Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 58

Diskutiere im Thema Milaneurax + MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Milaneurax + MPH?

    Hallo,

    als absoluter Neuling hier (an der Vorstellung muss ich mich noch versuchen), berichte ich über meine Erfahrung von nun 6 Tagen Milnaneurax 25 mg täglich in Kombination mit 54+27 mg MPH Neuraxpharm (seit Sommer auf 2 Dosen verteilt). Hintergrund: Depression “schlägt“ ADHS (seit einigen Wochen). Zudem sind sich Doc und Therapeutin einig, an der Schraube bei mir zu drehen (können ja nicht alle locker sein &#128513.

    Einnahme ZUM Essen wirkt sich günstig auf das sonst auftretende Übelkeitsgefühl aus (ich hatte die Musterpackung vom Doc gleich im Auto aufgerissen und wurde mit Übelkeit für den Eifer für 1-2 Stunde “bestraft“). Deshalb muss/kann ich es nicht zum MPH Neuraxpharm nehmen, denn um 6 Uhr morgens mit 3 ebenfalls ADHS-Schulkids kriege ich noch nichts runter, 1 Std. später zumindest einen Joghurt.

    Erstaunlich: meine seit Wochen wieder aufgeflammte Wut, Ungeduld und Rastlosigkeit ging ab Einnahme (!) schlagartig zurück. Ich ging fest davon aus, sicherlich 1 - 3 Wochen auf die Wirkung zu warten, aber das übertrifft es bei weitem. Ob die Anfangsdosis schon reicht, möchte ich nicht ausschließlich, aber weiter beobachten.

    Nebenwirkungen: Müdigkeit! Vielleicht grätscht auch eine Erkältung rein, aber auffällig ist es schon. Und: vermehrte Hitze, wenn man in action ist, aber das ist derzeit zu vernachlässigen.

    Ich wusste jedenfalls vorher NICHTS über das Medikament, nur von meinem Doc, dass es neu ist und er selbst noch keine Erfahrung hätte. Da ich schon das MPH von Neuraxpharm habe und mein ebenfalls betroffener Mann (Genetik/Familie ist doch was feines) gerade mit Venlafaxin herumprobiert, war ich mal mutig und wollte es ausprobieren. Erst dann zog der Doc eine Probepackung aus dem Schrank.

    Im Nachhinein fand ich die Infos gerade im Bezug auf die Wirkweise und Wechselwirkung total spannend und symphatischer als andere (oder ich rede mir das gerade ein ... )

    Ich berichte gern nach Weihnachten weiter.

    Liebe Grüße
    Wundertüte97

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Milaneurax + MPH?

    Wundertüte97 schreibt:
    . Zudem sind sich Doc und Therapeutin einig, an der Schraube bei mir zu drehen (können ja nicht alle locker sein &#128513.
    Da wär ich mir aber nicht so sicher, was die Lockerheit der Schraube betrifft...

    Ansonsten muss ich Deinen Bericht zunächst einmal bestätigen. Zunächst einmal erzeugt Milnaneurax vor allem Übelkeit (wie andere SNRI auch).

    Deine Einschätzung der Müdigkeit kann ich jedoch nicht beipflichten. Bei einer Dosis von 5o mg zeigte sich bei mir eine deutliche Antriebssteigerung. D.h. wenn die Dosis zu spät genommen wurde, bspw. erst am Nachmittag, war das Einschlafen deutlich gestört.

    Fazit: Sehr interessantes Medikament, eben gerade aufgrund seiner antriebssteigernden Wirkung.

    Für Leute mit Komorbidität Angststörung also absolut NICHT zu empfehlen.

    Leider musste ich den Versuch nach wenigen Tagen abbrechen, da ich noch was zu arbeiten hatte. Dies aber aufgrund der Übelkeit nicht geschafft hätte.

    Es ist aber wie gesagt durchaus möglich, gar wahrscheinlich, dass die Übelkeit in den nächsten Tagen nachgelassen hätte.

    Zwar habe ich meinen Arzt extra um eine Flasche Paspertin gebeten, aber ihr wisst ja wie das ist, einen Psychiater um etwas anbetteln - da könnte man gleich in eine tote Telefonleitung reinschwätzen oder eine weiße Wand bitten, dass sie sich in ein Tapetenmuster verwandeln möge...

    Fazit: Sehr interessantes Medikament, dass ich leider noch nicht die Möglichkeit gehabt habe, genügend auszutesten.

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Milaneurax + MPH?

    Moin Eiselein,

    Eiselein schreibt:
    Da wär ich mir aber nicht so sicher, was die Lockerheit der Schraube betrifft...
    ....bezweifelst Du, dass nicht alle meine Schrauben locker sein können ODER dass überhaupt eine locker ist? In jeder Hinsicht: Interessante Einschätzung in Anbetracht meiner recht überschaubaren Anfangsaktivität 😇.

    Zur Müdigkeit vermute ich die Ursache
    A) in der Dosis (25 vs. 50 mg)
    B) evtl. im der sonstigen Alltagsaktivät (bei mir 3 ADHS-Kids und 80-jährige Mutter, die mir besonders aktuell abwechselnd um die Ohren fliegen und den Rest Energie aussaugen
    C) Erkältungsinfekt
    D) = a+b+c

    Zur Übelkeit: vielleicht ist es besser zu verkraften, wenn man mit 25 mg anfängt und aufdosiert, aber es wird wohl Gründe haben, warum Du mit 50 mg gestartet hast. Du bist mir da um Längen voraus, was Medikamentenkenntnisse angeht.

    Jedenfalls bin ich jetzt wohl für die 50 mg “reif“ (siehe Punkt B!!!), aber versuche mich bis Anfang Januar über Wasser zu halten, bis ich meinen Doc sprechen kann.

    Schöne Weihnachten nun
    Liebe Grüße
    Wundertüte

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Ich beginne ab morgen ebenfalls mit Milnaneurax®. Das Venlafaxin schleiche ich aus, da es leider nicht mehr richtig wirkt.
    Ich werde in den nächsten Tagen berichten.
    Zusätzlich nehme ich noch Ritalin adult 30mg und 20mg mittags.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Tag 0: 187,5mg Venlafaxin
    Tag 1: 37,5mg Venlafaxin - 25mg Milnacipran
    Tag 2: 0mg Venlafaxin - 25mg Milnacipran
    Tag 3: 25mg Milnacipran morgens und am späten Nachmittag

    Positiv:
    - Bisher problemloser Wechsel von Venlafaxin auf Milnacipran
    - Wirkung des Milnacipran bereits spürbar, Stimmung aufgehellt, weniger Ängste und deutlichen Antrieb (noradrenerge Komponente schon deutlich spürbar)
    - weniger Verlangen nach Methylphenidat, die Tage bin ich mit 20mg oder 30mg auskommen statt 50mg (vermutlich durch starke noradrenerge Komponente des Milnacipran)

    Negativ:
    - Schlafstörungen, Einschlaf und Druchschlafschwierigkeiten, seltsame Träume, kann allerdings auch vom absetzen des Venlafaxins kommen
    - kurzzeitige Übelkeit
    - Schwankungen im Wirkspiegel, ich denke man wird das Milnacipran definitiv wie beschrieben früh und abends bzw. Nachmittags einnehmen müssen, sonst fällt der Spiegel nachts zu stark ab

    Fazit: Bisher mega zufrieden. Ich bin gespannt ob sich weitere Verbesserungen bei Steigerung auf 50mg früh und abends einstellen. Vielleicht kann ich das Ritalin dann sogar weiter reduzieren oder gar absetzen.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Update:

    Milnacipran: morgens 50mg - nachmittags 50mg
    vertrage ich leider schlecht, fühle mich genauso gedämpft, unmotiviert und habe Libidoprobleme wie unter höheren Venlafaxindosen.
    Ich bleibe daher vorerst bei:
    Milnacipran: morgens 25mg - nachmittags 25mg

    + Ritalin adult 30mg his 50mg tägl.

    Mittlerweile benötigte ich das Ritalin wieder, der kurzzeitige Energiepush kam irgendwie vom absetzen des Venlafaxins.

    Schwierig alles wie immer.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Update:

    Nachdem 25mg Kapseln Milnacipran derzeit nicht lieferbar sind, habe ich doch nochmal probiert auf 50mg früh und Nachmittags hochzudosieren.
    Diesmal hat es gut funktioniert, ich war wohl das erste Mal zu ungeduldig.
    Das Ritalin adult wirkt bei dieser Dosierung gegenwärtig wieder stärker, sodass ich weniger benötige (20-30mg statt 50).
    Mal schauen wie es weiter klappt.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Beitrag entfernt
    Geändert von Irian (26.01.2017 um 09:35 Uhr)

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Milaneurax + MPH?

    Nach einem zweiten Versuch, habe ich nach 8 Tagen aufgegeben. Die NW waren nicht auszuhalten. Besonders Übelkeit und Schwindel machten mir den Garaus. So dass ich über die Wirkungsweise dieses viel gepriesenen AD letztlich keine Angaben machen kann. Ich bin inzwischen wieder beim guten alten Cipralex gelandet, 1o mg.

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Milaneurax + MPH?

    Ich bin nun nach knapp zweimonatiger Behandlung ebenfalls ausgestiegen.
    Die Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen, jedoch war ich durch die hohe Noradrenalin Komponente in Zusammenspiel mit Ritalin adult sehr unruhig, meine Ängste verstärkten sich, die Konzentrationsfähigkeit war schlecht.
    Die Wirkung schwankte bei mir erheblich, vermutlich aufgrund der kurzen Halbwertszeit.
    Erst bei einer Dosierung von 100mg früh und 50mg Mittags ging es halbwegs.
    Das absetzen war problemlos möglich.

    Ich nehme nun abends 25mg Sertralin und tagsüber Ritalin adult 30mg derzeit. Das klappt besser.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Thema: Milaneurax + MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum