Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Guten Abend :-)
    Ich geh kriege morgen ein neues Medikament (vorher bzw. derzeit Ritalin LA 30, seit 1 1/2 Jahren), leider weiß ich noch nicht sehr vie dadrüber, habe hier auch nichts genaues gefunden. Amphetamin-irgendwas-tropfen, wird auf jeden Fall in der Apotheke hergestellt 🙄 Gibt ja sehr viele in die Richtung, heisst das nun Dexamphetamin, Amphetaminsulfat oder wie?
    Vielleicht kann mir ja wer von euch helfen Zu dem was ich hier gefunden hab; es kostet sehr viel und wird nicht von der Krankenkasse übernommen und ist eigentlich nicht für Erwachsene? Stimmt das so? Außerdem eher für ADHS-ler und eher nicht für ADS-ler?
    Habe selber nämlich ADS und nicht ADHS.
    Ich bin 19 Jahre alt und gehe noch zu Schule. Die Techniker Krankenkasse hat bisher die Kosten vom Ritalin übernommen, musste natürlich nur noch die Rezeptgebühren bezahlen.
    Freue mich auf Antworten

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.194

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Es gibt DL-Amphetamin, das nennt mein Arzt "das dreckige" und daneben noch D-Amphetamin oder Dexamphetamin ...
    Da man es selber zahlen muss ist es teurer. Je nach Zubereitung vll 35 - 150 € pro Monat.
    Außerdem eher für ADHS-ler und eher nicht für ADS-ler?
    Das find ich interessant. wo hast Du das her?

    ich selbs bin mit ADS diagnostiziert und nehme seit wenigen Tagen Dexamphetamin. Teilweise habe ich das Gefühl ziemlich müde davon zu werden, ich will das genauer beobachten.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Davon hat mir mein Psychologe noch kein Wort gesagt, wird das von gar keiner Krankenkasse übernommen?

    Habe ich hier irgendwo im Forum gelesen. Wie sind deine ersten Erfahrungen? Hattest du vorher auch ein anderes Medikament?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.194

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    hab mich auch schon über Jahre rumgeschlagen mit Medikinet Adult und Ritalin LA, doch mit dem Rebound konnte ich mich nicht anfreunden.
    In der Hinsicht ist Dexedrin schon viel sanfter.

    Man kann bei den Kassen wohl eine Kostenübername beantragen, wobei es wohl nur eine Kulanzfrage ist.
    Auch so nach dem Motto: Ihr spart jetzt das Ritalin, dann zahlt mit doch dex Amph.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Ist bei mir ähnlich, wirkt das sehr anders? Mir wurde gesagt dass das auch etwas stimmungsaufhellend ist? Sorry für die Flut von Fragen.
    Hatte zu ihm gesagt ich will erst Umstellen wenn ich mit den Klausuren durch bin, da meinte er er schreibt mir nochmal ne Monatspackung Ritalin auf, könnte mir beides nicht aufschreiben weil es sonst ärger mit der Krankenkasse gäbe, deswegen bin ich davon ausgegangen die bezahlen das. Aber naja morgen werde ich vllt. ja besseres gelehrt. Vielen Dank auf jeden Fall!

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.194

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Mir wurde gesagt dass das auch etwas stimmungsaufhellend ist?
    Konnte ich so noch nicht feststellen.
    Beim MPH ging beim Rebound meine Stimmung nach unten, das ist jetzt nicht mehr.

    Bin mir nicht sicher ober die Stimmungswirkung vom Amph nur bei hohen Dosen gegeben ist, und für die eigentliche Behandlung niedrige Dosen reichen.
    könnte mir beides nicht aufschreiben weil es sonst ärger mit der Krankenkasse gäbe,
    Das klingt wirklich so ..

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Ich würde lieber Dexedrin bekommen statt Ritalin. Es soll nicht so körperlich unangenehm wirken und die Kreativität nicht ausschalten wie Ritalin, was für mich als kreativen Kopf wichtig wäre.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Ja, Dexedrin käme sanfter, ich weiß nicht, warum man Ritalin leichter bekommt als Dex. Schade. Liebe Grüße.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 34

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Curtis schreibt:
    Ja, Dexedrin käme sanfter, ich weiß nicht, warum man Ritalin leichter bekommt als Dex. Schade. Liebe Grüße.
    Vermutlich weil Methylphenidat nicht neurotoxisch, Amphetamin aber sehr wohl ist.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.622

    AW: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse

    Unsinn. Weil Mph (zumindest in der retardierten Form) zugelassen bei Erwachsenen und D-Amphetamin oder Elvanse nicht.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin
    Von Flammschwert im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 16.12.2016, 20:00
  2. Kosten
    Von Simönchen12 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 07:56
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 18:24
  4. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 15:40
  5. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 15:30

Stichworte

Thema: D-Amphtamine, Kosten, Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum