Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Mir ist eines noch wichtig, dass hier niemand etwas falsches denkt.
    Die Dosis (auch wenn sie viel zu hoch war) die ich über einige Tage genommen habe war natürlich nicht im selbstversuch sondern nach Rücksprache mit 3 Ärzten. Auch wenn es nicht gut war aber das war nicht nach dem Motto: ach geil ich nehm einfach so viel ich Bock hab
    Ich danke allen für das Feedback und die Anregungen!
    Lg

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 7.924

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Felgirl schreibt:
    Hi danke dir
    Und zum Thema Abhängigkeit , naja wenn jemand aufgrund von ADS eine Stimulanz jeden Tag einnimmt dann ist das ja mit Sicherheit eine Abhängigkeit. Natürlich ist es entscheidend ob die Toleranzentwicklubg, Dosissteigerung, Konsum trotz negativer Folgen etc dazu kommt rein diagnostisch aber abhängig ist denk ich mal jeder der mit MPH oder Amphetamin behandelt wird in einem gewissen Sinne
    Liebe Grüße
    Abhängigkeit höchstens in dem Sinne, dass man von einem Medikament abhängig ist, um z.B. bestimmte Dinge leichter machen zu können.
    Man kann es aber nicht mit Deiner früheren Abhängikeit vergleichen. Was meinst Du, wie oft ich meine Medis einfach vergesse. Oder in der
    letzten Woche habe ich sie einfach nicht genommen, wegen einer OP und merke nichts. Weder körperlich noch psychisch. Einer Substanzabhängigen
    Person könnte das nicht passieren. Da kreisen die Gedanken Tag und Nacht um die Substanz.

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    SO habe ich es gemeint. Genau die richtigen WOrte hast du da getroffen!
    Also abhängig in dem Sinne wie jemand mit Bluthochdruck auch seine Medis braucht (wie wir ja auch) und die Abhängigkeit in Richtung Sucht sind natürlich zwei paar Schuhe

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Hallo,
    War nun heute früh bei einem Psychiater in meiner Umgebung, der auf die Stimulanzientherapie mit Erwachsenen bei ADHS spezialisiert ist.
    Kurzum: es war ein sehr hilfreicher Termin, er hat sich viel Zeit genommen und sich trotz meiner langen psychischen Leidenszeit und der Polytoxikomanie (aktuell und seit eineigen Monaten kein Beikonsum/Alk, keine Depris/Ängste) definitiv für eine Therapie mit Stimulanzien ausgesprochen, da er der Ansicht ist, dass die Erkrankungen Folge des gestörten Dopaminstoffwechsels sind.
    Die Dosierung welche ich die ersten 2 Wochen hatte, 3*60mg Elvanse, empfand er als unsinnig und zu hoch! An dieser Stelle danke an web4health und alle die darauf aufmerksam gemacht haben.
    Er schlug vor die Dosierung bei 2*60mg zu lassen und eine Dosis zu kicken. Also eine Morgens und eine Nachmittags.
    Ich denke soweit ist das in Ordnung, allerdings würden mich Meinungen/ Erfahrungen zu einigen Dingen interessieren. Ich habe diese Fragen nicht mehr untergebracht, da ich sie im Termin vergaß oder er auch auf die ein oder andere keine Antwort wusste.
    Ich habe an einigen Tagen beobachtet, dass die erste Dosis eine gleichmäßige, ausreichende Wirkung für knapp 3 Stunden hatte. Ich verstehe nach wie vor nicht warum es so kurz ist. In der Packungsbeilage steht immerhin 13 Stunden ca. Ok egal, da ich ja eine zweite Dosis habe. Nun das weitere Problem: Die zweite Dosis hat, sagen wir mal sehr unregelmäßig gewirkt. Nach 1 Stunde Wirkung wieder da, Symptome weg. Dann für 2 Stunden eine starke Müdigkeit und ab Abends (also viele Stunden nach der Einnahme) nochmal ein totales Anfluten.
    Ist für mich nicht ganz verständlich und wäre schön wenn mir da jemand helfen kann!
    Es ist mir bewusst, dass so etwas von vielen Faktoren abhängt. Allerdings kann ich sagen, dass ich alles getan habe um möglichst viele dieser Auszuschließen und ich habe es trotzdem mehrere Tage nun zumindest ähnlich beobachtet. (Andere Medis nur Morgens genommen, genug geschlafen, getrunken, gegessen alles regelmäßig, 1 Stunde Tennis, 4h Arbeit, kein Kaffee, keine Energy Drinks, nichts anderes aufputschendes).
    Also zusammengefasst (BEISPIEL)
    9 Uhr Einnahme 60mg Elvanse: 9.30-12.30 Uhr erwünschte Wirkung, dann ab 13 Uhr merklich aufkommende Symptome (wie ohne Medis).
    14 Uhr Einnahme 60mg Elvanse: 14.30-17.30 sehr ungleichmäßige Wirkung, dafür aber nochmal gg. 18 Uhr anscheinend ein kleiner Peak..
    19 Uhr: Rebound, und der ist echt unangenehm aber das kennt hier wohl jeder. Meine Symptome brechen über mich herein und ich muss viele Verhaltensstrategien anwenden um halbwegs gut über den Abend zu kommen.
    Nach einigem Recherchieren bin ich darauf gestoßen, dass der PH Wert des Magen/Darm Traktes etwas damit zu tun haben kann und auch in der Packungsbeilage steht, dass Vit. C die Ausscheidung beschleunigen kann (saurer PH) und die HWZ damit verringern? und ein alkalischer PH Wert das Gegenteil. Kenne mich da gar nicht aus und hoffe sehr es weiß hier jemand.
    Da ich Vitamine Supplementieren muss und noch nie auf den PH Wert meines Magen Darm Traktes Wert gelegt habe ist es ja eine Frage Wert^^
    Ein anderer Punkt ist, dass ich sehr viel Wasser trinke (4l / Tag ca., früher auch viel Cola Zero und Energy drinks). Kann die Menge und Art der aufgenommenen Flüssigkeit einen Einfluss auf die Wirkdauer und Stärke haben?
    Wenn die zweite Dosis weiterhin sehr unzuverlässig wirkt, wäre eine Idee statt einer zweiten Elvanse Dosis einfach eine Attentin (oder den Saft) am Nachmittag zu nehmen? Nicht mit einer Dosissteigerung des DAmph. im gesamten einhergehend natürlich!!!
    Ziel ist für mich nach wie vor: Die Dosis so zu halten, dass ich lange von dem MEdikament profitieren kann und alles zu tun damit diese so niedrig wie möglich aber eben trotzdem gut aushaltbar für mich ist!
    Ich bedanke mich schon ganz herzlich für die Antworten!
    <3

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.253

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Also mit PH Wert etc.kenn ich mich nicht aus,aber bei mir ist die Wirkzeit zuverlässig wenn ich
    -genug geschlafen habe
    -immer vor der Einnahme morgens ein eiweißhaltiges Frühstück zu mir nehme,Koffein in Maßen,möglichst keine Cola oder zu zuckerhaltiges zwischendurch (zb.Haferflocken mit obst und Joghurt,nüssen,käsebrot)
    -und mittags pünktlich wieder eine ausgewogene Mahlzeit,Kaffee danach

    Gewisse Schwankungen kann man nie verhindern,bei Frauen durch hormonelle Einflüsse etc.
    Aber mit vernünftiger Ernährung kann man einiges bewirken.
    Ich würde es so nochmal versuchen und nicht auf was anderes umsteigen bzw.hinzunehmen.

    Mehr als 4l würde ich auf keinen Fall trinken das bringt nur den Salzhaushalt durcheinander.

  6. #26
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Ja denke auch das es so am sinnvollsten ist da es mir schon stark hilft. Die Schwankungen sind erträglich insgesamt ein super Medikament, man kann froh sein dass es sowas gibt
    Danke dir!

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    web4health hat mich wahrscheinlich schon auf /ignore gesetzt Schade, mich hätte seine/ihre Meinung interessiert...

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Hey Leute danke nochaml für euere Hilfe und Antworten. Von mir aus kann das Thema geschlossen werden, da der Grund, warum ich den Topic eröffnet habe zufridenstellend geklärt wurde
    Bis bald danke euch!

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Felgirl schreibt:
    9 Uhr Einnahme 60mg Elvanse: 9.30-12.30 Uhr erwünschte Wirkung, dann ab 13 Uhr merklich aufkommende Symptome (wie ohne Medis).
    14 Uhr Einnahme 60mg Elvanse: 14.30-17.30 sehr ungleichmäßige Wirkung, dafür aber nochmal gg. 18 Uhr anscheinend ein kleiner Peak..
    19 Uhr: Rebound, und der ist echt unangenehm aber das kennt hier wohl jeder. Meine Symptome brechen über mich herein und ich muss viele Verhaltensstrategien anwenden um halbwegs gut über den Abend zu kommen.

    Ziel ist für mich nach wie vor: Die Dosis so zu halten, dass ich lange von dem MEdikament profitieren kann und alles zu tun damit diese so niedrig wie möglich aber eben trotzdem gut aushaltbar für mich ist!
    Ich bedanke mich schon ganz herzlich für die Antworten!
    <3
    Hab das eben hier kurz gelesen. Schön, dass du mittlerweile in fähigen Händen bist. Eine kleine Anmerkung noch, weiß nicht, ob ich es an anderer Stelle schon erwähnt hatte: Wie schnell es wirkt, kannst du dadurch beeinflussen, ob du das Medikament als Kapsel zu dir nimmst oder die Kapsel öffnest und den Inhalt in Wasser auflöst und dann trinkst. Letzte Variante wirkt logischerweise schneller und viele sagen, die Wirkung sei so schwankungsärmer, sprich dauerhafter auf selbem Level. Lohnt sich vielleicht es auszuprobieren... Wünsche weiterhin alles Gute.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme

    Hi Danke für deine Nachricht! Es ist nun so, dass ich morgens 60mg Elcanse nehme. Damit läuft es gut und mittags habe ich Attentin 2*10 mg. Damit komme ich bisher gut zurecht und denke so wird es erst mal weiter laufen! Danke nochmals! Lg

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elvanse - Erfahrungen - Wirkung - Dosierung
    Von crazyrunner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 12:30
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.09.2016, 12:24
  3. Elvanse Dosierung
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2016, 15:30
  4. etwas ratlos...
    Von chaos2.0 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 21:20
  5. Erste Einnahme, etwas verunsichert...
    Von Holdibaldi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 12:36
Thema: Etwas ratlos mit Elvanse, Dosierung und Einnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum