Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Ritalin-Anfänger-Tagebuch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    ...ich will mich hier im Nachhinein noch selbst korrigieren: Tagebücher bzw. Medikamenten-Tagebücher, gerade über eine längeren Zeitraum (z.B. Monate, 1/2 Jahr), können sinnvoll sein...meiner Meinung nach aber eher für den, der das Tagebuch schreibt und nicht für andere Leser...generell erfordern solche Tagebücher aber ein gewisses Maß an Stabilität der verfassenden Person...ich habe selbst Psychiatrie-Patienten erlebt mit so ausgeprägter depressiver Symptomatik (depressiver Stupor, Verarmungswahn etc.), dass die jeweiligen Patienten nicht im Geringsten zu klaren Gedankengängen in der Lage waren...Tagebücher und Medikationstagebücher sind etwas für die ambulante Nachbetreuung depressiver Patienten oder für die peripheren Stationen (und auch bei Stationären Patienten auf den peripheren Stationen habe ich schon größere Zweifel, ob sie ausreichend in der Lage sind, klare Zusammenfassungen des Tages zu schreiben), jedoch definitiv nichts für Patienten auf Psychiatrischen Intensivstationen...letzteres ist bei diesem Thread natürlich mitnichten der Fall, damit hier keine Missverständnisse aufkommen...dasselbe mit der mangelnden gedanklich Klarheit gilt auch für Patienten mit Somatisierungs-Tendenzen bzw. Neigung zu Hypochondrie, bzw. Personen, die ständig in sich und ihren Körper hinein hören...ich habe nicht gesagt, dass das bei @ Esther_86 der Fall ist...aber solche tatsächlichen Hypochonder (Hypochondrie ist eine Diagnose und das daher bitte nicht als Beleidigung auffassen) und Patienten mit Somatisierungs-Störungen gibt es bei Menschen mit ADHS sehr viele...und folglich auch hier im Forum und dann auch im Forenbereich Medikamente...

    Ich persönlich sehe wie gesagt Erfahrungsberichte bzw. Tagebücher über Medikamentenwirkungen in Internetforen wie diesem tendenziell negativ...aus den bereits genannten Gründen...

    ...wenn Leser von Threads des Bereichs Medikamente Informationen haben wollen über die Wirkung von ADHS-Medikamenten...die beste Adresse dafür ist der behandelnde Arzt, der die ADHS-Medikamente verschreibt....ansonsten gilt auch "Learning by Doing" bzw. "Probieren geht über Studieren"...an ärztlich verordneten ADHS-Medikamenten in therapeutischer Dosierung und unter ärztlicher Aufsicht ist quasi noch keiner gestorben...und abhängig ist auch noch keiner geworden...Plus: Hier im Forum, gerade auch im Medikamenten-Bereich ist als psychiatrisch ausgebildete Fachperson immer mal wieder unterwegs Herr Dr. Martin Winkler (Oberarzt an der Schön-Klinik in Bad Kösen) unter dem Pseudonym "web4health"...die Kapazitäten und die Zeit von Herr Dr. Winkler sind natürlich begrenzt, aber wer wirklich brennende Fragen zur Medikation bei ADHS hat, der kann "web4health" auch anschreiben bzw. kontaktieren über PN, er hat hier bisher anscheinend solche Fragen im Forum an ihn über PN auch beantwortet...


    PS: @ Esther_86: ich hatte natürlich nicht vor, dich zu beleidigen, sondern das war gedacht als Kritik an der Sache, was mir jedoch nur "suboptimal" gelungen war......
    Geändert von ChaotSchland (10.10.2016 um 16:31 Uhr)

  2. #12
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 2.822

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    Du siehst die Dinge in vielen Punkten richtig, aus pur medizinischer Sicht.
    Menschlich kann der Austausch von eigenen Erfahrungen jedoch nicht sooo
    falsch sein. Dem Einen oder Anderen hilft es evtl sogar.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    ...Stimmt...das Forum ist ja gerade auch dazu da, zum Austausch eigener Erfahrungen...im Medikamenten-Bereich hier im Forum ist das mit dem Austausch eigener Erfahrungen aber "tricky" und ich sehe das dort mit gemischten Gefühlen...

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    @Chaosschland - nee beleidigt hast du nich ja nicht, ich fühl mich nur so, aber das hat natürlich andere Gründe und Ursachen biographisch begründet. Ich verstehe deine Sicht vollkommen, da ich diesbezüglich gemischte Gefühle hab da ich die medizinische. Gründe auch nachvollziehen kann. Ich finde dein Kommentsr hat eine interessante Diskussion ausgelöst, oder das Thema an sich, also auch daraus was gelernt. Unter anderem - auf mein Gefühl hören und wenn ich mir nicht sicher bin- es lassen :-) ( wollte ja nicht zunächst sowas tagebuchmässiges machen, dann wieder nicht dann wieder doch) . Ich denke das Thema kann geschlossen werden, habe ich Fragen die ich hier beantwortet bekommen kann ( Erfahrungsberichte ) frag ich, wenn es was wichtiges medizinisches ist den Arzt.

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    Ich fände es schade, Esther, wenn du das hier beendest, bevor es angefangen hat.

    Denn einerseits denke ich, jeder sollte genug Eigenverantwortung zeigen, wenn er dein Tagebuch liest und sich bewusst sein, dass das deine ganz persönlichen Erfahrungen sind und nicht auf jeden übertragbar.
    Wer denkt, ich nehme kein Medikinet adult, weil das macht Haarausfall, hat es nicht verstanden und sollte an sich gar nichts mehr lese, vor allem keine Beipackzettel
    Und wie ich deinen ersten und einzigen Eitrag als Tagebuch gelesen habe, hast du nicht bewertet sondern nur aufgeschrieben, was du wahrgenommen hast.
    was ist daran denn verkehrt?

    Ich lese besonders als Neuling, jedenfalls gerne die Einträge, die beschreiben, wie die Dosis gesteigert und wie sie gewirkt hat. Bei manchem kann ich nicken und denken, oh ja, das kenne ich. Bei anderen bin ich erstaunt, oder interessiert, oder auch beglückt, dass es bei mir doch anders war. Jedem das Seine.

    Du zwingst doch niemanden deine Beiträge zu lesen und wem es nicht gut tut, läßt es eben, so ist es nun mal im Leben.
    Oder verstoßen sie gegen irgendwelche Regeln, die mir gerade nicht im Kopf sind, aber dafür sind dann ja die Mods zuständig

    LG lillith

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    Ich habe nichts grundsätzliches dagegen und schließe mich in einigen Punkten lilith an. Es ist sicherlich nützlich, die Veränderungen genau zu beobachten und festzuhalten, wenn du berücksichtigt, dass es, worauf chaotschland schon einging, gewisse Risiken bei der Selbstbeobachtung gibt, z.B. dass intensives self-monitoring von Körpersymptomen, etwa Herzklopfen in der Einstellungsphase per se den Einstieg in eine körperbezogene Angstsymptomatik sein kann. Ist Typ-Sache und abhängig von der Qualität der Aufklärung, die dir bezüglich der Medikamenten-Einstellung zuteil wurde.

    Trotzdem würde ich mir die Frage stellen, ob mir der allgemein zugängliche Bereich dafür taugen würde oder ich es privater gestalten wollen würde, evtl. indem du eine Gruppe dafür anlegst (das bietet beides: mehr Austauschmöglichkeit als ein individuell geführtes Tagebuch, aber nicht die komplette Öffentlichkeit des großen Forums). Beantworten kannst du die Frage aber nur für dich.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Ritalin-Anfänger-Tagebuch

    Dankeschön für alle antworten und den Austausch :-) und Mikrobeobachtungen wollte ich nicht schreiben, ich glaub dazu wäre ich sich zu faul :-) mir ging es eher um mir das sich-bewusst-machen und in-sich-hineinhören mit Maß natürlich

    Wen und Wo bitte ich um Verschiebung in den geschützten Bereich ?

    Lieber Admibistrator kannst du mein Thema in den geschlossenen Bereich stellen? Ist das Ok ?

    Liebe Grüße

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult Anfänger
    Von Medhikhinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 09:41
  2. Achtsamkeitstraining (GU Multimedia) - geeignet für Anfänger
    Von Waldsteinie im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.01.2016, 13:50
  3. Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger
    Von Schnupferich im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 384
    Letzter Beitrag: 22.12.2013, 16:39
  4. Mein Ritalin-Tagebuch
    Von pgras im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.02.2012, 08:45
Thema: Ritalin-Anfänger-Tagebuch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum