Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Elvanse 30mg (Anfang) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    Frage Elvanse 30mg (Anfang)

    Hallo miteinander

    Ich bin seit einem Jahr wieder in medikamentöser Therapie (20 Jahre alt). Begonnen habe ich mit Concerta (36mg) und nahm dieses auch gut ein halbes Jahr. Da dieses Medikament bei mir Magenproblem verursachte stellte man dann auf das Medikament Focalin XR (20mg) um.
    Das nahm ich bis Anfangs August. Ich spürte dabei keine positive Wirkung. Ich bekam Depressionen und mir war alles "scheissegal" .
    Als ich dann meinem Psychiater die Sache geschildert habe, stellte man noch einmal zurück auf das Concerta (36mg). Trotz Magenschoner wollte mein Bauch das Medikament einfach nicht vertragen.

    So kommen wir zu letzter Woche. Er sagte er hätte ein Medikament zum testen das erst seit kurzer Zeit in der Schweiz erlaubt ist. (Elvanse 30mg)

    Ich war natürlich bereits etwas nervös als ich auf der Packung "Lisdexamfetamin" gelesen habe. Einfach aus dem Grund das ich direkt an harte Drogen gedacht habe.
    Ich weiss natürlich nicht ob ich mir hier selbst eine andere Wirkung eingeredet habe.

    Wenn ich es um 06:30 Uhr nehme spüre ich die Wirkung förmlich um 07:30 Uhr. Danach habe ich ein komisches Gefühl in den Beinen. Kein schlechtes Gefühl aber ein sehr spezielles. Es fühlt sich an als würde mir jemand die Augen öffnen. Fast so als ob ich sie nicht mehr schliessen könnte. Was ich aber natürlich kann. Ich fühle mich wach, als ob ich Berge versetzen könnte. Kann mich auch viel besser konzentrieren. Sogar schon fast ein bisschen hyperfokussierend. Ich habe das Gefühl mein Puls sei höher (in Echt aber nur ein kleines bisschen). Wenn ich umherlaufe habe ich das Gefühl das meine Bein vor mir laufen. Auch muss ich mir immer in den Augen reiben. Ich denke nicht wegen eines Juckreizes sondern wegen Überanstrengung Diese Wirkung hält meistens nur bis 13:00-14:00 Uhr danach kann ich mich zwar noch besser konzentrieren aber ich fühle mich nicht mehr in der Lage Berge zu versetzen
    . Fühle mich danach wie mit Concerta (einfach ohne Magenprobleme). Seit dem ich diese Medikamente nehme habe ich praktische gar keine Magenprobleme mehr. Ich verspüre auch den ganzen Tag einen riesigen Durst. Ich habe in 10 Minuten fast 2 Liter Wasser getrunken am ersten Tag. Wenn die Wirkung am Abend langsam abnimmt bekomme ich auf der rechten Seite in auf meinem Kopf, Kopfschmerzen. Sehr speziell weil es immer an der selben stelle ist. Ist das die Gegend im Kopf wo sich das ganze Medikamenten Zeug freisetzt? Ich brauche auch weniger Schlaf denke ich. Habe das Wochenende zwar herrlich geschlafen, aber nur etwa 6 Stunden pro Nacht. Am Morgen "bevor" ich Elvanse (30mg) nahm war ich schon wieder topfit. Die Nacht auf Heute wurde ich das erste mal um 03:00 Uhr wach und konnte fast nicht mehr einschlafen weil ich so aufgeweckt war.

    Ich nehme die Tabletten jetzt seit 4 Tagen. Nimmt dieses komische "ich habe Drogen genommen" Gefühl wieder ab? Also diese "ich kann Berge versetzen Wirkung"? Nicht das ich Angst davor habe, aber es kommt mir irgendwie komisch vor.

    Kennt hier jemand, dass was ich hier beschreibe?


    Freundliche Grüsse aus der Schweiz

    cdr35



  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Wird vorbeigehen, keine Sorge

    Wenns nicht vorbeigeht, dann bist du wohl etwas überdosiert.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    AddOn schreibt:
    Wird vorbeigehen, keine Sorge

    Wenns nicht vorbeigeht, dann bist du wohl etwas überdosiert.
    Hallo AddOn

    Ja, ich hoffe schwer das es besser wird.
    Das Problem mit der Dossierung ist scheinbar, dass es nur 30/50/70mg gibt. Also ich habe bereits mit dem kleinsten begonnen. Es sind Kapseln wo man nicht "halbieren" kann.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  4. #4
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Ich kann da nur aus Erfahrungen mit dem Straßenäquivalent sprechen, und was du schilderst wäre dann wohl ein kleiner Rausch.
    Aber wie das mit Amphetaminen so ist, sollte bald ein Gewöhnungseffekt eintreten (Toleranz)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    esZet89 schreibt:
    Ich kann da nur aus Erfahrungen mit dem Straßenäquivalent sprechen, und was du schilderst wäre dann wohl ein kleiner Rausch.
    Aber wie das mit Amphetaminen so ist, sollte bald ein Gewöhnungseffekt eintreten (Toleranz)
    Hallo esZet89

    Was schon? Ich dachte das wäre doch bei ADHS'ler nicht so? Es sollte doch einen nicht so deutlichen Effekt von Amfetamin geben?
    Oder ist das nur bei Methylphenidat so?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. #6
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Es kommt auf die Menge an. In geringen Dosierungen ist es in der Tat so.

    Das was du beschreibst sind für mich eindeutige Zeichen eines leichten Rausches (Gefühl Berge versetzen zu können / Massiver Durst)
    Was jetzt auch nicht weiter schlimm ist, denn wie bereits erwähnt tritt bei täglicher Anwendung ein Gewöhnungseffekt ein. Dieser ist bei medikamentösen Dosierungen allerdings verschwindend gering.

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Mundtrockenheit sollte nicht mit Durst verwechselt werden.

    Die Ausdrucksweise in diesem Thread ist grenzwertig. Bin raus.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Hallo,

    esZet89 schreibt:
    Ich kann da nur aus Erfahrungen mit dem Straßenäquivalent sprechen, und was du schilderst wäre dann wohl ein kleiner Rausch.


    Ob du mit diesen Erfahrungen gerade bei einem "Neuling" in Sachen Amphetamin-Präparate am richtigen Platz bist, wage ich anzuzweifeln. Eine solche Aussage würde in mir dieses "ich nehme Drogen"-Gefühl noch um ein vielfaches verstärken.

    @cdr35,
    für mich liegt der Unterschied zwischen Medikament und Droge im Missbrauch solange ich etwas nach ärztl. Anweisung einnehme (und das auch gut vertrage) dann ist es Therapie, kein Drogenkonsum.
    Ich habe über drei Jahre hinweg Attentin eingenommen (3x 5mg tägl.), das ist unretardiertes Dexamfetaminhemisulfat. Ich kann dir bestätigen dass es sich in den ersten Tagen der Einnahme durchaus sehr anders anfühlt weil einem die plötzliche Motivation und Konzentrationsfähigkeit quasi "Flügel verleiht". Das sollte sich nach ein paar Tagen wieder normalisieren weil man sich an das Gefühl recht schnell gewöhnt.
    Wie lange nimmst du das Elvanse denn nun schon?

  9. #9
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Flammschwert schreibt:
    Hallo,



    Ob du mit diesen Erfahrungen gerade bei einem "Neuling" in Sachen Amphetamin-Präparate am richtigen Platz bist, wage ich anzuzweifeln. Eine solche Aussage würde in mir dieses "ich nehme Drogen"-Gefühl noch um ein vielfaches verstärken.

    @cdr35,
    für mich liegt der Unterschied zwischen Medikament und Droge im Missbrauch solange ich etwas nach ärztl. Anweisung einnehme (und das auch gut vertrage) dann ist es Therapie, kein Drogenkonsum.
    Ich habe über drei Jahre hinweg Attentin eingenommen (3x 5mg tägl.), das ist unretardiertes Dexamfetaminhemisulfat. Ich kann dir bestätigen dass es sich in den ersten Tagen der Einnahme durchaus sehr anders anfühlt weil einem die plötzliche Motivation und Konzentrationsfähigkeit quasi "Flügel verleiht". Das sollte sich nach ein paar Tagen wieder normalisieren weil man sich an das Gefühl recht schnell gewöhnt.
    Wie lange nimmst du das Elvanse denn nun schon?

    Dabei sagst du ihm doch das gleiche wie ich - nur durch die Blume.....
    Im Grunde ist nun mal jede Psychotrope Substanz eine Droge.
    Sorry meine Art ist da etwas direkter.
    Geändert von esZet89 (24.08.2016 um 05:54 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Elvanse 30mg (Anfang)

    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne meine Erfahrungen zu Elvanse mitteilen.
    Es ist das erste Medikament, das bei mir super wirkt (Konzentration, Fokus, Ausdauer, Aufmerksamkeit).
    Ich hatte vorher Medikinet, was im Vergleich zu Elvanse wirkungslos ist.
    Ich bin leider gerade auf 50 mg und so kommt es, dass ich um diese Zeit schreibe😁.
    Die Empfehlung hatte ich von meinem Therapeuten. In den Gesprächen hatte ich erwähnt, dass in der Zeit meines gelegentlichen Speed-Komsums ein super Abi gebaut habe.
    Daher schon vorab die Entwarnung: Elvanse ist von Drogenkonsum Lichtjahre entfernt!
    Die für mich ideale Dosis von 30 mg Elvanse schaltet mir den Zugriff auf mein Hirn frei. Ohne dies habe ich ein Durcheinander der Gedanken.
    Wenn Du Dich langfristig nicht wohl fühlst in Richtung Unruhe, Flattern: es gibt wohl jetzt auch 20 mg.
    Mir kam die erste Einmahme auch komisch vor. Ich war wach, konzentriert, hatte Ausdauer.
    Aber ich konnte aufgrund meiner kurzzeitigen Erfahrung mit Speed schon feststellen dass diese Wirkung nicht annähernd vergleichbar ist.
    Also wenn es hilft, sei froh😉

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin LA 30mg wirkt nicht mehr
    Von atreju im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 17:11
  2. Medikinet Adult: Sind 20+10mg das gleiche wie 30mg?
    Von HP_September im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 18:28
  3. Medkinet adult 20 vs 30mg
    Von Keratin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 13:12
  4. Ritalin LA 30mg
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 7.03.2011, 11:10
  5. Equasym retard 30mg - Preis / Kostenübernahme?
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 18:19

Stichworte

Thema: Elvanse 30mg (Anfang) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum