Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 68

Diskutiere im Thema Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.873

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Mich hat es so verändert, dass ich mich nicht mehr so anstrengen muss, um so zu sein, wie ich will.

  2. #12
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.536

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    [off topic on]

    Eiselein schreibt:
    ist das eigentlich eine Kuh oder ein Ochse (oder ein Porträt Deiner Ex-Frau), Dein Avatar, das wollte ich schon immer mal wissen..?)
    Das Kalb in meinem Avantar ist erst 1 Stunde alt. Da kann man noch nicht feststellen, ob es eine Kuh oder ein Bulle ist....ohne dass einen die Mutter auf den Pelz rückt.

    Meine Exfrau ist eine Rot-Bunte.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	11221759_1598022417103158_1733471887426535824_n.jpg
Hits:	90
Größe:	117,9 KB
ID:	22306

    [off topic off]
    Geändert von Steintor ( 4.09.2016 um 23:36 Uhr)

  3. #13
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Hallo,

    ich kann Medikamente gegen ADS/ADHS nur befürworten.
    Ich selber bin froh das ich den Schritt nochmal zum Neurologen gemacht habe.
    Es ist zwar noch nicht so wie es sein soll aber das ändert sich noch.
    Auf jedenfall helfen die einen schon enorm, wenn man das richtige Medikament und vorallem die richtige Dosierung hat.

    MfG Marci

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Steintor schreibt:
    Das "Schlechte" kannst du getrost ignorieren. Es sind die Unwissenden, die Methylphenidat schlecht reden. Ich nehme seit vielen Jahren Methylphenidat und bin immer noch extrem zufrieden damit.

    schließ ich mich an.
    das einzige und sinnvollste medi mit dem ich seit jahren klarkomme ohne nws und wirkverändrungen.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    medikamente sind bei adhs, und vor allem mph leider leider das erste mittel der wahl.


    da adsh eine leistungsstörung ist, also nur an den leistungspunkten im alltag und im job auftaucht und nicht vorher, kannst du die nur ganz schwer anders behandeln. ich würd mich lieber erstmal richtig schlau machen und nicht aus einem schlechten bauchgefühl vielleicht eine hilfreiche therapie verweigern.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Steintor schreibt:
    Das "Schlechte" kannst du getrost ignorieren. Es sind die Unwissenden, die Methylphenidat schlecht reden. Ich nehme seit vielen Jahren Methylphenidat und bin immer noch extrem zufrieden damit.
    Steintor schreibt:
    [off topic on]



    Das Kalb in meinem Avantar ist erst 1 Stunde alt. Da kann man noch nicht feststellen, ob es eine Kuh oder ein Bulle ist....ohne dass einen die Mutter auf den Pelz rückt.

    Meine Exfrau ist eine Rot-Bunte.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	11221759_1598022417103158_1733471887426535824_n.jpg
Hits:	90
Größe:	117,9 KB
ID:	22306

    [off topic off]
    diiie ist ja niedlich.. hat die auch adhs. hörner hat sie ja

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.482

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    da adsh eine leistungsstörung is
    NO!

    also nur an den leistungspunkten im alltag und im job auftaucht und nicht vorher
    Ähhhmmmm ...
    doch besser kein Kommentar abgeben "Brainman".... AUS! es ist zu spät !!!

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    da adsh eine leistungsstörung ist, also nur an den leistungspunkten im alltag und im job auftaucht und nicht vorher
    Nein.
    ADHS wirkt sich auch im Privatleben aus, wenn das dem einen oder anderen vielleicht auch erst nach dem schweren Motorradunfall und/oder der dritten geschiedenen Ehe und/oder den Riesenschwierigkeiten mit den Kindern und/oder der Privatinsolvenz und/oder dem BurnOut und/oder der sozialen Isolation klar wird.
    Natürlich muss all das nicht jedem Menschen mit ADHS zustoßen, aber die Tendenzen werden aus meinem überzeichneten Satz vielleicht klar.

    Es ist großer Unsinn, zu glauben, dass Methylphenidat nur ein Mittel zur Leistungssteigerung im Beruf sei.
    Bei ADHS ist es ein Mittel dafür, sich in die Lage zu bringen, arbeitsfähig zu werden - in allen Bereichen des Lebens (und daher würde ich - gerade am Anfang der Medikation und Veränderung - Methylphenidat nicht mehr "nach Bedarf" nehmen, sondern regelmäßig nach der ärztlichen Verordnung ... aber da musste ich auch selber drauf kommen, vielleicht muss man das selber und kann es sich nicht raten lassen)
    Die Arbeit (an sich selber) muss man dann allerdings selber machen.
    Von daher ist es natürlich schon eine enorme Leistungssteigerung - allerdings auf andere Art, als das normalerweise verstanden wird.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.777

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Ich kann noch immer eine Lanze für Sterattera brechen.

    Es hilft mir zwar nicht direkt bei der Konzentration, aber es macht mich doch gelassener, ich kann mich besser abgrenzen und sortieren und ... die innere Anspannung ist fast ganz weg. Alles das zusammen hilft mir dann auch wieder, dass ich mich auf eine Sache besser konzentrieren kann und ich kann jetzt auch viel besser dranbleiben oder überhaupt erst anfangen.

    Durch die 24-Stunden-Wirksamkeit habe ich auch kein ... Ich sage mal ganz böse ... "Auf und Ab" in der Dosierung. Maximal merke ich, dass es wieder etwas schlimmer wird, wenn ich das Medikament vergesse.

    Habe ich mich verändert? Ja, ich kann jetzt immer mehr die Person sein, die unter dem AD(H)S steckt und die ich gerne sein möchte. Hat sich mein Leben verändert? Ja, ich muss viel weniger Energie aufbringen, verzettel mich sehr viel weniger und kann ausdauernder dabei bleiben. - Tatsache ist, dass man sich über die Erfahrungen, die man im Leben macht eigentlich immer verändert! Schön ist es, wenn man dann auch mal einige positive Erfahrungen machen und sich auch Morgen noch an diese erinnern kann.

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht?

    Wie helfen denn die Medikamente, was ändert sich?

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikamente und/oder Neurofeedback?
    Von Maulbeere im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.09.2014, 17:09
  2. Medikamente nehmen oder nicht?
    Von finckla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.03.2014, 16:01
  3. Medikamente nehmen oder nicht?
    Von finckla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 14:03
  4. Medikamente oder nicht?
    Von TheProject im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 23:50
  5. Rauchen oder Medikamente
    Von luchs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 23:57
Thema: Medikamente bei ADS - sinnvoll oder nicht? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum