Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch

    Hallo ihr Lieben!

    Ich brauche mal bitte eure Meinung. Ich war beim CheckUp wg. Schilddrüsen-Unterfunktion usw.. jedenfalls wurde von meinem Endokrinologen festgestellt, dass alles okay ist AUSSER mein ACTH-Wert. Er meinte, dass ihm sowas noch nie untergekommen sei, weil dann eigentlich noch ein anderer Wert Cortisol (oder Cortison?) niedrig sein müsste, ist bei mir aber nicht so. Außerdem dürfte dann Ritalin ja auch nicht bei mir wirken, was es aber tut (glaube ich und andere merken es auch) ... was ist also los?

    Naja, ich saß eben dann bei besagtem Arzt und dann deutete er doch tatsächlich an, ob ich mir im Bezug auf mein ADS sicher sei.. weil "er sähe hier jetzt eine junge gesunde Frau gegenüber sitzen, die vollkommen gesund wirkt und bei der er kein ADHS merkt". Bam. Ich - Zweifel-Mitglied Nr. 1 der Fraktion "Aber was ist, wenn ich doch einfach nur faul, dumm und verrückt bin?" - war natürlich erstmal sprachlos. Kann ja nett gemeint gewesen sein, aber wie zum Teufel will der Mann das denn "sehen" wollen? Weil ich nicht herumzappele oder gegen die Tür gelaufen bin? Ich glaub, den nächsten Termin sollte ich vergessen, haha.

    Seine Theorie ist jetzt einfach, dass evtl. das Ritalin daran schuld ist (nehme Ritalin 10 mg LA, Strattera 60 mg)... oooooder dass das Ritalin mein Cortisol pusht, was wiederum das ACTH nach unten drückt.. oder so.. er wusste es selber nicht.

    Also.. meine Frage ist, ob irgendwer von euch (ADHS-Profis?) damit schon einmal Erfahrungen gemacht hat?

    Danke schon mal, falls sich wer die Mühe macht. <3

    Liebe Grüße

    curly girl

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch

    ui das hört sich an das zu mindest irgendwie dein Körper Stoffe anders verwertet.
    Spannend wäre es, wie es davor war,aber die Aussage das ein Diagnostuiertes ADHS nicht vorhanden ist,
    nur weil ADHS eigentlich typisch einiges im Körper anders läuft als bei anderen "Mugglen" XD naja.
    Die Aussage des Arztes, sobald er kein Spezialist für ADHS ist,würde ich nicht all zu ernst nehmen.

    Das schwierige ist,das Straterra als auch Ritalin ja alleine schon gewisse Nebenwirkungen haben. die zu Wechselwirkungen auf den Körper
    führen.

    Ich denke du solltest das, mit deinem Psychather besprechen.
    Aber es könnte auch sein, das du irgendeine Mangelerscheinung hast und deshalb deine Schilddrüse durcheinander ist.
    Denn Ritalin als auch Stratterra blocken ja gewisse dinge auf eher unnatürliche Weise(für ADHS Patienten)
    Als ich damals einen Betablocker nahm wuste ich garnicht das ich diesen nicht mit Stratterra nehmen darf,da Betablocker die Wirkungen aufheben.
    Man muss echt Profi seiner eigenen Medikamente werden.

    Ein Tip.
    Die meisten Frauenärzte/innen haben heutzutage eine Fortbildung in Anti Aging Medizin.
    Das heist, sie wissen was für Stoffe wie anders Wirken besonders bei der FRau und sind da besser ausgebildet.
    Ich hoffe ich konnte dir eine Idee für ne Lösung bieten.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 760

    AW: ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch

    curly girl schreibt:
    ...... weil "er sähe hier jetzt eine junge gesunde Frau gegenüber sitzen, die vollkommen gesund wirkt und bei der er kein ADHS merkt"........
    Hmmm! Bei mir hat 50 Jahre keiner dieser "Fachleute" (Ärzte, Pädagogen und Co) bemerkt, dass ich ADHS und "unmengen" Co-Begleiter habe. Man hielt mich immer für "normal" oder einfach nur für "doof" aus den eh nichts wird.

  4. #4
    Kreativer Chaot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 60

    AW: ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch

    Hi curly girl,

    zu deinen Werten der Schilddrüse und co.
    kann ich leider nichts sagen.

    Was ich dir aber mit geben möchte,
    lass dich bitte NICHT von aussagen wie.."sie sehen aber gesund aus und nicht wie ein adhs'ler"
    verunsichern!

    So eine Aussage des Arztes ist meiner Meinung nach, eine bodenlose Frechheit!

    Sehr viele von uns (adhs'lern),
    haben durch solche Aussagen und Behauptungen
    depression und andere Leiden entwickelt!

    Wir können nichts dafür,
    dass man es von außen zum Teil NICHT sehen kann!
    Meine Diagnose wurde erst erkannt,
    als ich mich selber mit den Thema AD(H)S befasst und informiert habe.


    Also lass dich von diesen Inkompeten Arzt nichts verwirren!!


    Viele Grüße

Ähnliche Themen

  1. Seid ihr manchmal auch so verwirrt?
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 19:46
  2. ritalin nw(wirkt nicht) bei adhs mit niedrigem cortisol+acth(hypohyse adonom)
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 19:43
  3. Jetzt auch noch Borderline? Total verwirrt...
    Von l1nch3n im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.11.2013, 12:32
  4. War beim Arzt- bin verwirrt!
    Von Redlady im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 21:43
Thema: ACTH-Mangel - Arzt verwirrt - ich auch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum