Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema USA-Reise und MPH Mitnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    USA-Reise und MPH Mitnahme

    Hi Forum,

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen..

    Ich muss im September beruflich in die USA reisen. Für die Mitnahme des benötigten Bedarfs an Ritalin Adult lasse ich mir eine ärztlich attestierte Bescheinigung austellen, wie hier beschrieben: Auslandsreisen mit Medikamenten - ADHSpedia

    Muss ich diese von der Gesundheitsbehörde auch beglaubigen lassen? Dies steht im obigen Link nur unter den Bestimmungen zu den Schengen-Ländern.
    Vermutlich muss das bei der Einreise proaktiv beim Zoll angemeldet werden, und nicht erst bei Entdeckung bei der Taschenkontrolle, richtig?

    Schöne Grüße

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    Ja, du musst es beglaubigen lassen.
    Und nein, du musst es nicht von, dir aus anmelden.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    Setze es doch einfach für die Reise ab.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    Cube schreibt:
    Setze es doch einfach für die Reise ab.
    Ja, vielleicht mache ich es so. Ich bin nicht so begeistert wenn das Gesundheitsamt involviert wird, selbst wenn die Diagnose nicht angegeben ist.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    :-)

    Alleine der Aufwand dafür würde mich abschrecken. Ein Urlaub ohne MPH tut dem Körper sicher auch mal ganz gut. Denk nur daran, dass man beim Absetzen unter Umständen ein paar Tage bisschen KO ist. Ich würde es ein paar Tage vor dem Urlaub absetzen, nicht dass Du im Urlaub erstmal KO bist.

  7. #7
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.252

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    Cube schreibt:
    Setze es doch einfach für die Reise ab.
    Solche "Empfehlungen" finde ich sehr fahrlässig. Es handelt sich davon ab um eine berufliche Reise ... Ich würde das vor allem mit dem Arzt absprechen!
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass eigenmächtige Auslassversuche mächtig nach hinten losgehen können. Am Ende benötigt es ggf elend viel Zeit für die anschließenden Aufräumarbeiten ...

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    TrailofGrief schreibt:
    Ja, vielleicht mache ich es so. Ich bin nicht so begeistert wenn das Gesundheitsamt involviert wird, selbst wenn die Diagnose nicht angegeben ist.
    Was spricht denn aus deiner Sicht dagegen?
    Zumindest für Brandenburg kann ich dir sagen, dass das sehr unkompliziert ist und absolut keine Auswirkungen auf Irgendwas hat. Das ist ja die Landesbehörde.

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    sunny1965 schreibt:
    Was spricht denn aus deiner Sicht dagegen?
    Zumindest für Brandenburg kann ich dir sagen, dass das sehr unkompliziert ist und absolut keine Auswirkungen auf Irgendwas hat. Das ist ja die Landesbehörde.
    Es geht um eine behördliche Bewilligung, die davon eventuell tangiert wird. Mehr möchte ich dazu aber nicht sagen.

    Ich habe das Medikament im Urlaub schonmal versuchsweise abgesetzt - das war nicht dramatisch. Allerdings muss man im Urlaub auch nicht so funktionieren wie auf einer Dienstreise.

    Danke Euch für die Hilfe!

    Schönen Gruß

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.217

    AW: USA-Reise und MPH Mitnahme

    In den allermeisten Fällen wird die eine Sachbearbeiterin nicht erfahren, was die andere macht. Eine Garantie gibt es natürlich nicht.

    Zuständig ist (je nach Bundesland) manchmal das Gesundheitsamt deines Wohnortes, manchmal das Gesundheitsamt wo der verschreibende Arzt sitzt, und manchmal auch ein Landesamt weit weg von deinem Wohnort. Ist es so wahrscheinlich, dass dieselbe Stelle für deine Bewilligung zuständig ist?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. (Flug-)reise nach Irland - BTM-Mitnahme
    Von alice_s im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2016, 00:13
  2. Mitnahme von Medikinet bei Auslandsstudium
    Von Looking im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 16:58
Thema: USA-Reise und MPH Mitnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum