Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 48

Diskutiere im Thema Adhs und Cannabis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Adhs und Cannabis

    [ ... ] Gelöscht (multiple Verstöße gegen die Community-Regeln)
    Geändert von Alex (31.08.2016 um 21:42 Uhr) Grund: Siehe Edit

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Adhs und Cannabis

    [ ... ] Gelöscht (Verharmlosung von Drogen)
    Geändert von Alex (31.08.2016 um 21:49 Uhr) Grund: Siehe Edit

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Adhs und Cannabis

    Hi Tommytom,

    Tommytom schreibt:
    Also wer keine Ahnung hat sollte sich mal informieren.
    Man kann es aber auch andersherum wenden: Wer Ahnung hat, der kann der Ahnungslosigkeit vorbeugen!

    Als kleine Anregung: Im Titel nicht "ADHS und Cannabis" schreiben sondern z.B. "ADHS-Behandlung mit Medizinalhanf" oder so ähnlich.
    Es ist halt einfach so, dass die meisten Menschen mit Cannabis nicht unbedingt positive Assoziationen verbinden.

    Tommytom schreibt:
    Hilft halt nicht jedem aber mir und vielleicht auch anderen die wissen wie man damit umgeht.
    Offenbar ist die Forschung bezüglich Medizinalhanf gerade aktiv, aber belastbare Ergebnisse bezüglich ADHS liegen - glaubt man Google - bisher noch nicht vor. Individuelles "Geheimwissen" über eine als vorgeblich "medizinisch" etikettierte Hanf-Therapie in Sachen ADHS würde ich aber kategorisch ablehnen. Das stärkste Gegenargument - die Missbrauchs-Gefahr - hast du ja selbst schon genannt.

    Tommytom schreibt:
    Ich persönlich kann damit die Geschwindigkeit für den Moment aus meiner Art zu denken nehmen.
    So werde ich aufmerksamer und vor allem einfühlsamer im Bezug auf mein handeln und denkem.
    Das glaube ich dir gerne, aber einen solchen Effekt erreiche ich mit "herkömmlicher" Medikation (MPH). Weshalb das für dich nicht in Frage kommt, hast du entweder noch nicht erwähnt oder ich habe es überlesen. Wäre jedenfalls interessant zu erfahren.

    Lieben Gruß
    HS

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Adhs und Cannabis

    THC bei ADHS würde im genauen Gegensatz zu Stimulantien wie Methylphenidat bei ADHS vor allem zu Unproduktivität führen. Der herabsetzende Begriff (und das zurecht ! ) des "Kiffers" als unproduktiver Taugenichts kommt nicht von ungefähr.

    THC hat seine Berechtigung bei chronischen Schmerzpatienten, Tumor-Patienten und möglicherweise! (das müssen erst Studien ergeben, die es bis jetzt nicht gibt) einigen weiteren neurologischen Krankheitsbildern.

    Im Übrigen ist die Sache mit Psychosen etc. alles andere als zu vernachlässigen. THC ist Gift für die Persönlichkeitsentwicklung von pubertierenden Jugendlichen und das Argument mit der Einstiegsdroge, der dann härtere Sachen folgen, ist auch nicht aus der Luft gegriffen.

    Von einem längerfristigen Gebrauch von THC gerade bei reifenden Gehirnen in der Adoleszenz kann man nur unbedingt abraten..

    Wenn hier auf irgendwelche Links zur ARD verwiesen wird, derjenige scheint wenig Erfahrung zu haben, wie sehr die ARD Seriosität garantiert: nämlich gar nicht.

  5. #15
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.732

    AW: Adhs und Cannabis

    Wir hatten dieses Thema schon sooft, dabei ist dieses Thema so einfach zu erörtern: Cannabis ist verboten und Punkt.

    Weder Cannabis noch THC stehen in der Anlage III des BtMGs. Somit darf dieses Betäubungsmittel nicht verschrieben werden. Personen, die illegal Betäubungsmittel konsumiert haben, sollten das nicht öffentlich in einem Forum, schon gar nicht in diesem, erzählen,

    Fall ihr mir nicht glaubt, dann schaut selbst im BtMG nach:
    BtMG - Einzelnorm

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Adhs und Cannabis

    [ ... ] Gelöscht (Angriffig und beleidigend, siehe Community-Regeln)
    Geändert von Alex (31.08.2016 um 21:50 Uhr) Grund: Siehe Edit

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Adhs und Cannabis

    Ich muss da mal was klarstellen:

    Medizinalhanf ist nichts anderes als Cannabis.
    Cannabis wird in Cannabis Sativa und in Cannabis Indica unterteilt. Alles ist Cannabis. Sogar Haschisch ist ein Cannabisprodukt. In Deutschland mit Ausnahmegenehmigung zu Höchstpreisen von 15€ bis 25€ pro Gramm "erwerblicher Medizinalhanf" wird im Labor auf THC- und CBD-Gehalt gemessen. Die Versorgung mit Medizinalhanf wird von keiner Versicherung übernommen. Die Kosten von Dronabinol, Cannabinoiden in Tropfenform, liegen weit über denen von denen der Blüten. Diese Blüten muss man nicht abwertend ausgedrückt "kiffend" inhalieren, man kann sie auch oral am Stück einnehmen, als Tee aufbereiten oder eben extrahiert als Dronabinol einnehmen. Aktuell gibt es sechs verfügbare Sorten mit jeweilig unterschiedlichem Wirkstoffgehalt, der auch mal schwanken kann, was weiter kein Drama ist.
    Der deutsche Medizinalhanf wird in Österreich erzeugt und in Deutschland weiterverarbeitet und verpackt. Den deutschen Medizinalhanf muss der Patient erst von Verunreinigungen wie Samen reininigen. So etwas ist nicht gerade als hochwertige Qualität einzustufen!

    Welche Menschen haben positive Assoziationen mit ADHS und Ritalin?


    [ ... ] Gesamten Rest gelöscht (Beleidigung, Verharmlosung von Drogen, Schilderung von Drogenkonsum, und und und ...)
    Geändert von Alex (31.08.2016 um 21:59 Uhr) Grund: Siehe Edit

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Adhs und Cannabis

    [ ... ] Gelöscht (Verharmlosung von Drogen)
    Geändert von Alex (31.08.2016 um 22:00 Uhr) Grund: Siehe Edit

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Adhs und Cannabis

    Entschuldigung für den Impulsivaussetzer.


    ChaotSchland schreibt:
    ...das Argument mit der Einstiegsdroge, der dann härtere Sachen folgen, ist auch nicht aus der Luft gegriffen.

    Meinst Du mit härteren Sachen MPH(..........) gelöscht siehe Communityregeln. und Antidepressiva, die einen endgültig ruinieren?
    Geändert von Emely (31.08.2016 um 11:30 Uhr) Grund: siehe Edit

  10. #20
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.732

    AW: Adhs und Cannabis

    Es gibt mehrere gute zugelassener ADHS-Medikamente. THC gehört nicht dazu. Somit erübrigt sich jede Diskussion.

    Gesendet von meinem HUAWEI U8666E mit Tapatalk

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis
    Von Maiskolben im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 27.02.2016, 22:29
  2. sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis
    Von Maiskolben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 19:20
  3. Cannabis: Eine wichtige Behandlungsmöglichkeit bei ADHS
    Von Glückshormon im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 22:51
  4. Hilft Cannabis gegen ADHS-Symptome?
    Von Noodle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 09:31
  5. ADHS + Cannabis + Psychosen
    Von xilef im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 17:54
Thema: Adhs und Cannabis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum