Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Wirkungsänderung bei Eindosierung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 19

    Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    Hallo liebe Mitchaoten,

    ich bin momentan in der Einstellung mit Ritalin Adult.

    Die ersten knapp 2 Monate mit 10mg, jeweils täglich morgens eine Pille.

    Nun seit ein paar Tagen bin ich bei 20mg einmal am Tag.

    Klappt auch alles soweit ganz gut, Wirkung ist bei den 20mg schon besser als bei den 10mg.

    Jedoch stelle ich mir nun eine Frage...man liest ja immer mal wieder, dass manche Leute die Pillen nicht täglich nehmen, sondern mehr "bei Bedarf". Und eigentlich wirkt Ritalin, soweit ich das verstanden habe, ja auch unmittelbar (also ab etwa 30 Minuten nach Einnahme), und dann für eine gewisse Zeit und dann nicht mehr. Ist damit also KEIN Spiegel-Medikament.

    Ich frage mich nun jedoch, ob sich der Körper die erste Zeit trotzdem erst irgendwie auf das Medikament einstellen muss und such die Wirkung also in der Anfangszeit bei täglicher Einnahme irgendwie erst "einpendeln" muss?

    Oder wirken die Tabletten von der ersten Einnahme an quasi in vollem Umfang, und nur die subjektive Wahrnehmung ändert sich mit der Zeit?

    Denn mir wurde gesagt, gerade zu Beginn der medikamentösen Therapie ist es wichtig, die Tabletten auch wirklich täglich zu nehmen, auch wenn man später evtl vor hat, das Medikament eher "nach Bedarf" zu nehmen.

    Würde mich über Informationen/Meinungen dazu freuen.

    Ich wünsche euch allen noch einen entspannten Sonntag Abend... ☺️

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.379

    AW: Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    Ich habe zu Beginn meiner Einstellung ca.3 Monate das Ritalin LA( jetzt Adult ) täglich genommen und dann in Absprache mit dem doc angefangen, es an Wochenenden und teilweise in Urlauben wegzulassen.
    Funktioniert ganz gut, aber nur weil ich an den Tagen ohne die Anforderungen, die ich zu bewältigen habe in hohem Maße selbst bestimmen kann. Ist das nicht der Fall nehme ich es.

    Mein Körper hat sich an das regelmäßige on/off gewöhnt, an den Tagen ohne bin ich manchmal müder als sonst, ansonsten klappt das bei mir problemlos.

    Aber am Anfang sollte man es deswegen täglich nehmen um zum einen seine Dosis zu bestimmen und auch auf Veränderungen zu achten die die Medikamenteneinnahme mit sich bringt.
    Und das gelingt nicht bei unregelmäßiger Einnahme...

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    Danke für den Beitrag ☺️
    Heißt demnach also, die Wirkung bzw deren Intensität ändert sich in der ersten Zeit nicht, in Form einer Art "Eindosierung"?

    Sondern wenn es einem so vorkommt, dann eher, weil man mehr lernt, auf bestimmte Veränderungen zu achten?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.379

    AW: Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    In der Eindosierungsphase lernst du bei welcher Dosis du die optimale Wirkung bei möglichst wenig Nebenwirkungen hast.Dann bleibst du auf dieser Dosis und beobachtest welche Auswirkungen das auf dich und dein Leben hat.Und dafür braucht man Zeit.

    Hoffe ich hab deine Fragen richtig verstanden?

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    Im Prinzip halb ja und halb nein... 😊
    Wie die Eindosierung in etwa abläuft, ist mir bewusst.

    Ich meinte eher, ob MPH, obwohl es keinen Wirkungsspiegel aufbauen muss, trotzdem zu Beginn erst mit der Zeit immer besser wirkt, man also, auch wenn man die passende Dosis gefunden hat, erst nach einer gewissen Einnahme-Zeit (gemeint sind hier TAGE, nicht Stunden ☺️) immer mehr/immer deutlicher Veränderungen bemerkt?

    Oder ist es so, dass die Dinge, die zb bei der Einnahme von 20mg Ritalin Adult verbessert werden, von der Einnahme der ersten Tablette an da sind?

    Ach man...es ist spät, und ich kriege gefühlt irgendwie keinen vernünftigen Satz mehr hin... 😂

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.208

    AW: Wirkungsänderung bei Eindosierung?

    Nein, es wirkt nicht mit der Zeit besser, die positive Wirkung ist sofort da. Aber da nicht jeder Tag gleich ist und nicht jeder Tag die gleichen Herausforderungen hat, ist es sinnvoll sich die Wirkung einer bestimmten Dosis einige Tage anzusehen, bevor man wieder steigert. Außerdem ist es in Bezug auf die Nebenwirkungen besser, langsam zu steigern.

    Es gibt sogar häufig einen einmaligen (!) Gewöhnungseffekt im ersten Vierteljahr, wo man merkt man muss noch einmal die Dosis steigern um die gleiche gute Wirkung zu bekommen. Das wiederholt sich aber dann nicht mehr, Angst dass man immer wieder steigern muss brauchst du nicht haben.

Ähnliche Themen

  1. eindosierung von dexamphetaminsaft gestaltet sich unerwartet
    Von huenchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 5.04.2014, 10:19
  2. Eindosierung // Medikinet adult
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.05.2013, 23:27
  3. Eindosierung Medikinet Adult
    Von Tibi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 14:29
Thema: Wirkungsänderung bei Eindosierung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum