. #198
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Danke dafür, dass du deine Erfahrung geteilst hast, Schrottkopf. Ja, ich werde versuchen, ihn zu erreichen. Ich finde auch eine Dosissteigerung/einen Termin alle 4-5 Wochen viel zu langsam und selten bei meinem Leidensdruck. Viele hier schreiben, dass die Dosis oft nach 2 Wochen verändert wurde...

  9. #199
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Hallo ihr Lieben,

    Ich wollte mich nur mal zu dem Thema zurückmelden:

    Ich nehme jetzt seit 3 Tagen 18mg Mph Retard und außer gelegentlichem Schwindel geht es mir gut damit. Bin also vorsichtig optimistisch

    @atria: Strattera hatte ich beim letzten Versuch nicht vertragen. Hatte Mega Kopfschmerzen

  10. #200
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.630

    AW: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH

    Die Verträglichkeit der Medis ist sehr individuell.Ich hatte damals schon mit 40 mg Strattera gute Wirkung aber Nebenwirkungen die nicht verschwanden und nicht tolerierbar waren.Mit MPH habe ich keine spürbaren,und es wirkt anders,aber es passt so.

    Ich habe mich 6 Monate mit den NW gequält,solange würde ich es heute nicht mehr mitmachen.
    Langsame Steigerung ist eigtl.ziemlich achtsam vom Arzt,allerdings bei guter Verträglichkeit finde ich 4 Wochen auch ziemlich lang.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ich habe es übrigens nicht abrupt abgesetzt sondern ausgeschlichen da es ein Spiegelmedikament ist.

Ähnliche Themen

  1. Atomoxetin und Strattera
    Von laurasstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 21:47
  2. Atomoxetin / Strattera
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 17:11
  3. Angst vor Atomoxetin (Strattera) ?!
    Von Jimbalta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.05.2011, 11:36
  4. Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen
    Von rita im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:57
  5. Strattera (Atomoxetin) Generika
    Von jan-eric im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 17:41
Thema: Strattera bzw. Atomoxetin vs. MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum