Könnte das am hohen Preis liegen? Wäre es einfacher zu verschreiben hätte das Folgekosten für die Krankenkasse...

Die Wirkung von Methylpenidat ist m. E. auch klarer erkennbar für Betroffene wie Aussenstehende.

Bei Dexamphetamin ist die Wirkung komplexer und folglich schwieriger nachvollziehbar. Es kann aber insgesamt durchaus hilfreicher sein - ist halt individuell.